Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Import XAVC S mit P22U

Last post 02-17-2020, 10:50 by Asgard Di. 13 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  02-10-2020, 7:34 795018

    Import XAVC S mit P22U

    Hallo, Beim Import von XAVC S Dateien mit P22U werden die Daten nicht erkannt. Auf dem PC mit anderer Software sind die Clips ohne Probleme lesbar. Woran kann das liegen?

    Mein PC: CPU (Prozessor):Intel Core i7 9700K Core i7 8x3,6 GHz Coffee Lake

    Mainboard:ASUS TUF Z390M-Pro Gaming [WI-FI] (90MB0Y00-M0EAY0)
    Grafikkarte (VGA Card):ASUS ROG STRIX GTX1660TI O6G GAMING 6 GB GDDR6 (90YV0CQ0-M0NA00)
    Arbeitsspeicher (RAM):32GB Corsair Vengeance LPX Kit DDR4-2666 (CMK32GX4M2A2666C16)
    SSD:500GB Samsung 970 EVO Plus M.2 NVMe (MZ-V7S500BW)
    weitere SSDs:1TB Samsung SSD 860 EVO (MZ-76E1T0B/EU)
    Festplatte (HDD):Keine Festplatte
    2. Festplatte (HDD 2):Keine 2. Festplatte
    Laufwerk (Drive):ASUS DRW-24D5MT DVD Super Multi DL Writer Schwarz (90DD01Y0-B20010)
    2. Laufwerk (Drive 2):Kein 2. Laufwerk
    Netzteil (PSU):be quiet! Pure Power 11 600W CM Netzteil (BN298)
    Gehäuse (Case):be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 Schwarz (BGW15)
    CPU Kühler (Cooler):be quiet! Shadow Rock Slim (BK010)
    Betriebssystem (wird incl. Treib:Microsoft Windows 10 64Bit Professional vorinstalliert & Key (Ready to Work)
    Cardreader intern:Akasa InterConnect Pro USB 3.0 (AK-HC-05U3BK)
    W-LAN Adapter intern:Keine WLAN-Karte
    Soundkarte:onBoard Sound

    Vielen Dank für die Hilfe. Clauded

  •  02-10-2020, 8:31 795020 in reply to 795018

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Hallo @Clauded

    es wäre sehr nützlich, wenn du auch die verwendete VERSION von Studio22 ( Patchstand ) posten würdest, nur um sicherzustellen,
    daß du auch die aktuelle Version verwendest.

    Weiters die Fragen

    - WIE du die Videoclips in Studio hineingeholt hast ... (Watchfolder, Importer ? )

    - WAS liegt WO ?

    - Liegen auch Daten auf der Systemplatte ?

    Ein Screenshot der Datei-Eigenschaften ( Mit Media-Info ) wäre ebenfalls nützlich.

    Lg, Helmut

  •  02-10-2020, 12:01 795026 in reply to 795020

    AW: Import XAVC S mit P22U


    Hallo Helmut
     
    Vielen Dank für die prompte Hilfe. Ich versuche Dir die Angaben zu machen:
     
    Ich importiere über den Importer
     
    Was liegt wo, glaube ich nicht richtig zu verstehen.
     
    Ja, meine Daten liegen auf derselben Platte
     
    Eigenschaften von welcher Datei? Das XAVC S file?
     
    LG Clauded 
     
     
  •  02-11-2020, 4:43 795041 in reply to 795018

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Hallo, 

    ich muss vielleicht präzisieren: Der Importer erkennt die Speicherkarte inkl. Unterordner. Auf allen Stufen erhalte ich die Meldung, dass "in dem Ordner keine Elemente vorhanden seien". Im Unterordner "Thumbnail" erscheint jeweils das erste Bild von jedem Clip als jpg Datei, obwohl ich keine Fotos aufgenommen habe.

    Im Explorer werden alle Clips richtig dargestellt und sind z.B. über Windows Media Player einwandfrei abspielbar.

    Wer weiss Rat? Danke und LG Clauded 

  •  02-11-2020, 7:05 795043 in reply to 795041

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Hallo Clauded,

    die Dateien über den Importer nach Pinnacle zu kopieren, ist wenig sinnvoll.

    Deine Clips sind Videodateien, die man ganz einfach von der Speicherkarte in den Explorer kopiert.

    Um sie Pinnacle zugänglich zu machen, muss der Pfad im Watchfolder eingetragen werden, damit sie über die Bibliothek zugänglich sind.

    Erscheinen sie in der Bibliothek, kann PS sie auch lesen und sie können auf der Timeline dargestellt und bearbeitet werden.

    Kommt beim einlesen der Dateien über den Watchfolder in die Bibliothek eine Fehlermeldung derart, dass Pinnacle sie nicht erkennt, liegt es womöglich am Codec, mit dem die Dateien in der Kamera erstellt wurden.

    Da hilft dann nur, diese über einen Konverter laufen zu lassen, der mit einem anderen, Pinnacle bekannten Codec konveritiert.

    Meist ist damit das Problem behoben.

    Du hast aber noch keine Angaben zu deinem PS22 gemacht. Ist es die Version 22.3.0.377? Wenn nicht, mach zunächst ein Update

    Die Angabe XAVC S sagt nur grob etwas über deine Dateien aus.

    Mit was für einer Kamera wurden sie erstellt? Welcher Art sind die Dateien (1920 x 1080)?. Mit welcher Framerate aufgenommen? 25p/50i oder 50p/30 oder 60 p?

    Welche Dateiendung tragen die Dateien? Diese Angaben hatte auch Helmut bereits angefragt.

    Mehr vermag ich im Moment nicht zu deuten. Wir sitzen leider nicht vor deinem PC und können nur Trockenübungen auf Basis deiner Angaben machen.

  •  02-11-2020, 8:55 795044 in reply to 795043

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Ich arbeite regelnäßig mit XAVC S Dateien, die ich mit meiner  Canon Legria HF G40 mit 1920x1080, 50P, 28 MBsec,auf aufgenommen habe. Von der Speicherkarte übertrage ich sie auf den Rechner in eine andere HDD als die, auf auf der das System liegt mit Data Import Utility von Canon, damit die großen Dateien nicht gesplittet werden. Erst danach öffne ich Pinnacle, importiere mittels "Import"  die zu bearbeitenden Dateien. Der Weg über Watchfolder ist nicht nötig, geht auch ohne, ist für mich besser. 

    Clauded, versuche es doch mal so zu machen, vielleicht gelingt es dann. Bei mir geht es so problemlos und ich muß sehr viele und sehr große Videos erstellen.

    Gruß Asgard  

  •  02-11-2020, 9:45 795045 in reply to 795044

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Hallo Heinz, Hallo Asgard

    Ich danke Euch für die Hilfe. Ich bin jetzt nicht an meinem Video-PC, werde aber heute Abend Eure Lösungsvorschläge versuchen. Die Videos wurden mit einer Sony FDR-AX700 im Format 2160/25p 60Mbps aufgenommen. Die Version ist 22.3.0.377

    Habt Ihr das Beben gespürt? Es ist ein Riesenstein gefallen. Deine Lösung über den Watchfolder, via Explorer funktioniert. Alle Clips sind in P angekommen. Ganz grossen Dank für die Hilfe.  

     

    LG Clauded 

  •  02-11-2020, 11:40 795048 in reply to 795045

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Clauded:
    Habt Ihr das Beben gespürt? Es ist ein Riesenstein gefallen. Deine Lösung über den Watchfolder, via Explorer funktioniert. Alle Clips sind in P angekommen. Ganz grossen Dank für die Hilfe. 

    Sag ich doch immer .... laßt den Importer und div. Fremdprogramme "außen vor"

    die beste Lösung ist immer noch der Watchfolder und der MS-Explorer zum Kopieren dorthin....Big Smile

    Lg, Helmut

  •  02-11-2020, 11:40 795049 in reply to 795045

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Hallo Clauded, Du hast Glück, ich habe als zweite Kamera ebenfalls eine Sony AX 700 und habe eben mal einen kleinen Test gemacht. Ich habe nur Studio 20.6 und auch damit ist es problemlos möglich, solche Dateien in Pin. zu importieren. Dein Format ist   aber nicht nur XAVC S, sondern XAVC S 4K.

    Schön, daß es nun bei Dir geht, freue mich für Dich.

    Meinst Du, daß Du mit Deinem Format bessere Videos hinkriegst als nur mit XAVC S HD, 1080, 50P und 50 Mb/sec? Ich benutze nur dieses Format und die Aufnahmen werden knackscharf und ruckeln beim Schwenken nicht, was bei 25P leider auftritt. 

    Liebe Grüße Asgard 

    PS zum Speichern von der Speicherkarte auf den PC bemutze ich für diese Aufnahmen immer Play Memories Home, um auch hier das Splitten der Dateien zu vermeiden. Bei mir kann es vorkommen, daß eine fortlaufende Videoaufnahme bis 2 Std. lang ist und dann hätte ich zu viele Schnippel, die beim Zusammensetzen außerdem an den Schnittkanten Fehler aufweisen.

  •  02-11-2020, 12:34 795054 in reply to 795049

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Hallo Asgard

    Ich habe eben die ersten Clips auf S22 angeschaut. Die Kamera ist neu und ich bin am experimentieren, davor habe ich mit HD gearbeitet. Ich bin begeistert, wenn ich bedenke, dass ich die Kamera ja gar noch nicht beherrsche. Da Super slow nur auf S HD läuft werde ich bald sehen, ob ein grosser Unterschied festzustellen ist. Play memories habe ich noch nie benutzt. Meine Clips sind aber wesentlich kürzer. Mit S22 arbeite ich seit einem Jahr und bin total unzufrieden. Dauernd stürzt mir das Programm ab, manchmal 3, 4 mal nacheinander. Hauptsächlich beim Wechsel auf ein Clip mit Zeit-Neuzuordnung, aber nicht nur. Das ist mühsam und der Support hat bis jetzt nichts zur Lösung anzubieten. Aber das ist ein anderes Thema. Ich danke nochmals für die grosse Hilfe.

    Liebe Grüsse Clauded 

  •  02-15-2020, 10:20 795170 in reply to 795054

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Hallo Clauded, Play Memories  Home ist ein Programm von Sony und Data Import Utility ein eigenes Programm von Canon und nicht, wie Helmut meint, ein Fremdprogramm. Sie verändern die aufgenommenen Dateien in keiner Weise und sorgen nur dafür, daß Dateien, die größer als 2 GB sind, nicht gesplittet, sondern als jeweils einen Datei auf dem PC gepeichert werden können, wenn du eine Datei hat, die größer als, ich glaube, 2 GB ist. Größere Dateien können von einem Flashspeicher nicht  als eine Datei auf den PC kopiert werden und werden deshalb in Teilstücken gespeichert auf dem PC. 

    Ich habe damit viel Ärger gehabt, denn wenn es an den Übergängen der Dateien dann ruckelt oder ein Ton fehlt, kann das schon sehr lästig sein. Ich nehme im Theater alle Neuproduktionen auf und habe deshalb meistens sehr große Dateien. Und besonders für die Sänger ist es nicht schön, wenn dann Töne fehlen oder es im Ballett plötzlich unvorhergesehene Sprünge gibt.

    Warum es besser sein soll, erst die Dateien in den Watchfolder zu kopieren, leuchtet mir nicht ein. Mit meiner Methode, mittels Import in Studio die Dateien mit dem Explorer nur zu verbinden, vermeide ich, daß die Dateien doppelt auf dem Rechner liegen.  Vielleicht ist es für Projekte, mit denen man lange arbeitet eine gute Methode, für mich definitiv nicht, da ich jedes Projekt zügig abschließe und abliefern muß und dann schon das nächste vor der Tür steht.

    Liebe Grüße Asgard 

  •  02-17-2020, 7:41 795234 in reply to 795170

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Hallo Asgard, Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Ich werde mir das Play Memories Home anschauen. Es wurde mir auch schon von anderer Seite empfohlen. Das Programm von Canon kenne ich nicht. Ich verstehe, dass es nicht zwingend nur Canon Kameras unterstützt? 

    (Du hast da eine sehr interessante und faszinierende Arbeit am Theater!)

    Liebe Grüsse Clauded 

  •  02-17-2020, 8:28 795236 in reply to 795234

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Ich habe auch Probleme mit den großen Dateien, wodurch es meist zu (sehr unpassenden) Tonstörungen kommt. Play Memories Home habe ich mir angesehen, bin aber überhaupt nicht damit zurecht gekommen. Entweder habe ich Fehler gemacht oder das Programm (Ver.6.0) hat jede Menge Bugs. Zum Beispiel wurde keine meiner drei Sony-Camcorder erkannt. Auf alle Fälle habe ich es wieder deinstalliert und dabei bleibt es auch! Da muss es doch noch etwas Anderes geben. Da ja demnächst bei uns Fasching ist und ich wieder auch große Dateien erzeugen werde (wie z.B. Büttenreden), schaue ich mich mal nach kleinen Tools um, die Dateien zusammensetzen können.

    Asgard, vielleicht kennst du ja eines, welches einfach ist und nicht noch tausend andere Dinge beherrscht (oder auch nicht) wie Play Memories Home?

    Gruß, Herbert

  •  02-17-2020, 10:50 795242 in reply to 795236

    AW: Import XAVC S mit P22U

    Hallo Clauded und Herbert!

    Data Import utility habe ich vor langer Zeit einmal als Software beim Kauf eines Canoncamcorders erhalten. Es ist ein Programm von Pixelia, wird für Canoncamcorder  verwendet. Für SonyCamcorder geht es nicht. ich habe noch die Version 2.

    Zur Verwendung von D.I.U.. für Canon 

    Speicherkarte im Kartenleser an USB am PC anschließen, D.I.U. aufrufen, Zielort auswählen und importieren.

    Play Memories Home ist ein eigenes Programm von Sony, ich habe Version 6.

    Bei der Installation des Programmes kann es sein, daß gefordert wird, den Sony Camcorder an den PC anzuschließen. So war es jedenfalls früher.

    Zur Verwendung von PMH für Sony:

    Speicherkarte im Kartenleser  an einen USB-Anschluß am PC, möglichst USB3, geht dann schneller, P.M.H. aufrufen, oben links auf Dateien, auf Mediendateien importieren klicken. Auf rechter Seite des nun geöffneten Fensters Importordner auswählen, danach weiter unten alle zu importierenden Dateien mit Haken versehen und dann oben auf Importieren klicken. Es kann sein, daß bei beiden Programmen der Zielort ein anderer sein muß als "C" und daß es  nur geht, wenn der Zielort auf dem PC und nicht extern liegt.

    Ich habe auf meinem PC  eine M.2 SSD auf dem Mainboard und dorthin importiere ich immer alle zu importierenden Dateien, weil sie sich von dort am schnellsten bearbeiten kann. Nach Beendigung der Projektarbeiten werden die Dateien dann auf eine andere HDD kopiert und von der M.2 gelöscht, ebenso die Renderdateien. Ist vielleicht etwas umständlich, für mich aber die beste Lösung.

    Die M.2 ist partitioniert, auf der einen Partition ist mein Betriebssystem mit allen dazugehörigen Programmen gespeichert und die andere, größere Partition benutze ich für die Videoarbeiten, also auch für Rendern usw. Hat sich  bewährt und ist die schnellste Methode, um meine Arbeiten schnell zu erledigen. Früher hatte ich "C" auf einer internen SSD, diese Methode ist aber mit Abstand die schnellste und für mich deshalb am besten.

    PS: Bei PMH habe ich in den Einstellungen folgende Veränderung vorgenommen:

    Importieren - keine Haken; Ordner hinzufügen- alle ohne Haken; erweiterte Einstellungen-  so lassen, wie aufgerufen, nur hin und wieder temp. Dateien löschen, HW- beschleunigung mit Haken- Sonstiges- Leistung mit Haken

     Vielleicht hilft Euch das ein wenig weiter.

    Liebe Grüße Asgard 

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy