Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

Last post 12-13-2019, 9:42 by ArmbrustS. 17 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  12-10-2019, 7:49 792154

    Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Ich habe endlich den schwer erhältlichen Prozessor AMD Ryzen 9 3950X ergattert, der insbesondere bei Video- und Rendertests hervorragende Werte erzielte (z.B. https://www.computerbase.de/2019-11/amd-ryzen-3950x-test/). Damit habe ich mir in den letzten Tagen einen neuen Rechner zusammengebastelt aus folgenden Komponenten:

    • CPU: AMD Ryzen 9 3950X (16 Kerne)
    • Kühler: Be Quiet! Dark Rock Pro4
    • Mainboard: Asus ROG Strix X570-E Gaming
    • Arbeitsspeicher: G.Skill Aegis DIMM Kit 2x16GB, DDR4-3200 CL16-18-18-38
    • GPU: NVidia 2060 Super (MSI Gaming X)
    • Gehäuse: Be Quiet! Silent Base 600
    • SSD, HDD und Blu-Ray-Brenner wurden vom alten Rechner übernommen (1TB SSD + 1TB SSD + 2 TB SSD + 4 TB HDD).

     

    Zum Testen habe ich mit dem alten Rechner verglichen: Intel i7-5820 (6 Kerne), NVidia RTX 2060 Super, 32 GB Arbeitsspeicher.

    Gerendert wurde jeweils von einer SSD auf eine andere SSD um den Effekt der Speicherung auf dem Datenträger zu minimieren.

    Ausgangsmaterial war ein 53 Sekunden langes Video von meiner Sony RX100 VI: UHD, 29,97p, MP4 (h.264).

    Gerendert habe ich zu: 

    • H.264/AVC Ultra HD 30p (entspricht dem Ausgangsmaterial)
    • HEVC Ultra HD 30p (H.265)
    • Transport Stream (MTS) HD 1080/60p (H.264)

    Ein paar Ergebnisse:

    • Hintergundrendern (einfach das Video bei Optimierungs-Schwellenwert 100% auf die Timeline gelegt) wird um über 50% beschleunigt (von 28 auf 44 fps), dabei sank die CPU-Aktivität von 63 auf 38%. Ob CUDA oder keine Hardwarebeschleunigung hat keinen Einfluß.
    • Das Erstellen von Videos konnte zwischen 20 und 140% beschleunigt werden.
    • Zwischen 20 und 35% beschleunigt wurden das Rendern wenn es überwiegend auf die GPU beruht: h.264 UHD mit CUDA, h.265 mit und ohne CUDA (hier wird die GPU immer eingesetzt, egal ob CUDA gewählt ist). Die GPU ist hier zwischen 54 und 69% ausgelastet, die neue CPU etwa zu 45%, die alte über 80%.
    • Zwischen 80 und 140% beschleunigt werden die Prozesse die überwiegend über die CPU laufen: h.264 UHD ohne CUDA, h.264 FHD mit oder ohne CUDA. Die Auslastung der neuen CPU lag hier bei 54-74%.
    • Und noch ein Test mit Mercalli 4 Standalone, welches praktisch ausschließlich die CPU nutzt. Stabilisierung des oben genannten Videos mit dem alten Rechner 3,1 fps, mit dem neuen Rechner 12 fps (also ca. 4 mal so schnell, wobei die CPU-Auslastung alt etwa 90% und neu etwa 78% betrug).
     
    In der Summe also eine merkliche Verbesserung, wobei die CPU nie annähernd voll ausgelastet wird. Da wäre also von der Software her noch einige Luft nach oben.

     

  •  12-10-2019, 8:59 792156 in reply to 792154

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Da hast du dir ja was Schönes zu Weihnachten geschenkt Yes

    Viel Spaß damit. 

  •  12-10-2019, 9:04 792157 in reply to 792156

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Peter, gratuliere zur neuen Maschine! Diese dürfte sogar die strengen Helmutschen Hardware-Kriterien übererfüllenWink

    Gruß, Herbert

  •  12-10-2019, 11:24 792158 in reply to 792157

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Danny 28:

    Peter, gratuliere zur neuen Maschine! Diese dürfte sogar die strengen Helmutschen Hardware-Kriterien übererfüllenWink

    Da läßt sich bestimmt noch ein Schwachpunkt finden Geeked !

  •  12-10-2019, 11:29 792159 in reply to 792157

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Mein lieber Scholli, das is ja ein Ding!

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

    Noch eine Frage zur Videoherstellung: wovon hängt es ab, ob die Beschleunigung bei beachtlichen 20% oder fast unglaublichen 140% liegt?

  •  12-10-2019, 11:58 792161 in reply to 792159

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Hallo Peter, auch von mir Gratulation zur Rakete.


    Ist dein Rechner mit dem Angebot vom Discounter M

    für 2500€ letzte Woche vergleichbar? 

    Gruß Juergen 

  •  12-10-2019, 13:15 792163 in reply to 792159

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    reha11:
    Noch eine Frage zur Videoherstellung: wovon hängt es ab, ob die Beschleunigung bei beachtlichen 20% oder fast unglaublichen 140% liegt?

    Das liegt nur indirekt an den Einstellungen. Studio entscheidet selbst, ob für den Prozess mehr die CPU oder die GPU benutzt wird, selbst die Wahl CUDA/keine Hardwareunterstützung hat da nur begrenzt Einfluss (das wusste ich vorher auch nicht, ist jetzt nur das Ergebnis meiner Tests). Bei GPU-lastigem Rendern hat man "nur" 20-35% Verbesserung, das ist aber auch überraschend viel, denn es ist ja jeweils dieselbe GPU eingebaut, bei CPU-lastigen Prozessen hat man dann die starken Verbesserungen. Das liegt daran, dass jetzt 16 statt 6 Kerne vorhanden sind und tatsächlich auch alle Kerne genutzt werden, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß. Zudem muss man davon ausgehen, dass jeder Einzelne der 16 neuen Kerne auch deutlich leistungsfähiger ist als einer der alten 6, zumindest zeigen das die einschlägigen Testergebnisse im Internet (oder mein Test mit Mercalli). Studio nutzt aber die Leistungsfähigkeit des Prozessors bei Weitem nicht komplett aus, das ist bei einer völlig neuen Prozessorgeneration aber auch nicht verwunderlich.

    Die Leistungsteigerung beim Rendern nochmal in der Übersicht:

    Ohne Hardware(GPU-)beschleunigung:

    h.264 UHD => h.264 UHD 98%

    h.264 UHD => h.265 UHD 20%

    h.264 UHD => h.264 FHD 137%

    Mit CUDA-Beschleunigung:

    h.264 UHD => h.264 UHD 27%

    h.264 UHD => h.265 UHD 35%

    h.264 UHD => h.264 FHD 81%

     

  •  12-10-2019, 13:26 792164 in reply to 792161

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Wittdax:
    Ist dein Rechner mit dem Angebot vom Discounter M

    für 2500€ letzte Woche vergleichbar?

    Meinst Du den Medion-PC bei Aldi für 2699€?

    Der hat einen 8-Kern Intel core i9-9900K, der in den Tests zwar bei Spielen geringfügig besser ausfällt als meiner von AMD (Spiele nutzen maximal 8 der 16 Kerne) aber bei Videobearbeitung und anderen Anwendungen weit hinter dem Ryzen 9 3950X liegt. Im Test bei ComputerBase schneidet bei Anwendungen der AMD 3950X um 76% besser ab als der Intel 9900K. Die Grafikkarte beim Aldi-Rechner ist stärker (2080 vs. 2060), der Rest wohl ähnlich. In der Summe ist für meine Zwecke (v.a. Videobearbeitung und Fotobearbeitung) mein Rechner deutlich besser ausgestattet als der von Aldi. Zum Glück war er nicht auch noch deutlich teurer Wink ...

  •  12-10-2019, 14:06 792165 in reply to 792164

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Hallo Peter,

    ich bin ja auch an einem Ryzen dran, aaaaber nicht zu dem Preis. Ryzen 5 dürfte mir reichen. uss nur noch ein Board mit vielen, vielen PCIx Slots finden .....

    Egal, als "visueller" Mensch meine Frage nun: könntest Du solche Gegenüberstellungen evtl. auch als Balkendiagramm (excel o. Ä.) posten. >> Ein Bild sagt mehr  als tau...... :-)

    LG, Uwe

  •  12-10-2019, 16:17 792179 in reply to 792165

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Attachment: Diagramm.JPG

    Na dann versuch ich's mal...

     


  •  12-11-2019, 8:07 792192 in reply to 792179

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    DANKE!!!!
  •  12-12-2019, 3:24 792227 in reply to 792192

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Hallo Peter,

    interessante Messungen !

    Ich habe ja ein vergleichbares Umfeld allerdings mit einem i7-7700K. Auch ich habe deutliche Verbesserungen erkannt aber nicht so schön dokumentiert.

    Was ich noch bemerken kann:

    • beim Rendern hat man hohe Geschwindigkeitsgewinne, wenn man die Qualität auf "ausbalanciert" herunter schraubt. Erst den finalen Durchgang mache ich dann mit "beste" Qualität, um die Effekte zu beurteilen am 4K Monitor.
    • aufgrund der  Geschwindigkeitsgewinne habe ich mich jetzt entschlossen statt 30p auf 4K/50p zu filmen und zu schneiden.
    • die Bewertung zwischen Studio + PC/GRAKA ist in der Tat nicht einfach. Nach einigen Wochen Mischbetrieb RTX2060S und HD 630 auf meine beiden Monitore, habe ich mich jetzt entschlossen beide an die RTX zu hängen. Ich merke davon eigentlich nix aber jetzt kann ich beide Monitore auf 10bit einstellen was für Studio noch nix bringt, da es (wohl) mit 8bit arbeitet.
    • Bei einem 4K/50p Export kommt meine CPU auf bis zu 93%, die GPU auf bis zu 75% (Encoding).
    • Meine 48 GB RAM nutzt S23 bis max. 8 GB aus. Ich habe hier aber aus anderem Grund erweitert.
    • Als Plugin Fan arbeite ich immer noch mit Mercalli V2. Das ist ein Handikap, weil es immer noch so langsam ist. Ich kann damit aber noch leben. Mal etwas Luft holen beim Edit schadet auch nix Indifferent. Vielleicht verbessert Studio ja mal seine "third party" Schnittstelle.
    • Ich könnte die CPU noch 15% tunen, habe das aber derzeit nicht aktiviert.
    • Abschließend wäre noch zu sagen, daß das Auslagern der Studio Projektstrukturen aktiver Projekte auf SSD auch sehr angenehm ist.
    viel Spaasss mit dem Teil !
  •  12-12-2019, 4:37 792231 in reply to 792227

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Attachment: Diagramm1.JPG

    Danke für Deine Hinweise, Steffen! Ich sollte vielleicht noch ergänzen, dass all meine Rendertests mit "ausbalanciert" durchgeführt worden sind.

    Bei mir braucht Studio (bisher) auch nie mehr als 8GB RAM. In Lightroom ist es mir aber schon gelungen auf allen 16 Kernen (bzw. 32 Threads) nahezu 100% Auslastung zu bekommen und dabei 24GB RAM zu belegen.

    Außerdem habe ich mal noch ein Diagramm mit den beiden anderen Tests angehängt...


  •  12-12-2019, 7:50 792238 in reply to 792231

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Wenn ich das alles richtig verstehe, braucht man einen solchen "Rennwagen", um 4K-Material zu verarbeiten. Da ich entsprechende (Komplementär-)Hardware nicht habe (und brauche) kann ich mich beruhigt zurücklehnen und mich weiterhin an meinem i5-4570 erfreuen, der mein Studio21 zufriedenstellend steuertParty!!!

    Gruß, Herbert

  •  12-12-2019, 8:30 792241 in reply to 792238

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Na ja, zwingend brauchen tut man ihn nicht, man sieht ja, dass 4K mit dem alten Rechner auch schon ging, nur langsamer. Allerdings spreche ich hier auch nur von UHD 30p, mehr kann meine Kamera nicht.

    Insgesamt erhoffe mir aber gerade beim Arbeiten auf der Timeline Verbesserungen, allerdings habe ich da praktisch noch nichts gemacht (außer diesen Tests).

  •  12-12-2019, 9:40 792243 in reply to 792241

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Snofru1:

    Allerdings spreche ich hier auch nur von UHD 30p, mehr kann meine Kamera nicht.

    Ist schon erstaunlich, bei einer Kamera in dieser Preisklasse. Da es doch schon längere Zeit 4K Action Kameras gibt die 50/60p könnenConfused

    Gruß, Herbert

  •  12-12-2019, 16:11 792250 in reply to 792243

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Selbst mein fast 2 Jahre altes Handy kann UHD 60p Sad ...
  •  12-13-2019, 9:42 792267 in reply to 792231

    AW: Neuer Rechner mit AMD Ryzen 9 3950X - Vergleich Renderzeiten

    Snofru1:

    Bei mir braucht Studio (bisher) auch nie mehr als 8GB RAM.

    Ich kenne auch einen NLE der mal 40GB RAM wegschluckt. War der Grund, warum ich den RAM auf 48 GB erweiterte Wink. Ist für Studio also für die Katz.


View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy