Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

Last post 03-19-2019, 4:57 by Helmut42. 12 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  03-17-2019, 2:34 781838

    Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Hallo Allerseits,

    Wir haben bei uns in der Firma Pinnacle Studio 20.6.0.322 im Einsatz und ich wollte ein Uncompressed Avi File das ich mit VIrtual Dub aus Einzelframes erstellt habe importieren (Zum Testen bevor ich das ganze Projekt importiere).

    Wir erstellen 3D Adnimationen von CAD Daten als Quelle mittels Keyshot.

     Ich hab mir das Video in den Pinnacle Workspace gezogen und schon in der Vorschau sieht man dass die schrägen Linien bzw. bei Schwenks ganz massiv "Treppchen" an den Linien zu sehen sind.

    Das ist dann auch beim Export aus Pinnacle so und das exportieren Video ist nicht zu gebrauchen. Dachte zuerst das ist nur die Schnellansicht.
    Das Originalvideo das Virtualdub erstellt hat  hat eine gute Qualität ohne Treppchen.

     

    Ich bin ratlos wie ich Pinnacle Studio hier dazu bringen soll das Original Video nicht beim Import schon so zu verhunzen.

    Da ich die Einzel Frames hatte hab ich das dann per Stop Motion Import versucht und das hat geklappt, der Export ist sauber, jedoch ist das eher umständlich und die Performance ist nicht so toll während der Bearbeitung.

    Es scheint also ein Problem beim Import zu sein mM nach. 

     

     

     

     

     

  •  03-17-2019, 2:50 781839 in reply to 781838

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    So richtig weiss ich nicht was das Endergebnis werden soll.

    Wenn die Animation im CAD läuft, dann nehme diese doch mit einem Desktop-Aufnahmeprogramm auf deinen Rechner auf. Dann hast du es 1:1 und kannst die Datei weiter in Pinnacle bearbeiten. 

  •  03-17-2019, 9:55 781844 in reply to 781839

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Meine Frage:

    Was hat denn das AVI für eine Auflösung? Und wurde es dann auch in dieser Auflösung importiert und in der Timeline so dargestellt.

    Unter Optionen/Einstellungen/Projekteinstellungen die richtige Einstellung vornehmen.

    Auf der Taskleiste derTimeline unter Einstellungen (Zahnrad) auch die Einstellungen entspr. des AVI vornehmen.

    Dazu in Optionen/Einstellungen/Export und Vorschau den Optimierungs-Schwellenwert auf 100 stellen.

    So treten dort erst mal keine Verluste auf und PS skaliert auch nicht.

    Dann auch beim Export die richtigen Einstellungen wählen.Auch auf die Bitrate achten (25.30 MBits/s empfohlen bei Full-HD-Material)

    Dann dürften theoretisch keine Verluste entstehen.

     

  •  03-17-2019, 10:58 781845 in reply to 781844

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Was haben denn Watchfolder mit Projekteinstellungen und Optimierungsschwellwert zu tun?
  •  03-18-2019, 2:56 781858 in reply to 781845

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Guten Morgen,

     Das Video hat 30 FPS bei 1280x720 Auflösung. DIe Timeline Einstellungen sind entsprechend gewählt :

     Aspekt : 16:9, Bildverarbeitung Normal (2D), Größe HD 1280x720 und Framerate 30 (30p) 

    Bei Export / Vorschau steht die Vorschau Qualität auf Schnelle Wiedergabe. Die Wiedergabeoptimierung steht auf 100.

     

    Wie gesagt als Stop Motion Importiert hat das Vorschauvideo keine Treppchen, aus Virtual Dub das uncompressed Avi File > Schon in der Vorschau massiv Treppen an den Linien. 

  •  03-18-2019, 3:50 781859 in reply to 781858

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Das Treppchen Problem spreche ich hier nicht an aber:

    Wenn du die Vorschau Qualität verbessern willst, wähle mal ausbalanciert oder beste Qualität. Das Rendern dauert dafür etwas länger.

    Wiedergabeoptimierung 100 bedeutet dass evtl. unnötig gerendert wird, was auch dauert aber nicht schadet. Lese dazu das Handbuch. ("?" in Studio + Benutzerhandbuch)

     

  •  03-18-2019, 5:18 781860 in reply to 781858

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Hallo,

    nachdem ich jetzt las, dass die Auflösung nur 1280 x 720 ist bei 30 fps geht mir folgendes durch den Kopf:

    Aus Einzelframes (welcher Auflösung?) wurde mittels Virtual Dub ein AVI File obiger Auflösung erstellt und dieser soll nun in Pinnacle weiterbearbeitet werden.

    Weshalb wurden die Einzelrames nicht direkt über die Bibliothek gleich in Pinnacle eingefügt? Das geht mit einem Rutsch.

    Nun kann in PS die gesamte Bearbeitung erfolgen.

    Bei den Einzelbildern handelt es sich möglicherweise sogar um solche besserer Qualität als 1280 x 720. So sind über Virtual Dub bereits Verluste eingetreten, da sicher auch nicht bekannt ist, mit welchem Codec das AVI erstellt wurde.und mit welcher Bitrate.

    Treppenbildung durch Verluste dadurch vorprogrammiert.

    In Pinnacle würde so ggf. nur eine Skalierung erfolgen - beim Export.

    Außerdem würde ich dringend davon abraten mit 30 fps als Framrate zu arbeiten. Unsere System arbeiten mit 25 bzw. 50 fps, basierend auf der Frequenz von 50 Hz

  •  03-18-2019, 5:32 781861 in reply to 781860

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Nun ich wusste zwar dass es in Pinnacle Stop Motion gibt , mehr aber nicht da wir das Programm nur sehr selten verwenden. , erst als ich mich damit beschäftigt hab hab ich gesehen dass man die Frames importieren kann und den Schritt mit VirtualDub überspringen kann.

    Die Einzelbilder sind alle in 720p gerendert  (auf 30FPS eingestellt) aus Keyshot. Das Programm dient ähnlich wie es ein 3DStudio max oder auch Blender kann dazu Foto realistische Bilder zu erstellen. 

     Da wir Videos erstellen die nicht nur in der EU angeschaut bzw. zu 90% am PC für Messen oder Präsentation verwendet werden rendern wir mit 30 oder 60 FPS.  

     Der Codec in Virtualdub ist Uncompressed RGB (YcbCr) 

     


  •  03-18-2019, 9:34 781871 in reply to 781838

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Hallo Mario,

    so ganz klar ist mir nicht, was du eigentlich bezwecken willst.

    Die Funktion "Stop-Motion" ist dafür gedacht, aus einzelnen FOTOS einen Trickfilm zu erstellen.
    im Klartext, man macht 25 oder 30 Bilder(FOTOS ) und daraus entsteht dann 1 SEKUNDE Video.( je nach eingestellter Framerate der Timeline )

    Wenn ich jedoch schon ein Video HABE, WOZU dann bitte Stop-Motion ????

    Ich würde empfehlen, das vorhandene Video mit MediaInfo zu analysieren und danach dann die Timeline-Einstellungen
    und den Export entsprechend einzustellen.
    Die Render-Einstellungen würde ich auf "Beste Qualität" einstellen, sowohl beim Vorschau-Rendern, als auch beim Export.

    Lg, Helmut

  •  03-18-2019, 10:26 781873 in reply to 781871

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Keyshot gibt einzelframes aus und / oder das fertiges Video aus

     Ich rendere immer beides raus für den Fall der Fälle dass was schief läuft (Einzelbilder und fertiges Video) . Das fertige Videoschnipsel konnte Pinnacle nicht verwenden da es den Codec mit dem Keyshot arbeitet nicht verarbeiten konnte.
    Hier kann ich leider nicht eingreifen. 

    Da die Performance mit kompletten Videos in Pinnacle deutlich besser ist wie ich gemerkt hatte wollte ich die Videos verwenden die mit Virtualdub erstellt wurden aus den Einzelframes und nicht in Pinnacle die einzelnen Clips (in Summe 14 Clips) erst per Stop Motion erstellen.


    Die 14 Clips sollen dann ein ganzes Video ergeben. (Tour durch die Anlage) darum wollte ich die einzelnen Clips einfach in Pinnacle zusammen fügen; mit n paar Überblendungen usw.

    Und wie schon mehrmals erwähnt kommt Pinnacle offenbar mit den Files nicht zurecht und verpasst den Videos schon beim Import eine Veränderung  die die Clips einfach unbrauchbar macht. Leider ist das nicht einfach nur in der Schnellansicht aus Performance Gründen so
    sondern dauerhaft ruiniert.

    Und wie ich schon mehrmals geschrieben habe passt die Timeline zu den Clips sowohl von den FPS her als auch von der Auflösung.

     So wie sich das für mich darstellt  ist in der 20er Version der Importer (Decoder ?) fehlerhaft denn weder in VLC, MPC, dem Windows Media P1layer usw. werden diese kurzen Clips so dargestellt.

     Wäre nur die Schnellansicht so komisch wärs mir komplett egal. 

     

     

     

     

  •  03-18-2019, 11:45 781875 in reply to 781873

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Hallo,

    dass Pinnacle auch manche AVI nicht lesen kann hängt mit den unterschiedliche Codecs zusammen, die die einzelnen Programme verwenden, denn auch ein unkomprimiertes AVI ist ein Containerformat.

     

    Der Importer in PS muss überhaupt nicht bemüht werden.

    Sowohl das AVI wie auch die Clips sind Dateien, die man direkt aus dem Explorer in die Bibliothek ziehen kann.

    Besser: Unter Optionen/Einstellungen im Watchfolder einen Pfad anlegen, in welchem sich die Dateien befinden. Dann werden sie automatisch in der Bibliothek angezeigt und man zieht sie nur auf die Timeline

    Da mir nicht bekannt ist, welches Format die 14 Clips haben: Sollte sie PS nicht erkennen und darstellen können (trifft auch auf das AVI zu), dann über einen Konverter laufen lassen und z.B. in MP4  wandeln.

    Auf jeden Fall ist eine vorherige Bearbeitung mit Virtual Dub kontraproduktiv und führt mit Sicherheit zur beanstandeten schlechteren Qualität.

  •  03-19-2019, 1:56 781887 in reply to 781875

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Ja ich halte auch nix davon die Videos erst hin und her zu konvertieren da sie so sicher von der Qualität nicht besser werden.

     Ich werde es per Stop Motion machen sollte ich nochmal was per PS schneiden müssen und mach nen Haken unter das Problem. Es lässt sich nur so lösen
    und finde mich damit ab dass PS egal wie ich die Clips in die PS Bibliothek ziehe so mies ausschauen.

    Ich hab das natürlich auch per Drag & Drop probiert gehabt und es hat nichts am Ergebnis geändert. 

  •  03-19-2019, 4:57 781892 in reply to 781887

    AW: Import von Video - Bildqualität sehr schlecht

    Hallo Mario,

    zu :

    Das fertige Videoschnipsel konnte Pinnacle nicht verwenden da es den Codec mit dem Keyshot arbeitet nicht verarbeiten konnte.
    Hier kann ich leider nicht eingreifen. 

    Wie schon @rhodoman schrieb, ist bei einem AVI-File absolut undefiniert, was DRIN STECKT, da AVI nur ein Container ist.
    Da kannst du aber sehr wohl eingreifen.
    Ich empfehle Dir, dieses File mit einem Konverter zunächst auf ein standardisiertes Format zu bringen und dieses dann an Studio weiterzugeben.

    Zur Bemerkung :

    So wie sich das für mich darstellt  ist in der 20er Version der Importer (Decoder ?) fehlerhaft denn weder in VLC, MPC, dem Windows Media P1layer usw. werden diese kurzen Clips so dargestellt.

    Das ist ein typischer,immer wiederkehrender Irrglaube !
    Das ABSPIELEN eines Clips ist EINE SACHE, die VERARBEITUNG eine VOLLKOMMEN ANDERE SACHE.

    VLC hat direkt im Programm eingebunden, irrsinig viele solcher "Ausreißer", darum kann es den Clip ABSPIELEN.
    KEIN Schnittprogramm
    kann sämtliche, irgendwo am Markt herumgeisternde Codecs verarbeiten,
    die irgendwer irgendwo "erfunden" hat. Das ist daher kein "Fehler", sondern eine durchaus sinnvolle Sache!

    Du kannst natürlich auch versuchen , VLC selbst als Konverter zu benutzen, um kompatible Clips zu erstellen.

    Lg, Helmut

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy