Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Perlen der Ortenau

Last post 05-24-2018, 19:48 by ArmbrustS. 9 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  05-21-2018, 20:17 765056

    Perlen der Ortenau

    Hier mein 2. Projekt in 4K mit der Lumix GH5 gefilmt + mit S21 geschnitten. Überzeugt euch selbst von der Bildqualität. Allerdings hat das Projekt noch keine Nachvertonung. Es fehlt also noch ein wenig das Salz in der Suppe.

    Inzwischen habe ich mich an die andere Bauform der CAM gewöhnt. Auch die Stabilisierung der CAM ist trotz 4x größerer Inhalte gut. Dabei habe ich derzeit nur 2 Stabilisatoren eingeschaltet. Der dritte speziell für den "Hand" Verfilmung ist noch gar nicht im Einsatz, weil der die Clips etwas beschneidet (ähnlich wie Mercalli).

    Derzeit filme ich nur im Vollautomatik Modus (iA+). Will man die manuellen Modi verwenden, muss man viel investieren in das einlesen und ausprobieren. Da möchte ich vorerst einfach Erfahrung mit dem Ergebnis der Automatik sammeln.

    Die fehlende Zoomwippe meines Leica Objektivs vermisse ich nicht mehr. Profis zoomen eh wenig und man kann das auch in aller Ruhe mit dem NLE nachholen.

    Es gibt für mich auch kein zurück auf FHD.
    Die 4K Bilder sind einfach zu gut auf meinem TV. Und das obwohl Studio 21 derzeit ja gar keine 10bit Verarbeitung kann, die vom menschlichen Auge stärker wahrgenommen wird als die 4x größere Pixelanzahl.

    Wichtig: ProDAD kann 4K + Mercalli V2 kann in 4K deshaken.

    Einziger Wermutstropfen: Derzeit gibt es kaum einen NLE, der Menüs bauen kann. Ich habe daher auch noch keinen 4K Player. Derzeit wandern meine Projekte auf den USB3 Stick des TV.

    Wie schon gesagt, möchte ich nochmal erwähnen, dass S21 derzeit auch gewisse Defizite bei der 4K Verarbeitungs Speed hat, weshalb ich mit 4K und 30p mit 100mbps bei 8bit filme.

     

  •  05-22-2018, 4:22 765078 in reply to 765056

    AW: Perlen der Ortenau

    Schöne Aufnahmen. 4K Authoring für Uhd-BD wird wohl bei vielen NLE-Schmieden aus Kostengründen noch dauern. Nach wie vor ist Studio bei meinen 4K Projekten aussen vor. Es dauert einfach zu lange. Ich kann auch einfach nicht nachvollziehen, warum Corel mit seinem VideoStudio Pro für den Consumer Bereich im Portfolio nicht Pinnacle Studio als Prosumer Produkt entwickelt und  (preislich angepasst) verkauft.
  •  05-23-2018, 6:35 765141 in reply to 765078

    AW: Perlen der Ortenau

    hgreimann:
    Schöne Aufnahmen. 4K Authoring für Uhd-BD wird wohl bei vielen NLE-Schmieden aus Kostengründen noch dauern. Nach wie vor ist Studio bei meinen 4K Projekten aussen vor. Es dauert einfach zu lange. Ich kann auch einfach nicht nachvollziehen, warum Corel mit seinem VideoStudio Pro für den Consumer Bereich im Portfolio nicht Pinnacle Studio als Prosumer Produkt entwickelt und  (preislich angepasst) verkauft.

    Mit dem neuen PC ist S21 bei meinem Format etwas langsamer bei 4K als beim alten PC mit FHD. Aber vor allem ist das MV2 plugin erheblich langsamer bei 4K. Ja, das ist alles grenzwertig Angry. Vor allem weil ich Plugin Fan bleiben werde.

    Aber warten wir doch mal ab, wie Corel Studio 22 positioniert + was da drin ist Wink.

    Mein Problem ist halt auch, dass ich bei einem neuen NLE erstmal gewaltige Erfahrungsrückschritte ertragen müsste. Stattdessen möchte ich mich lieber auf die Inhalte konzentrieren. Sollte ich aber deinen Vorstellungen folgen, einen NLE hätte ich wohl schon.

  •  05-23-2018, 9:44 765144 in reply to 765141

    AW: Perlen der Ortenau

    ArmbrustS:

    Aber vor allem ist das MV2 plugin erheblich langsamer bei 4K. 

    Bei der vierfachen Aufösung solltest du MV2 auch mindestens die vierfache Zeit geben.

    Ich will immer mehr und das soll immer schneller gehen, das geht wohl nicht. 

  •  05-23-2018, 11:25 765146 in reply to 765144

    AW: Perlen der Ortenau

    Ach was bin ich froh. 4K?, NLE-Wechsel?, alles für mich kein ThemaBig Smile.

    Wenn 4K in 3D wäre, käme ich vielleicht noch einmal ins Grübeln...Confused

    Gruß, Herbert

  •  05-23-2018, 11:41 765148 in reply to 765144

    AW: Perlen der Ortenau

    Hallo Steffen,

    ob Mauritius oder Ortenau: deine Filme sind immer ein Genuss!

    Trotz meines nur Full HD-Monitors ist die Schärfe deines ersten 4K-Videos verblüffend, noch dazu, wo du nach eigenen Angaben alles aus der Hand gefilmt hast.

    Mein inzwischen nicht mehr ganz so neuer "Fotoapparat" ermöglicht zwar auch 4K, aber mit meinem PS 20 werde ich damit vermutlich nicht sehr weit kommen - vielleicht versuche ich es trotzdem einmal.

    Zwei Anmerkungen darf ich mir noch erlauben: die Einblendungen (Untertitel) würde ich 2 - 3 sec. länger machen; bis man (ich) die Schärfe des Bildes in seiner Gesamtheit abgescannt hat, ist der Titel fast schon wieder weg.

    Dann hast du, vermutlich aus Versehen, zwischen 10'15'' und 10'18'' eine nur 3 Sekunden lange Szene drin, die meines Erachtens nichts bringt, weil nur kurz nach links und zurück geschwenkt wird. Vielleicht hat's für dich eine Bedeutung, der normale Zuschauer wird durch den filmischen Fauxpas eher verwirrt.

  •  05-23-2018, 15:45 765157 in reply to 765144

    AW: Perlen der Ortenau

    IngolfZ:
    ArmbrustS:

    Aber vor allem ist das MV2 plugin erheblich langsamer bei 4K. 

    Bei der vierfachen Aufösung solltest du MV2 auch mindestens die vierfache Zeit geben.

    Ich will immer mehr und das soll immer schneller gehen, das geht wohl nicht. 

    Bei 50p dauert ein 9 Sec. Clip 3Min 15 Sec. Das war für mich ein k.o.

    Bei 30p ist es etwas besser, ich ertrage es halt derzeit mit S21. 

    Während bei der allgemeinen Bearbeitung die 4K Datenmenge durch den neuen PC "wettgemacht" wird + so erträglich wird, ist das bei MV2 eben nicht so.

  •  05-23-2018, 16:27 765159 in reply to 765148

    AW: Perlen der Ortenau

    reha11:

    Hallo Steffen,

    ob Mauritius oder Ortenau: deine Filme sind immer ein Genuss!

    Trotz meines nur Full HD-Monitors ist die Schärfe deines ersten 4K-Videos verblüffend, noch dazu, wo du nach eigenen Angaben alles aus der Hand gefilmt hast.

    Mein inzwischen nicht mehr ganz so neuer "Fotoapparat" ermöglicht zwar auch 4K, aber mit meinem PS 20 werde ich damit vermutlich nicht sehr weit kommen - vielleicht versuche ich es trotzdem einmal.

    Zwei Anmerkungen darf ich mir noch erlauben: die Einblendungen (Untertitel) würde ich 2 - 3 sec. länger machen; bis man (ich) die Schärfe des Bildes in seiner Gesamtheit abgescannt hat, ist der Titel fast schon wieder weg.

    Dann hast du, vermutlich aus Versehen, zwischen 10'15'' und 10'18'' eine nur 3 Sekunden lange Szene drin, die meines Erachtens nichts bringt, weil nur kurz nach links und zurück geschwenkt wird. Vielleicht hat's für dich eine Bedeutung, der normale Zuschauer wird durch den filmischen Fauxpas eher verwirrt.

    Hallo Reiner,
    Erstmal freut es mich sackrisch, dass dir meine Filme so gut gefallen !  Cool

    Trotzdem sollte dieses Projekt vor allem zum Test dienen, da habe ich nicht so viel investiert. Micro Kommentare  fehlen ja auch noch.

     Fairerweise möchte ich sagen, dass Schloss Ortenberg teils mit 3-Bein gefilmt ist. Auch in der TL verwende ich MV2 häufig zum Feinstabilisieren. Wichtig ist dabei aber, dass man wenig Qualität verliert, die Footage also gut ist.

    Deine Bemerkungen sind gut:

    • die Einblendungen möchte ich nicht mehr vergrößern, weil sie nicht über Clipgrenzen gehen sollen. Eine dann anstehende Projektverlängerung würde neue Nachvertonung bedeuten, weil ich die Clips "auf Musik schneide"  , was mir bei dem Projekt dann zuviel wird Sad. Werde aber wohl eine andere Textanimation nehmen, bei der der Text sofort erscheint.
    • Meinst du mit der 3 Sec. Szene die Kellnerin, welche Bier serviert ? Da habe ich leider "kein Fleisch" mehr.
  •  05-24-2018, 10:28 765186 in reply to 765159

    AW: Perlen der Ortenau

    ArmbrustS:
    Meinst du mit der 3 Sec. Szene die Kellnerin, welche Bier serviert ? Da habe ich leider "kein Fleisch" mehr.

    In der Szene von 10min.15 sec. bis 10min.18 sec. läuft zwar eine Frau durchs Bild, für mich nicht als Kellnerin erkennbar und Bier hat sie auch keines dabei. Dafür gibt es einen Kurzschwenk hin und zurück, der so gar nicht zu deinem sonst so ruhigen Bildstil passt.

    Wenn du aus irgendwelchen (vielleicht persönlichen) Gründen auf den Schnipsel nicht verzichten willst, würde ich versuchen, den Abschnitt vorsichtig mit ReSpeedr um ca. 1 - 1,5 Sekunden zu verlängern und den Schwenk mit Mercalli etwas "auszubremsen".

  •  05-24-2018, 19:48 765223 in reply to 765186

    AW: Perlen der Ortenau

    Hallo Reiner, der Kurzschwenk ist jetzt weg + die Frau läuft ruhiger Wink
View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy