Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

Last post 10-19-2017, 11:53 by reha11. 9 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  09-08-2017, 8:49 746838

    AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    Attachment: T6-texan.jpg

    Hallo Fliegerfreunde,

    ich habe in meinem Rohmaterial-Archiv gegraben und dabei Aufnahmen aus dem Jahre 2010 (!) gefunden,
    die noch nicht verarbeitet waren. 
    Darum habe ich die Gelegenheit benützt und gleich Studio21 probiert. Ging leider in die Hose, daher mit Studio20 fertiggestellt.

    Weil es mit Youtube probleme mit Urh. Recht auf Musik gibt, auf Vimeo in reduzierter Auflösung hochgeladen.

    Wer neugierig ist, hier der Link dazu :   https://vimeo.com/232942372

    Wäre nett, von Euch ein Statement zu erhalten, wie Euch der Film gefallen hat , danke.

    EDIT :
    Ich widme diesen Film ( in dem der benannte Pilot auch vorkommt ) unserem , vor EINEM JAHR ( am 8.9.2016 ) tödlich verunglückten, Top-Piloten
    HANNES ARCH

     


  •  10-15-2017, 18:34 749952 in reply to 746838

    AW: AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    Der Film hat mir von der Kameraführung und dem Schnitt gut gefallen. Zwei Anregungen aus meiner Sicht: Du hast den Film kommentiert, insofern halte ich die Textunterschriften für verzichtbar. Mit meiner Wiedergabekette war der Kommrntarton im Verhältnis zum sonstigen Ton zu leise.

    Nachfrags: hast Du im Projekt Clips mit unterschiedlichen Frameraten gemischt? 

  •  10-15-2017, 20:01 749955 in reply to 749952

    AW: AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    hgreimann:

    Der Film hat mir von der Kameraführung und dem Schnitt gut gefallen. Zwei Anregungen aus meiner Sicht: Du hast den Film kommentiert, insofern halte ich die Textunterschriften für verzichtbar. Mit meiner Wiedergabekette war der Kommrntarton im Verhältnis zum sonstigen Ton zu leise.

    Nachfrags: hast Du im Projekt Clips mit unterschiedlichen Frameraten gemischt?

    Hallo Hans-Georg,

    danke für Deine Meinung ...
    Die Idee war, durch die Bildunterschriften die einzelnen "Abschnitte" besonders zu hervorzuheben,
    dadurch habe ich dann mit dem Kommentar teilweise doppelt "gemoppelt". Eine gute Anregung fürs nächste Mal.....
    Zur Lautstärke ... das kann durch den Export auf eine niedrigere Bildrate bzw. anderes Dateiformat durchaus möglich sein, im Original stimmt die Abmischung.

    Die Frameraten sind einheitlich, da nur eine Cam zum Einsatz kam, allerdings habe ich an einigen Stellen Geschwindigkeitsänderungen vorgenommen.

    Lg, Helmut

     

  •  10-16-2017, 14:37 750001 in reply to 749955

    AW: AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    Hallo Helmut,

    habe mir den Film auch angeschaut.

    Mir gefällt er - auch was die Elemente beim Vor- und Abspann anbelangt. Die Zwischentitel finde ich nicht störend, da es ja nur kurze Einblendungen sind.

    Was die Lautstärke anbetrifft, wurde ja schon erwähnt und du hast auch Antwort gegeben. Mir fiel dabei aber noch auf, dass der gesprochene Text unterschiedliche Lautstärken aufweist, er ist also nicht gleichmäßig leise.

    Ansonsten bin ich von der Bildqualität recht angetan, da es ja nicht leicht ist Flieger zu filmen ohne dass es zu Überstrahlungen des Himmels kommt.

  •  10-17-2017, 16:30 750058 in reply to 750001

    AW: AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    Hallo liebe Kollegen,

    Heinz und Hans-Georg haben ja schon Ihre Meinung abgegeben, leider waren es die EINZIGEN.
    Ich kann mich doch erinnern, daß beim PUT doch um ein paar Leute mehr dabei waren.....

    Wäre schön, wenn ich aus dieser Richtung auch mal was hören würde  ......

    Im Voraus herzlichen Dank, Helmut

  •  10-17-2017, 16:56 750065 in reply to 750058

    AW: AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    Es geht nicht gegen dich oder das Video, aber ich bin grundsätzlich gegen Flugvorführungen und werde mir das Video aus diesem Grund nicht anschauen.
  •  10-18-2017, 10:55 750129 in reply to 750058

    AW: AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    Ich war zwar nicht bei der PUT, freue mich dennoch, den Film gesehen zu haben.

    Mir gefiel die ruhige Kameraführung und das "Drehbuch", die elegante "Eichhörnchensequenz" und u.a. die Szene des biologischen Gegenpols zum Gezeigten, nämlich den fliegenden Storch :)

    Für die Eröffnungssequenz des Films finde ich die Anfangstakte von Beethovens 5. Sinfonie  zu theatralisch und der Kommentar war auch für mich oft schlecht verständlich, aber, wie du schreibst, dem Export auf eine niedrigere Bildrate geschuldet.

    Ich hätte die Schrift öfters aus der unteren Mitte weggestellt, da sie hin und wieder in das Hauptmotiv hieneinragt, wie z.B. beim "Sturz in die Tiefe".

    Die künstlichen Feinstaubfahnen hinter den Flugzeugen, auch wenn es ein Flieger von Hannes Arch ist, passen nach Meinung vieler  ganz einfach nicht mehr in unsere Zeit, ich gebe hier keinen weiteren Kommentar.

    Da viele keine ausgesprochenen Flugzeugkenner sind, wäre hin und wieder eine kurze Einblendung des Flugzeugtyps vorteilhaft gewesen.

    Der Schluss ist super!
    c u later

  •  10-18-2017, 14:52 750138 in reply to 750058

    AW: AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    Hallo Helmut,

    ich war beim PUT zwar nicht dabei, habe mir den Film aber trotzdem breits am nächsten Tag, nach dem du ihn hier eingestellt hast, angesehen.

    Er gefällt mir gut, weil ich aus eigener Erfahrung von mehreren Flugshows aus Grafenwöhr und Speichersdorf weiß, wie schwierig es ist, die schnellen Maschinen überhaupt ins Bild zu bekommen, dort einigermaßen ruhig zu behalten und gleichzeitig noch für eine richtige Belichtung gegen den Himmel zu sorgen.

    Geantwortet habe ich bisher deshalb nicht, weil ich seit vielen Jahren zu keinen derartigen Veranstaltungen mehr gehe. Ich musste erleben, wie unser mehrfacher Welt- und Europameister im Kunstflug, Manfred Strößenreuther, den ich persönlich kannte, über seinem Heimatflughafen Speichersdorf (bei Bayreuth) 1986 abstürzte und tödlich verunglückte; weitere 4 Menschen starben bei dem Zusammenstoß der Maschinen.

    Die Frecce Tricolori - Katastrophe von Ramstein im August 1988 war für mich das endgültige "Aus" für den Besuch solcher Shows.

  •  10-18-2017, 18:22 750163 in reply to 750138

    AW: AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    Hallo Helmut, hallo Reiner,

    daß jemand zu keiner Flugshow geht, das kann ich durchaus nachvollziehen, egal aus welchem Grund.

    Zum Tod Eures Manfred Strößenreuther, den ich zwar nicht kenne, aber mit Respekt posthum meine Anerkennung aussprechen möchte,
    ( wer Kunstflugwelt- oder anderer Meister wurde, der KANN fliegen ) sowie unserem Hannes Arch, dem ich diesen Film anläßlich seines Todestages gewidmet  habe,
    kann ich nur sagen, diese Menschen können was, gehen ein hohes Risiko ein ( wie auch z.B. F1-Fahrer ) und haben RESPEKT verdient.

    Mir ging es aber , unabhängig vom Thema, eigentlich darum, eure Meinung zum Schnitt, Vertonung, Kameraführung etc. zu erhalten.
    So, wie wir es ( Du warst zwar beim PUT nicht dabei ) dort mit dem Film von Ingolf gemacht haben, obwohl auch dieses Thema sicher nicht alle extrem interessiert hat.

    Aber das spielt ja in diesem Zusammenhang auch keine Rolle.

    Zum Zitat von Helmut :

    Die künstlichen Feinstaubfahnen hinter den Flugzeugen, auch wenn es ein Flieger von Hannes Arch ist, passen nach Meinung vieler  ganz einfach nicht mehr in unsere Zeit,
    ich gebe hier keinen weiteren Kommentar.

    Umweltschützer mag dies vielleicht verärgern, aber eine Bemerkung dazu; ein einziger Passagier-Jet stößt allein beim Start wesentlich mehr Dreck aus,
    als die gesamte Flugvorführung eines Kunstflugpiloten.  Und die Zuseher wollen ja die Flugfiguren verfolgen können und das geht eben mit dem Rauch viel besser.

    Aber trotzdem, ich verstehe diese Ansicht und respektiere sie , auch wenn ich sie nicht nachvollziehen kann. Aber als ehemaliger Pilot sieht man das eben anders.

    Tortzdem, " Danke" für Eure Meinungen und liebe Grüße, Helmut

     

  •  10-19-2017, 11:53 750214 in reply to 750163

    AW: AIRPOWER 2010 / RIED im INNKREIS ( in Memoriam Hannes Arch )

    Helmut42:
    ...diese Menschen können was, gehen ein hohes Risiko ein ( wie auch z.B. F1-Fahrer ) und haben RESPEKT verdient.

    Das Tragische an M. Strößenreuthers Tod und der der anderen Menschen war ja, dass dieses Unglück nicht etwa bei einer Kunstflugvorführung passiert ist (ich glaube kaum, dass Manfred dabei ein tödlicher Fehler unterlaufen wäre), sondern durch den Zusammenstoß mit der Maschine eines Flugschülers, der übungsweise in nur ca. 30 m Höhe Platzrunden drehte. Wer letzten Endes die größere Schuld hatte (die Piloten oder der Tower) konnte meines Wissens nie ganz geklärt werden.

    Was die Gefahr für die immer wieder gerne zitierten F1-Fahrer angeht, muss ich sagen, dass in den letzten 10 Jahren enorm viel für deren Sicherheit getan wurde. Während in den 50-iger, 60-iger und 70-iger Jahren des letzten Jahrhunderts jedes Jahr oft mehrere Todesopfer zu beklagen waren, ist das jetzt Gott sei Dank die absolute Seltenheit. Der letzte tödlich verunglückte Fahrer war 2015 in Japan Jules Bianchi, der bei Starkregen trotz doppelt geschwenkter gelber Flaggen die erlaubte Geschwindigkeit erheblich überschritt, ohne jegliche Beteiligung dritter dabei abflog, unglücklicherweise unter einen Bergungskran rutschte und sich dabei schwerste Kopfverletzungen zuzog. Es ist furchtbar tragisch, für diese Regelverstöße sozusagen die Höchststrafe zu bekommen, aber letzten Endes war er selbst Schuld. Soviel dazu noch als OT.

    Zur Qualität deines Filmes merkte ich ja schon an, dass er mir gefällt und dass mir die Schwierigkeiten solcher gelungener Aufnahmen aus eigener Erfahrung durchaus bewusst sind.

     

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy