Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

Last post 07-07-2016, 6:59 by ArmbrustS. 72 replies.
Page 1 of 3 (73 items)   1 2 3 Next >
Sort Posts: Previous Next
  •  10-12-2015, 18:15 690960

    Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Studio 19.0.1 zeigt bei manchen NVidia-Grafikkarten ein träges Verhalten beim Arbeiten an der Timeline, evt. auch lange Renderzeiten.

    Dazu wurde vom Corel-Mitarbeiter glus im englischsprachigen Forum eine Lösung angeboten. Bitte nur durchführen, wenn man weiß, was man tut, und dann auf eigene Verantwortung! 

    Hier der Originaltext:

    There are a couple problems currently - rendering / export performance and various (severe) slowdowns in Edit.  We have fixed one root cause, and that should help rendering / export, and depending what you're doing in Edit, may help there too.  

    Here is the fixed DLL:  http://cdn.pinnaclesys.com/SupportFiles/NemoRenderDirectX.zip

    Close Studio, backup or delete the original DLL in C:\Program Files\Pinnacle\Studio 19\programs, then copy this new DLL there. 
     
    If you don't feel comfortable replacing files, please just wait for the patch!  We are working on this urgently and hope to have a patch available very soon.   
     

    Thanks for your patience.   

     

    Hier meine Übersetzung:

    Es gibt gegenwärtig eine Reihe von Problemen: Render/Export-Geschwindigkeit und verschiedene (dramatische) Verzögerungen beim Editieren. Wir haben eine wesentliche Ursache behoben und das sollte bei Rendern/Export und je nachdem, welche Bearbeitungsschritte man gerade ausführt, evt. auch im Bearbeitungsmodus (Timeline) helfen.

    Hier gibt es die reparierte DLL-Datei: http://cdn.pinnaclesys.com/SupportFiles/NemoRenderDirectX.zip 

    Beende Studio, sichere oder lösche das originale DLL in c:\Programme\Pinnacle\Studio 19\programs, dann kopiere diese neue DLL an diese Stelle [Anmerkung: NemoRenderDirectX.dll vorher aus ZIP-Datei extrahieren].

    Solltest Du Dich unsicher fühlen selbst Dateien zu ersetzen, dann warte einfach auf den nächsten Patch! Wir arbeiten hieran mit hoher Dringlichkeit und hoffen, bald einen Patch verfügbar zu haben.

    Vielen Dank für die Geduld. 

  •  10-13-2015, 7:08 691014 in reply to 690960

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Hallo Peter,

    es tut mir Leid, daß ich die Freude dämpfen muß, habe den Hotfix installiert und konnte nur marginale Verbesserungen feststellen.

    Der "weiße Rand"um das Studio- Fenster, der sich während der Wartezeit manchmal bildete , ist zwar weg,

    aber ansonst hat sich kaum etwas verändert. ( beim Arbeiten auf der Timeline )

    Ich hoffe, daß dann der Patch eine Verbesserung bringt, weil so kann man unmöglich arbeiten.

    Meine GraKa ist eine NVIDIA GTX 760.

  •  10-13-2015, 7:33 691021 in reply to 691014

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Wie man Peters Übersetzung entnehmen kann, ist das der erste Schritt von Maßnahmen, gerade was die TL Problematik betrifft.

    Ich habe Kontakt mit einem User, bei dem die TL Bearbeitung jetzt ok ist. Aber er und andere berichten von einer Meldung seiner Grafikkarte. " Anzeigetreiber... wurde wiederhergestellt".

  •  10-13-2015, 7:47 691023 in reply to 691014

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Ich habe jetzt mal ein paar Vergleiche angestellt.

    Das Beispielprojekt mit verschiedenen Hardwarebeschleunigungen (HW Acc) zu einer MPEG4, Vollbild SD (beste Qualität) gerendert und was NemoCheck über meinen Rechner aussagt.. Hier meine Messungen:

    Test PS18.6 PS19.0.1 alte dll PS19.0.1 neue dll
    HW acc ohne 00:18 00:31 00:14
    HW acc Cuda 00:18 00:27 00:17 *)
    HW acc Intel 00:18 00:31 00:17 **)
    NemoCheck 1080p 720p 1080p

    System: i7 2600K @ 4,3 GHz, Nvidia GTX 460 OC, Win 10 prof 64-bit.

    Zuerst hatte ich einen Fehler begangen, im ersten Versuch hatte ich die Datei "NemoRenderDirectX.dll" in "NemoRenderDirectX_Kopie.dll" umbenannt. Da hatte ich keine Verbesserungen erkannt. Als ich die ".._Kopie.dll" löschen wollte hat sich das Betriebssystem beschwert, dass die Datei noch von NGStudio benutz wird. Da erinnerte ich mich an Erkenntnisse aus meinem Berufsleben, wenn man eine DLL umbenennt oder verschiebt, vermerkt Windows den neuen Namen bzw. die neue Adresse für die DLL und nutzt sie weiterhin. Schlaues Windows Hmm

    Nachdem ich die "..._Kopie.dll" gelöscht hatte kamen auch brauchbare Ergebnisse rüber, da danach wirklich die neue DLL benutzt wurde. Es reicht aber auch aus, wenn man der DLL eine neue Namenserweiterung z.B. NemoRenderDirectX.dll.alt zuweist.

    *) Die schlechteren CUDA Ergenisse entsprechen meinen Beobachtungen mit einem anderen NLE, das schon längere Zeit die Einstellung CUDA zulässt. CUDA wird m. E. von voielen Leuten überbewertet.
    **) Obwohl der i7 2600K einen integrierten Grafikprozessor (HD3000) hat, kann er aufgrund des MotherBoards nicht genutzt werden.

  •  10-13-2015, 7:50 691024 in reply to 691021

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    ArmbrustS:

     Aber er und andere berichten von einer Meldung seiner Grafikkarte. " Anzeigetreiber... wurde wiederhergestellt".

    Tja, das habe ich auch ein paar mal gesehen und das Hängenbleiben mit dem rotierenden blauen Cursor sowie das kurzzeitig nach links oben verschiebende Studio Window gibt es bei mir leider immer noch.

    Ich versuche momentan wieder mit Studio 19 zu arbeiten, aber richtig flüssig wie PS18 geht es für mich leider noch nicht.

  •  10-13-2015, 8:04 691025 in reply to 691024

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Hallo Ingolf,

    Danke für deine Tests. Das bestätigt auch meine Vermutungen. Ich werde jetzt mal auf unbestimmte Zeit "HW acc ohne" einstellen.

    ps: es scheint auch User zu geben, bei denen die eieruhr völlig verschwunden ist.

  •  10-13-2015, 8:17 691026 in reply to 691024

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Die Einschätzung zu Cuda teile ich voll und ganz und bedauere, dass Pin nicht auch auf die AMD Technologie setzt. Für das Problem einer komfortabel gestaltbaren Mitnutzung der Intelgrafik in DesktopPCs scheint es keine Lösung zu geben. Vielleicht bringen die neuen Z110 Boards da einen Fortschritt. Dieser ist angekündigt bei Nutzung von DirecktX12. Soweit ist Pin aber noch nicht.

    Es bleibt auch noch zu diskutieren, ob für die 4K Bearbeitung mit Pin nicht ein 6 Kern Prozessor angezeigter wäre.

    Insofern bleibt mir derzeit nur das lästige Ändern der BIOS Einstellungen und das Umstecken des HDMI Kabels an meinem jetzigen PC, wenn ich QuickSync nutzen will. 

    Nachtrag und Schlussfolgerung:

    für das Arbeiten auf der TL nutze ich die dezidierte GraKa, für den Export (größerer) Projekte QuickSync, für kleine Projekte SW Encodierung ohne HW Unterstützung. 

  •  10-13-2015, 8:27 691027 in reply to 691024

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Hallo Ingolf, nach dem Abschluß der Installationsroutine vom Hotfix, kann ich folgendes feststellen:

    Das Arbeiten (Springen, Löschen, Einfügen, Dauereinstellung, Verschieben, Vorschau etc.) im Projekt auf der Timeline klappt jetzt wie in 18.6. Es gibt kein Hängenbleiben mit dem rotierendem blauen Cursor und auch kein nach links oben verschieben. Der Fehler innerhalb der Effektbearbeitung "Anzeigetreiber...wurde wiederhergestellt...." ist aber noch vorhanden. Ich habe es gerade mit folgendem Ablauf provoziert und mit Live Screen Capt. dokumentiert. Wie und wo kann ich diesen Clip zur Verfügung stellen?

    Gruß Theo :    

  •  10-16-2015, 8:49 691400 in reply to 691023

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Hallo zusammen,

    bei mir ändert  die Installation des Hotfix absolut nichts. Es ist kein vernünftiges Arbeiten möglich. Ich habe wieder  PS18 installiert, hier funktioniert alles völlig reibungslos.

    So einfach ist das Problem wohl nicht zu beheben. An der Hardware kann es wohl nicht liegen, da ich einen 3 Monate alten Highend-PC mit Dual-Titan Grafikkarten im Einsatz habe, alle Treiber auf dem neuesten Stand, trotzdem ist nichtmal ein vernünftiges Editieren möglich.

     Bin sehr gespannt, ob der Patch da was ändert.

  •  10-16-2015, 11:01 691427 in reply to 691025

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    ArmbrustS:

    ps: es scheint auch User zu geben, bei denen die eieruhr völlig verschwunden ist.

    Ich habe auf meinem Win 10 Pro keine Eieruhr mehr, statt dessen dreht sich ein kleiner Kreis... Öfter mal was Neues Sad

    PS. Im Profil sollte bei "Betriebsystem" mal so langsam WIN 10 zum Anklicken angeboten werden, da ist immer noch bei WIN 7 Schluss...

  •  10-16-2015, 11:15 691428 in reply to 691427

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    reha11:
    ArmbrustS:

    ps: es scheint auch User zu geben, bei denen die eieruhr völlig verschwunden ist.

    Ich habe auf meinem Win 10 Pro keine Eieruhr mehr, statt dessen dreht sich ein kleiner Kreis... Öfter mal was Neues Sad

    Mit eieruhr meinte ich genau diesen kleinen blauen rotierenden Kreis. Ist wohl bei W10 so. Er ist manchmal mit dem Cursor verknüpft + mal auch nicht. Bei manchen Usern ist der mit der neuen dll weg. Bei mir trat er noch nie auf, man muss auch mal Glück haben. Big Smile

     

  •  10-17-2015, 13:44 691567 in reply to 691428

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Hallo Leute,

    auch bei mir hat die neue dll nicht viel gebracht, im Gegenteil, gefühlt habe ich jetzt noch viel öfter den blauen Kreis, bei fast jedem Klick auch eine Schaltfläche !

    Hoffen wir auf einen baldigen Patch, denn so macht es keinen Spaß, zum Glück funkt 18.6 derzeit sehr gut.

  •  10-17-2015, 14:30 691572 in reply to 691567

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Hallo,

    der "blaue Kreis" bzw. die "Sanduhr" wird vom Programm (in diesem Fall das Studio) oder vom Betriebssystem (Windows) ausgegeben wenn eine längere Wartezeit zu erwarten ist (z.B. Wechsel vom Editor zum Organisator oder Aufruf vom Effekt-Editor - wo einige Ladevorgänge notwendig sind). Die "Warteschleife" kann auch bei schwächeren Maschinen öfter und an sonst ungewohnten Stellen auftreten und später zur Meldung "das Programm (NG-Studio) funktioniert nicht mehr führen.

    Und Helmut, dein Gefühl wird dich nicht täuschen, denn das Studio 19 ist gegenüber dem Studio 18 um einige Funktionen erweitert worden.

    Eine "Codebereinigung", wir haben es immer "Leichenbestattung" genannt, würde zu einer Verbesserung der Laufzeiten und Verringerung der "Sanduhren" führen, aber das ist leider eine Corel-Sache!

  •  10-17-2015, 14:51 691576 in reply to 691572

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Als Quintessenz der unterschiedlichsten Threads zum Thema PS 19 (einschließlich diesem hier) komme ich so langsam zu der Erkenntnis, dass auch mit dieser Version nicht der ganz große Wurf gelungen ist, eher ein Quantensprung (und das ist im Gegensatz zur landläufigen Meinung der kleinstmögliche aller Sprünge!!) und dass man deshalb Helmuts (dem 42-iger) an anderer Stelle gegebenen  Rat befolgen sollte: ABWARTEN!
  •  10-17-2015, 16:00 691583 in reply to 691576

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Hallo Ihr Pioniere,

    Was ich bei all dem nicht verstehe, warum schmeißt jemand ein (halbwegs ) funktionierendes Studio18 vom System,
    um sich das neue 19-er reinzuziehen und dann mühsam das 18-er wieder zu installieren???

    Übermut ?
    Leichtsinn ?
    Gutgläubigkeit ?
    kein Platz auf der Systemplattte ?
    Unglauben zum Sprichwort "Never change a running system "

    Schreibt doch mal dazu, vielleicht ist das die Basis für eine neue Doktor-Arbeit.
    Guttenberg oder von der Leyen wird s freuen ....

    Potz Blitz, das reimt sich sogar ....

    P.S.   Bei mir laufen PS 14, 15, AVID 1 , Studio16 ,17, 18 und 19 friedlich nebeneinander, 

  •  10-17-2015, 17:00 691590 in reply to 691583

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Also ich habe keine Studio deinstalliert, bei mir ist 16, 17, 18 und 19 im Einsatz!

    Das 19 derzeit nur zum testen mit dem 18 wird gearbeitet und mit 16 und 17 so mancher Clip bearbeitet, da ich mein Heroglyph 2.6 leider nicht auf das 18 und 19 bekomme, hat sich nur im 16 und 17 installieren lassen.

    Hat da jemand einen Tipp?

  •  10-17-2015, 17:21 691596 in reply to 691590

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Helmut1962:
    ..., da ich mein Heroglyph 2.6 leider nicht auf das 18 und 19 bekomme, hat sich nur im 16 und 17 installieren lassen.
    Ist dein Heroglyph eine 64-bit version?
  •  10-17-2015, 17:51 691599 in reply to 691596

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Ich denke nicht, ja und das wird auch der Grund sein, dass 18 und 19 das Plugin nicht kennt.
  •  10-17-2015, 18:02 691600 in reply to 691596

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Hieroglyph 2.6 gab es nur als 32 Bitversion und lässt sich definitiv mit keiner 64 Bit NLE per PlugIn nutzen. Erst Heroglyph V4 enthält 32 und 64 Bit PlugIns. Davon gibt es übrigens auch eine funktionseingeschränkte aber preisgünstigere VE Version und eine Upgradeversion auf registrierte V2.6 Versionen. Nur noch als Zusatzinfo: die für V2.6 erworbenen CreativePacks laufen wohl, wie ich hörte, unter Version 4 nicht.
  •  10-18-2015, 8:58 691638 in reply to 691600

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Ja bei mir läuft Hero 4/64 unter W10 in S18+S19. Lief auch als 32bit Version unter den 32bit Studios. Der Umstieg auf 64bit war kostenlos.
  •  10-25-2015, 16:53 692493 in reply to 691026

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Ich habe ein Z170 mit i7-6700 4 GHz. < 40 % CPU Last beim Export , Hardwarebeschleunigung ohne Funktion.

    und F R U S T .

  •  10-26-2015, 22:12 692579 in reply to 692493

    AW: Hotfix für Studio 19.0.1 bei trägem System mit NVidia-Grafikkarten

    Ich bin mir zwar nicht sicher, gehe aber davon aus, dass der .dll-Hotfix im Patch 19.0.2  enthalten ist.

    Ich hab' auf 19.0.1 nicht ausgiebig getestet und kann deswegen auch nicht sagen, ob es vor dem Patch/Fix besser war.

    Jedenfalls hab ich jetzt auf 19.0.2  (ohne  zwischendrin den Hotfix zu installieren) massive Probleme, wenn ich die CUDA-Beschleunigung einschalte. Grafiktreiber stürzt ab und wird neu gestartet mit dem Ergebnis, dass sämtliche Übergänge und Effekte nur noch schwarz gerendert werden.

    Schalte ich die Hardwarebeschleunigung aus, kann ich stundenlang störungsfrei editieren, muss aber dann mit extremen Wartezeiten umgehen.

    NemoCheck teilt mir mit, dass meine Hardware für 720p am besten geeignet ist...... ich schneide aber gerade 1080p-Material. Diesen Crosscheck hab ich also noch vor mir.

  •  11-07-2015, 14:18 693670 in reply to 692579

    träges System mit NVidia-Grafikkarten

    Noch ein paar Feststellungen zum Thema Studioprobleme S19.0.2 unter W10/64 bei bestimmten NVidia Grafikkarten:

    • Wenn die DirectX Version 12 geladen ist scheint es keine Probleme zu geben:
      • bei einem Desktop PC mit NV GTX 660 Ti
      • bei einem Laptop mit Intel HD grafics family und AMD Radeon HD 8600/8700
    • Wenn die DirectX Version 11 geladen ist scheint es Probleme zu geben
      • bei einem Desktop PC mit NV GTX 560


    Können das andere User bestätigen ?

     

    Meine Vermutung :

    Studio 19 arbeitet mit DirectX 11 Funktionalität.

    • wenn DirectX 12 geladen ist, läuft die DirectX 11 Funktionalität von Studio fehlerfrei.
    • wenn DirectX 11 geladen ist, läuft die DirectX 11 Funktionalität von Studio fehlerbehaftet. (Eieruhr (deutlich verbessert), Treiber stürzt ab, Treiber Fehlermeldung mit Rücksetzen etc.)

    Das wäre dann ein MS Problem. Ich bin daher weiter auf der Suche, ob man DX 12 unter W10 manuell installieren kann. Evtl. ist das Problem in ein paar Tagen eh'  gelöst, weil da ein neues W10 update kommt.

    ps: Die DirectX Version findet man durch Eingabe von dxdiag.exe in die Suchen Zeile von W10 ganz unten links. Dann Lasche "System" anzeigen.

  •  11-07-2015, 16:31 693680 in reply to 693670

    AW: träges System mit NVidia-Grafikkarten

    Hallo Steffen,

    ich hab zwar auch schon eine ältere Grafikarte NVidia GT640-2GD3 allerdings mit dem letzten Win10/64 Treiber (355.98) installiert. Bis auf einen Punkt habe ich keine Probleme. Beim Studio19-Start ist fallweise der Timeline DirektX-Window grau und funktioniert erst nach einem Wechsel in den Organisator und kurzen Start eines Assets.

  •  11-07-2015, 16:38 693682 in reply to 693680

    AW: träges System mit NVidia-Grafikkarten

    Wolfgang, deine DirectX Version ist von Interesse!

    Ich habe DX11 und die bekannten Probleme. 

Page 1 of 3 (73 items)   1 2 3 Next >
View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy