Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Neuer Rechner für neue Cam

Last post 06-04-2013, 8:37 by RogerWilco. 16 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  05-09-2013, 4:44 591801

    Neuer Rechner für neue Cam

    Hallo,

    da mein alter Rechner sehr schwachbrüstig ist (ist ja auch recht alt), habe ich mir nun einen neuen bei Conrad bestellt: http://www.conrad.de/ce/de/product/402252/Asus-90PD9DDA111623201CKZ-Gamer-PC-Intel-Core-i7-3770k-4x-35-GHz-NVIDIA-GeForce-GTX670-2GB-16384-MB 

    Ist ein Gamer PC, obwohl ich absolut kein Gamer bin und auch keiner werde. Smile Ich hoffe, dass ich nun für das AVCHD 50p Material meiner Pana HC-X909 Kamera bestens ausgerüsted bin. Habe mir noch eine zusätzliche Festplatte mit 3 TB SATA 600 dazu bestellt.

    Das einzige was mich am neuen PC stört ist Windows 8. Mal schauen, wie ich damit zurecht komme. Falls es Probleme gibt, schmeisse ich es runter und installiere Win 7. Auf den Desktop Rechner kommt nur Software für Video- bzw. Audioschnitt und MS-Office. Studio 16 besitze ich nicht, nur Avid Studio, das ich installieren möchte. Beisst sich das eventuell mit Magix VDL Premium 2013?

    LG

    Harald

  •  05-09-2013, 5:29 591808 in reply to 591801

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    Der Rechner sollte definitiv mit 50p-Material umgehen können, Schwächen sind da nicht zu erkennen.

    Mit der Kombination verschiedener Video-Software hatte ich bisher keine Probleme, mit Magix habe ich aber nie gearbeitet.

  •  05-09-2013, 5:40 591811 in reply to 591801

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    fahkei:
    Das einzige was mich am neuen PC stört ist Windows 8. Mal schauen, wie ich damit zurecht komme. Falls es Probleme gibt, schmeisse ich es runter und installiere Win 7.

    Ich prophezeie mal, du wirst es nicht runterschmeissen. Es gibt ja auch zusätzliche Software (Classic Shell), die den Nachteil von W8, die Benutzeroberfläche, "ausbügelt".

  •  05-09-2013, 6:22 591824 in reply to 591801

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    fahkei:

    (...) Das einzige was mich am neuen PC stört ist Windows 8. Mal schauen, wie ich damit zurecht komme. (...)  nur Avid Studio, das ich installieren möchte. Beisst sich das eventuell mit Magix VDL Premium 2013?

    Hi Harald,

    • für Windows 8 soll Juni 2013 ein "großes" Update erscheinen. Dann sollte es auch wieder das Startmenü geben ...
    • Avid Studio hat mit VDL (und umgekehrt), keine Probleme. Die können auch gleichzeitig geöffnet sein. (keine Ahnung was geschieht wenn beide gleichzeitig rendern... Cool )

    Viel Spaß mit dem NEUEN.

  •  05-10-2013, 7:13 591943 in reply to 591824

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    Hallo Peter, Herbert und Hansi,

    vielen Dank für euere Rückmeldung und wertvollen Hinweisen, vor allem der Tipp mit Classic Shell! Yes

    Jetzt heißt es warten bis das gute Stück eintrifft. Gift

    Gruß

    Harald

  •  05-26-2013, 11:11 593792 in reply to 591943

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    Hallo zusammen, 

    Danny hatte recht, werde Win 8  ganz sicher nicht runterschmeissen. Es bedarf ein bißchen Gewöhnung, aber man kommt eigentlich recht schnell zurecht. Ich brauche daher auch keine andere Shell. Win 8 ist schon der richtige Schritt in die richtige Richtung. Auf die Apps könnte ich allerdings verzichten, aber stören tun sie auch nicht. Das negative Image von Win 8 kann ich -bis jetzt- nicht nachvollziehen. 

    Die Performance von Win 8 ist wirklich überzeugend, bedingt sicher auch durch die gute Hardware. Manch alte Software läuft zwar nicht mehr, das umgehe ich aber, indem ich mein altes Win-XP System bei Bedarf virtuell betreibe. Somit kann ich auf die alte Software und vielen anderen alten installierten Schrott bei Bedarf zugreifen, und mülle mir nicht das schöne, neue System zu. Cool

  •  05-26-2013, 12:56 593803 in reply to 593792

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    (...) Die Performance von Win 8 ist wirklich überzeugend (...)

    ... finde ich auch. Yes

  •  05-26-2013, 13:25 593806 in reply to 593803

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    Ein Problem habe ich noch. Der neue Rechner hat keinen Firewireanschluss mehr für meine DV-Kamera. Nun will ich mir ungern eine Firewirekarte einbauen, da wenig Platz im PC vorhanden ist wegen der wahnsinnig großen Grafikkarte. Gibt es einen Adaptert auf USB? Im Netz finde ich leider nichts passendes. Sad

  •  05-26-2013, 14:30 593816 in reply to 593806

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    Sollte gehen...klick mich.
  •  05-26-2013, 15:26 593820 in reply to 593816

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    Danke Hans, aber das hatte ich auch gefunden. Ich glaube aber kaum, dass man den Firewireanschluss der Kamera einfach so mit einem Kabel bzw. Stecker an einen USB-Anschluss anstöpseln kann und dass das dann auch noch funktioniert (siehe Kundenrezensionen). Möglicherweise ruiniert man sich den Anschluss an der Kamera, da, im Gegensatz zu Firewire, eine Spannung am USB-Port anliegt.

    Dann hilft wohl doch nur eine im Rechner fest installierte Firewirekarte. Sad Trotzdem Dank für deine Unterstützung. Yes

  •  05-30-2013, 6:19 594207 in reply to 593820

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    Also dass das so ein Drama wegen dem fehlenden Firwireanschluss wird, hätte ich nicht gedacht! Bem Saturn hatte ich eine PCI-Karte noch finden können. Der Verkäufer meinte, dass er diese Karten eigentlich aus dem Regal nehmen wollte wegen fehlender Nachfrage. Also Glück gehabt? Von wegen, da die Karte nicht in den Rechner passt, da diese keinen PCI Express Sockel hat. Also zurückgegeben und bei dem nicht Blöden MM nachgeschaut. Gibt's dort nicht mehr. Sad

    Jetzt habe ich bei Amazon eine Karte bestellt und hoffentlich passt die dann. Was denken sich die PC-Hersteller eigentlich? Viele Leute haben doch wie ich noch eine DV-Kamera mit zig Videobändern, die man irgendwann mal in den PC einspielen will. Oder haben alle, ausser mir, bereits ihre Bänder eingespielt? Kann ich nicht glauben.

    Ich kann nur jedem Besitzer einer DV-Kamera raten, sich eine geeignete Firewirekarte zuzulegen, solange es die noch gibt. 

  •  05-30-2013, 6:34 594210 in reply to 594207

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    (...) Ich kann nur jedem Besitzer einer DV-Kamera raten, sich eine geeignete Firewirekarte zuzulegen, solange es die noch gibt

    ... sehe ich auch so. Ich habe zwei gebunkert. Doch mein MoBo hat den FiWi noch. Geeked

  •  05-30-2013, 10:41 594220 in reply to 594210

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    JWolters:

    (...) Ich kann nur jedem Besitzer einer DV-Kamera raten, sich eine geeignete Firewirekarte zuzulegen, solange es die noch gibt

    ... sehe ich auch so. Ich habe zwei gebunkert. Doch mein MoBo hat den FiWi noch. Geeked

    .... das nützt aber nur, wenn die geeigneten Steckplätze nicht durch die Graka's verdeckt werden, oder das MoBo überhaupt einen geeigneten Steckplatz mitbringt!!!

    Von daher sollte man bei der Auswahl des Mainboards schon genau hingucken und wenn möglich gleich eins mit integriertem FiWi-Anschluss wählen! (Mein MoBo hat sogar noch zwei)

  •  05-30-2013, 12:01 594223 in reply to 594220

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    (...) Von daher sollte man bei der Auswahl des Mainboards schon genau hingucken und wenn möglich gleich eins mit integriertem FiWi-Anschluss wählen! (Mein MoBo hat sogar noch zwei)

    ...und kann ich nur unterstreichen. BTW, die "gebunkerten" wurden nicht nachgekauft, sondern sind HW-Antiquariat. Stick out tongue 

    (PS. OT im OT. Ich muss meine nette Perücke (Avatar) absetzen Crying .Diese hat Copyright).

     

  •  05-30-2013, 19:14 594273 in reply to 594207

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    Mir scheint, daß Conrad bei der Rechnerbeschreibung auch einen satten Fehler zu haben scheint. Asus selbst beschreibt den Rechner so, daß eben nur PCI-Express-Steckplätze enthalten sind, während Conrad 2 PCI-Plätze aufführt. Allerdings ist die Dokumentation typisch für einen Komplettrechner und in Sachen Mainboard sehr sparsam mit Informationen. Wenn Du nett bist, könntest Du Conrad auf den Fehler hinweisen, denn aus dem Problem mit der Firewirekarte schließe ich mal, daß die dortige Beschreibung Murks ist.

     

    fahkei:
    Was denken sich die PC-Hersteller eigentlich? Viele Leute haben doch wie ich noch eine DV-Kamera mit zig Videobändern, die man irgendwann mal in den PC einspielen will. Oder haben alle, ausser mir, bereits ihre Bänder eingespielt?

    Was denken sich diese Hersteller eigentlich: mein Ferrari hat keine Anhängerkupplung! Wie soll ich denn da meinen Wohnwagen ... Devil - klingt jetzt böser als ich es meine, aber:

    Du hast Dich für einen Komplettrechner entschieden, der als Spielemaschine ausgelegt ist. Firewire spielt eigentlich nur noch die Rolle des altgewordenen Großvaters. Selbst Apple hat es aus den Rechnern zugunsten von Thunderbolt ausrangiert. Und auch im Videobereich ist es ja im wesentlichen nur für die interessant, die noch mit Bandgeräten filmen oder "Altmaterial" transferieren wollen oder entsprechende Geräte im Bestand haben. Im Musikbereich verdrängt(e) der USB-Anschluß den Firewireport auch ziemlich, weil die Treiberentwicklung die Vorteile ausgleichen konnte. Und auch hier beginnt Thunderbolt langsam Fuß zu fassen. Wer den alten Anschluß benötigt, sollte sehen, ob der Rechner es bereits mitbringt oder muß eben auf die eine oder andere Weise nachrüsten. Firewirekarten gibt es auch noch für PCIe-Steckplätze, auch mit Chipsätzen von VIA oder TI. Für so etwas kann man auch gut Preissuchmaschinen wie Geizhals nutzen, die einem einen "Marktüberblick" verschaffen können. Die "großen Geschwister" halte ich für Spezialitäten übrigens für meist sehr schlecht sortiert und in vielen Fällen auch für sehr teuer.

    Pinnacle hatte ja mal ein Capturegerät im Sortiment, das einen Firewireeingang neben den analogen hatte und zum Rechner via USB2 ausgab. Findet man wohl noch als "Restposten" etwa bei eBay - nur ob es auch Windows 8 taugliche Treiber gibt, keine Ahnung.

  •  05-31-2013, 7:24 594326 in reply to 594223

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    JWolters:

    (...) Von daher sollte man bei der Auswahl des Mainboards schon genau hingucken und wenn möglich gleich eins mit integriertem FiWi-Anschluss wählen! (Mein MoBo hat sogar noch zwei)

    ...und kann ich nur unterstreichen. BTW, die "gebunkerten" wurden nicht nachgekauft, sondern sind HW-Antiquariat. Stick out tongue 

    ...

    Wenn die gebunkerten nur einen PCI-Anschluss haben, dann kannst du sie gleich entsorgen.

    (PS. OT im OT. Ich muss meine nette Perücke (Avatar) absetzen Crying .Diese hat Copyright)

    Die hat dir ehrlich gesagt nicht sonderlich gut gestanden... Big Smile

     

    RogerWilco:

    Mir scheint, daß Conrad bei der Rechnerbeschreibung auch einen satten Fehler zu haben scheint. Asus selbst beschreibt den Rechner so, daß eben nur PCI-Express-Steckplätze enthalten sind, während Conrad 2 PCI-Plätze aufführt. Allerdings ist die Dokumentation typisch für einen Komplettrechner und in Sachen Mainboard sehr sparsam mit Informationen. Wenn Du nett bist, könntest Du Conrad auf den Fehler hinweisen, denn aus dem Problem mit der Firewirekarte schließe ich mal, daß die dortige Beschreibung Murks ist.

    Ich bin nicht nett. Big Smile Doch, ich bin nett und werde Conrad auf den Fehler hinweisen.

    RogerWilco:

    ...

    Was denken sich diese Hersteller eigentlich: mein Ferrari hat keine Anhängerkupplung! Wie soll ich denn da meinen Wohnwagen ... Devil - klingt jetzt böser als ich es meine, aber:

    Du hast Dich für einen Komplettrechner entschieden, der als Spielemaschine ausgelegt ist. Firewire spielt eigentlich nur noch die Rolle des altgewordenen Großvaters. Selbst Apple hat es aus den Rechnern zugunsten von Thunderbolt ausrangiert. Und auch im Videobereich ist es ja im wesentlichen nur für die interessant, die noch mit Bandgeräten filmen oder "Altmaterial" transferieren wollen oder entsprechende Geräte im Bestand haben. Im Musikbereich verdrängt(e) der USB-Anschluß den Firewireport auch ziemlich, weil die Treiberentwicklung die Vorteile ausgleichen konnte. Und auch hier beginnt Thunderbolt langsam Fuß zu fassen. Wer den alten Anschluß benötigt, sollte sehen, ob der Rechner es bereits mitbringt oder muß eben auf die eine oder andere Weise nachrüsten. Firewirekarten gibt es auch noch für PCIe-Steckplätze, auch mit Chipsätzen von VIA oder TI. Für so etwas kann man auch gut Preissuchmaschinen wie Geizhals nutzen, die einem einen "Marktüberblick" verschaffen können. Die "großen Geschwister" halte ich für Spezialitäten übrigens für meist sehr schlecht sortiert und in vielen Fällen auch für sehr teuer.

    Pinnacle hatte ja mal ein Capturegerät im Sortiment, das einen Firewireeingang neben den analogen hatte und zum Rechner via USB2 ausgab. Findet man wohl noch als "Restposten" etwa bei eBay - nur ob es auch Windows 8 taugliche Treiber gibt, keine Ahnung.

    Na der Vergleich mit der Anhängerkupplung für Ferrari hinkt aber etwas, da es m.W. für Ferrari nie eine Anhängerkupplung gab. Der Vergleich, wenn man das überhaupt auf die Automobilindustrie übertragen kann, müsste eher so lauten:

    Für alle PKWs wird keine Anhängerkupplung mehr geliefert mit dem Argument, dass ein Wohnmobil praktischer und fortschrittlicher ist als der gute, alte aber nicht mehr zeitgemäße Wohnwagen. Die Leute, die noch einen Wohwagen besitzen, sollen sich doch ein Wonmobil kaufen oder alternativ eine Abschleppstange verwenden!

    Mein Sohn hat ein aktuelles Mac-Pro Laptop mit Firewire-Anschluß. Für die Thunderbolt-Schnittstelle gibt es für knapp 30 Euro im Apple Store ein Adapter für Firewire 800. Das gibt es für die USB-Schnittstelle leider nicht. Dein Rechner ist etwas besser ausgestattet als meiner. Meiner hat ein P8Z77-M PRO Mainboard und deiner das Modell P8Z77-V DELUXE. Beide Boards haben leider kein Firewire.

    Ja ich habe mich für einen Komplettrechner entschieden, da ein Selbstbaurechner mit vergleichbarer Ausstattung rund 300 Euro teurer gewesen wäre. Außerdem wird ein Komplettrechner von Asus vor Auslieferung geprüft und getestet und ich habe die normale Garantie auf den kompletten Rechner.  Ich habe mich bewusst für eine "Spielemaschine" entschieden, da diese Rechner sehr performat sind und mit einer guten Grafikkarte ausgerüstet sind. In diesem Sinne hast du auch eine Spielemaschine. Wink Wie anfangs im Faden erwähnt, habe meine PCs nie für Spiele verwendet und habe das auch zukünftig nicht vor zu tun. Der Rechner wird nur für Video-, Audiobearbeitung und Officeanwendungen verwendet.

  •  06-04-2013, 8:37 594650 in reply to 594326

    AW: Neuer Rechner für neue Cam

    fahkei:

    Für alle PKWs wird keine Anhängerkupplung mehr geliefert mit dem Argument, dass ein Wohnmobil praktischer und fortschrittlicher ist als der gute, alte aber nicht mehr zeitgemäße Wohnwagen. Die Leute, die noch einen Wohwagen besitzen, sollen sich doch ein Wonmobil kaufen oder alternativ eine Abschleppstange verwenden!

    Mein Beispiel zielte ja eher darauf an, daß Ferrari-Kunden ja nicht wirklich Wohnwagen durch die Gegend schaukeln wollen. Die haben kein Bedürfnis in dieser Richtung - ansonsten ist es eben das falsche Auto für diesen Anwendungsfall.

    Firewire war im PC-Bereich (Windows) nie wirklich "Grundaussattung", sondern wegen des Zusatzchips auf wenigstens Mittelklasse-Boards enthalten oder mußte nachgerüstet werden. Und es erlangte nie wirklich eine breite Massenanwendung. Das hatte mit Lizenzen zu tun und dem Gegenkonzept "USB", das anfangs eher gruselig war, inzwischen aber vorbeigezogen ist. Es ist auf dem besten Weg, sich in die Ahnengalerie zum Parallelport, den seriellen Schnittstellen, den PS/2-Ports oder dem Diskettenlaufwerk oder den QIC-Bandlaufwerken einzureihen. Freuen wir uns, daß es für den Bedarf Nachrüstlösungen gibt oder einige Boards, die noch damit ausgerüstet sind, die Betonung liegt auf noch.

    fahkei:

    Mein Sohn hat ein aktuelles Mac-Pro Laptop mit Firewire-Anschluß. Für die Thunderbolt-Schnittstelle gibt es für knapp 30 Euro im Apple Store ein Adapter für Firewire 800. Das gibt es für die USB-Schnittstelle leider nicht. Dein Rechner ist etwas besser ausgestattet als meiner. Meiner hat ein P8Z77-M PRO Mainboard und deiner das Modell P8Z77-V DELUXE. Beide Boards haben leider kein Firewire.

    Aktuell gibt es gerade noch zwei Macbook  Pro-Modelle mit Firewire, der Mac Mini und Mac Pro-Maschinen, die aber nicht mehr erhältlich sind - diese Schnittstelle wird zugunsten von USB3 und Thunderbolt ausrangiert. Apple hatte ja zunächst eine exklusive Vereinbarung mit Intel bezüglich Thunderbolt und den Vorteil, daß sie den Markt für OSX-Hardware kontrollieren - im Gegensatz zur Windowswelt mit der Vielzahl von Anbietern. Die Idee, Thunderbolt auf einigen (Asus-)Boards nachrüsten zu können, hat sich ja nicht wirklich durchführen lassen, die Steckkarten kamen bis jetzt nicht in den Handel und waren nur auf einer Messe zu sehen. Das war bei meiner Kaufentscheidung vor gut einem Jahr zwar nicht wesentlich (die Boards mit TB waren noch nicht verfügbar) und auch Firewire war für mich nicht relevant - wenn ich es benötige, habe ich hier noch genügend andere Rechner im "Teilruhestand", die Firewire haben, eine PCI-Karte liegt auch noch irgendwo herum, so daß ich da hinreichend Sicherheit habe.

     

    fahkei:

    Ja ich habe mich für einen Komplettrechner entschieden, da ein Selbstbaurechner mit vergleichbarer Ausstattung rund 300 Euro teurer gewesen wäre. Außerdem wird ein Komplettrechner von Asus vor Auslieferung geprüft und getestet und ich habe die normale Garantie auf den kompletten Rechner.  Ich habe mich bewusst für eine "Spielemaschine" entschieden, da diese Rechner sehr performat sind und mit einer guten Grafikkarte ausgerüstet sind. In diesem Sinne hast du auch eine Spielemaschine. Wink Wie anfangs im Faden erwähnt, habe meine PCs nie für Spiele verwendet und habe das auch zukünftig nicht vor zu tun. Der Rechner wird nur für Video-, Audiobearbeitung und Officeanwendungen verwendet.

     Was mir an Komplettrechnern nur immer negativ auffällt, ist die Tatsache, daß sie vor dem Kauf so schlecht dokumentiert sind. Daß ein Asus-Rechner ein Board des gleichen Herstellers hat - anzunehmen. Aber es war in den Beschreibungen der Typ des Boards nirgendwo zu finden, das Handbuch ein Witz. Bei Deinem Board ist ja wohl auch Lucidlogix' Virtu MVP verbaut, so daß es möglich ist, neben der nvidia-Karte auch den Grafikchip in der CPU und da Quicksync  als Hardwareencoder anzusprechen. Bei einem anderen Videoschnittsystem kann bei der Ausgabe wahlweise die Nutzung aktiviert oder deaktiviert werden. Bei der 3770K macht das bei mir etwa einen Faktor 4 in der Kodierzeit aus. Bei Tests mit der Demo von Studio 16, welches ja sowohl CUDA als auch Quicksync unterstützen soll, habe ich allerdings keine Unterschiede feststellen können. Da die einzige Erwähnung dieser Features in eben dieser Erklärung auftaucht, also faktisch gar keine Dokumentation vorliegt, weiß ich nicht, woran das liegt.

    Wie man vielleicht erahnen kann, bin ich eher ein PC-Schrauber. Und daher ist mein Rechner eben individuell zusammengestellt. Je nach Aufgabe kann ich über ein Wechselsystem eine SSD für das Videosystem, den Spielerechner oder ein Testsystem einschieben. Die Grafikkarte war zum Kaufzeitpunkt für ein Spielesystem nicht mehr erste Wahl, da die 6xx-Serie mehr Spieleleistung bietet - aber als Rendersystem deutlich hinter der 580 zurückfällt, insbesondere bei 3 GB Videoram.

    Wenn - um damit den Kreis zu schließen - für Dich ein Komplettrechner die Anforderungen erfüllt und eben ein Arbeitsmittel sein soll, an dem eben nichts geschraubt werden soll, dann ist das ja völlig in Ordnung. Nur wenn Du eine Funktion als essentiell ansiehst, die dem Rechner aber fehlt, dann paßt der Anzug eben nicht wirklich. Als Alternative hätte sich sicherlich angeboten, einen Rechner bei einem (Videoschnitt-) Fachhändler zu kaufen, die in der Regel zwar keine "Stangenware" über die Ladentheke schieben, sondern individuell zusammengestellte Rechner verkaufen, die den eigenen Bedürfnissen und dem Geldbeutel entsprechen, am Einsatzzweck Videoschnitt ausgerichtet sein und die Support bieten. Die zielen zwar nicht unmittelbar auf Pinnacle-Anwender hin, aber so unterscheiden sich die ja nun auch nicht.

    Lange Rede, wenig Sinn - ich hoffe, Du bist - mit Ausnahme der Firewire-Odyssee - mit Deinem Rechner zufrieden und kannst die Videos nun zügig bearbeiten.

    Da sich mein Vater auch die X909 gekauft hat und sein alter Rechner (Intel C2D E8500 Doppelkern) für das HD-Material auch schon ins Schnaufen kam, habe ich ihm aus meiner "Reserve" einen AMD 6-Kern-Rechner zusammengebaut (war natürlich auch eine gute Ausrede, warum ich meinen Rechner aufrüsten "mußte"). Der kann zwar mit unseren "Rennziegen" nicht wirklich mithalten, aber die Bearbeitung geht ja auch damit recht flott vonstatten, wenngleich ich ihn zugleich von Pinnacle nach vielen Jahren und Projekten auf ein anderes Schnittprogramm herüberlotse.

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy