Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Spuren synchron halten bei Überblendungen

Last post 02-01-2013, 16:00 by KlausHorst. 54 replies.
Page 1 of 3 (55 items)   1 2 3 Next >
Sort Posts: Previous Next
  •  05-22-2011, 5:22 474485

    Idea [I] Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Attachment: fade_synch.jpg

    Der Fluch des Wunsches nach mehr unabhängigen Spuren erzwingt Strategien, wie man die Spuren auch synchron halten kann.

    An folgendem kleinen Beispiel möchte ich das mal erläutern:

    Der angehängte Screenshot zeigt als Beispiel die Timeline mit 3 Video-Clips (1,2,3) und einem Soundeffekt (4) in der zweiten Spur.

    Aufgabe ist es zwischen Szene 1 und 2 eine Überblendung zu setzen. Die Videos sollen während der Überblendung in "Bewegung" bleiben. Der Soundeffekt soll nachher genau mit Szene 3 anfangen wie es vorher auch war.

    1. Den Cursor kurz vor das Ende der ersten Szene setzen bis er zu einem Pfel nach rechts mit senkrechtem Strich wird, dann Klicken. Am Ende der ersten Szene wird jetzt ein gelber senkrechter Strich über den Video- und den Audio-Anteil der ersten Spur angezeigt.
    2. Jetzt steigen wir in den erweiterten Trim-Modus ein. Am Ende der ersten Szene im Video-Bereich (obere Hälfte) einen Alt-Klick ausführen. Der gelbe Strich ist jetzt nur noch im oberen Bereich.
    3. Jetzt dem Soundeffekt von links komment annähern und wenn der Cursor zum Pfeil wird mit Alt-Klick den zweiten Trimmpunkt setzen.
    4. Wenn man sich mit dem Cursor jetzt dem Ende der ersten Szene nähert wird er wieder zum Pfeil-Symbol. Jetzt kann er aber zum Überblenden genutzt werden indem man die rechte obere Ecke der ersten Szene nach links zieht. Die zweite Spur bleibt jetzt relativ zur zweiten bzw. dritten Szene an der selben Stelle. Siehe Bild Nachher.

    Das funktioniert natürlich auch mit mehr Spuren. Dazu muss man für jede weitere Spur Schritt 3 ausführen.

     


  •  05-23-2011, 1:49 474592 in reply to 474485

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Vielen Dank, Ingolf, alleine wäre ich da niemals draufgekommen (habe auch zugegebenermaßen das Handbuch noch nicht so weit gelesen). Insbesondere der alt-Klick auf einen Teil einer Spur (!) ist ja nicht gerade intuitiv...

    Übrigens war bei mir Punkt 1 der Liste nicht nötig, alt-Klick auf den Videoanteil der Spur genügte völlig.

    IngolfZ:

    1. Den Cursor kurz vor das Ende der ersten Szene setzen bis er zu einem Pfel nach rechts mit senkrechtem Strich wird, dann Klicken. Am Ende der ersten Szene wird jetzt ein gelber senkrechter Strich über den Video- und den Audio-Anteil der ersten Spur angezeigt.
    2. Jetzt steigen wir in den erweiterten Trim-Modus ein. Am Ende der ersten Szene im Video-Bereich (obere Hälfte) einen Alt-Klick ausführen. Der gelbe Strich ist jetzt nur noch im oberen Bereich.
    3. Jetzt dem Soundeffekt von links komment annähern und wenn der Cursor zum Pfeil wird mit Alt-Klick den zweiten Trimmpunkt setzen.
    4. Wenn man sich mit dem Cursor jetzt dem Ende der ersten Szene nähert wird er wieder zum Pfeil-Symbol. Jetzt kann er aber zum Überblenden genutzt werden indem man die rechte obere Ecke der ersten Szene nach links zieht. Die zweite Spur bleibt jetzt relativ zur zweiten bzw. dritten Szene an der selben Stelle. Siehe Bild Nachher.


  •  05-23-2011, 2:19 474600 in reply to 474592

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Snofru1:
    ..., alleine wäre ich da niemals draufgekommen
    Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe, bin ich da auch nicht selbst draufgekommen.

    Ich musste mir da erst ein paar Nachhilfelektionen einholen Wink

  •  05-26-2011, 4:11 475086 in reply to 474600

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Hallo!

    Leider klappt diese Vorgehensweise nur bei der  integrierten Übergangsblende(Ziehen der Clipecke)bei mir.Beim Einfügen eines Hollywood-Überganges kommt es zu Verschiebungen der Clips.Was mache ich Eventuell falsch?

    Wolfgang O.

  •  05-26-2011, 4:23 475090 in reply to 475086

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Ich schau' mir das heute abend mal an.

    Vorübergehender Workaround: Ziehe erst einen Standardübergang und "werfe" in einem zweiten Schritt einen HFX Übergang darauf.

  •  05-26-2011, 23:20 475253 in reply to 475090

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Ich habe das gestern abend mal probiert. Es ist mir nicht gelungen einen Pbergang aus der Mini-Bibliothek auf die TL zu ziehen und dabei die Spuren synchron zu halten.

    Mit meinem beschriebenen Workaround geht es auf jeden Fall. Evtl. ist der Workaround auch garkeiner und es ist der geplante Weg.

    Ich werde mir mal wieder extern Nachhilfe geben lassenWink

  •  05-27-2011, 0:33 475263 in reply to 475253

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Vielen Dank für die Bemühungen.Der Workaround klappt.Das kann aber keine Lösung  sein.Es gibt aber auch beim Löschen eingefügter Übergänge bzw.Titel massive Schwierigkeiten die Spuren synchron zu Halten.Mit Pin 15 war dies alles problemlos möglich.Weshalb kann man dies wenigstens für einige Spuren weiterhin nutzbar  machen?Ich werde deshalb wieder Pin 15 nutzen.

    Wolfgang O.

  •  05-27-2011, 8:22 475331 in reply to 475263

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    wootto:
    .... Ich werde deshalb wieder Pin 15 nutzen.
    Schon wieder einer abgesprungen. Lightning
  •  09-30-2012, 3:30 552480 in reply to 475331

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Ich habe obigen Workaround in Pin 16 angewendet,leider ohne Erfolg.Gibt es eine andere Möglichkeit?

    Gruß W.O.

  •  10-27-2012, 11:54 557952 in reply to 552480

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Ich habe gestern auch einen Film mit Fotos in verschiedenen Spuren bearbeitet und auf die Fotos (alle mit 5 Sec) immer wieder mal einen Übergang per Drac und Drop auf die Fotos in der Timeline gezogen, erstens wurde jedes Foto nach dem Foto mit dem Übergang um 2 Sec. kürzer und auch die Titeln, Fotos und Sound auf den anderen Spuren, die alle vorher an der richtigen Stelle waren mussten alle neu geordnet werden.

    Sehr umständliches Arbeiten! Ich hoffe es wird bald ein Update geben!

     Gruß

    Helmut

  •  10-27-2012, 14:32 558002 in reply to 557952

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Hallo Helmut,

    dass sich die Standzeit des jeweils nachfolgenden Fotos um die Dauer des Überganges "verkürzt" ist normal. Du überlappst die beiden Fotos ja um die Dauer des Übergangs.

    Das mit dem Verschieben der anderen Spuren ist zwar unschön, aber PS16 kann ja jetzt auch "Lücken" trimmen. Dadurch verschieben sich dann alle Elemente dieser Spur, die hinter dem Trimmpunkt liegen gleichzeitig um den getrimmten Betrag. Wenn der Übergang 2 Sek. dauert, also auf den anderen Spuren, die letzte Lücke vor den betroffenen Elementen um 2 Sek. kürzen. Dann sollten die vorherigen Zuordnungen wieder passen.

  •  10-27-2012, 16:46 558018 in reply to 558002

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Da ich bereits seit 20 Jahre mit Pinnacle Produkten arbeite, ist mir das mit den 2 Sec. Verkürzung wenn man einen Übergang darauflegt durchaus bekannt, da es aber bei Studio 16 jetzt die Möglichkeit der Übergang-Riffelung gibt, bei der auch die Zeit nicht gekürzt wird obwohl auf den makierten Clip der vorige Übergang daraufgelegt wird, was soviel bedeutet, dass der Clip (in meinem Fall das Foto um die 2Sec. des Überganges verlängert wird.

    Und diese derart ungleiche Arbeitsweise von Studio 16 ist etwas befremdend bzw. ungewöhnlich.

    Ich denke, Studio 16 sollte immer den selben Arbeitsschritt durchführen egal wie der Übergang auf den Clip kommt. (via drag and drop oder via kopieren oder via Riffelung)

    Auch das trimmen der Lücken sollte nicht zum nachteil das ständigen nachbearbeiten der folgenden Clips nach sich ziehen, dann muss eben die Funkrion Gruppieren wieder her, sonst macht das Arbeiten keine Spass wenn jeder keine nachträgliche Eingriff (Trimmen, Übergang, Text oder Foto einfügen) am Beginn eines Projektes hundert Arbeitsschritte erfordert, damit der Film wieder richtig zusammen passt ! (und da übertreibe ich nicht mit hundert klicks, wenn man mit 4-6 Spuren oder oft mehr arbeitet, bei einer Länge von 1-2 Stunden, mit Texten, Geräuschen, Bild im Bild und Hintergrundmusik)

    Gruß

    Helmut

  •  10-30-2012, 10:08 558445 in reply to 558018

    AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Die Herausforderung  ist die neue Mehrspurtechnik. Der dafür zuständige Trimm-Modus Button macht leistet hier die Vorarbeit.

    Über die Implentierung kann man geteilter Meinung sein. Ich habe bisher keinen Fehler entdeckt, brauche aber öfters die UNDO um den Altzustand wiederherzustellen. Gerade habe ich das Trimmen in deinem Sinn gemacht.

    Mein Rat:

    • investiere etwas Zeit ins üben. Lese Manual.
    • setze den Überschreibmodus richtig, bevor du mit Trimmen beginnst. Oft ist einfügen hilfreich. Wenn du aber nur einen Clip auf Kosten des Nachfolgers ändern möchtest, ist überschreiben besser
    • ALT+Taste verändert das Verhalten beim Einfügen.
    • Setze den Cursor auf Nähe Ende oder Anfang eines Clips. Mit UMSCHLT+ klicken auf Trimm Button werden ALLE Spuren richtig mit Trimmarkern versehen.
    • Sperre Spuren (z.B. Nachvertonung) wenn sie beim Trimmen außen vor bleiben sollen.
    • Clip klicken+STRG+UMSCHALT markiert ALLES ab Clip. Jetzt kannst du diesen rechten Teil nach hinten schieben um Platz zu bekommen. Wenn du dann vorne was einfügst, mach das im Überschreibmodus !! (sonst ist hinten trotz Platz alles verschoben).
  •  10-30-2012, 13:46 558489 in reply to 558445

    Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Erstmal danke für Deine Tips!

    Alle diese Möglichkeiten habe ich auch schon versucht, dennoch bin ich der Auffassung, dass das Einfügen kein Problem macht, da dabei alle Spruen gleich mitverschoben werden, wenn man aber dann diesen neuen Clip trimmt, weil er etwas zu lang oder kurz ist plötzlich verschiebt sich nur ein Spur. Auch das Spur sperren ist nicht immer eine Lösung! Lediglich das trennen der Spur um eine Lücke zu schaffen und um dann den Clip davor zu trimmen ist wohl die einzige derzeitige Möglichkeit, welche eben aber wieder Absurrt sit im Zusemmenhang mit dem Einfügen eines Übergangs ! Ich trenn doch nicht jeden Clip und schaff hinter jedem eine Lücke um einen Übergang einzufügen, da war Sudio 15 wesendlich komfortabler und hatte auch mehrere Spuren !!!

    Leider kann ich nicht zurück zu Studio 15, da ich nur noch 3D Filme mache, sonst hätt ich das Studio 16 schon zurückgegeben !!

    Ich denke, da ist Pinnacle nochmals gefragt und sollte sich schnell was eingallen lassen, denn dieses Problem hat man weder bei PowerDirector 11 noch bei Magix VideoDeluxeMX.

  •  10-30-2012, 16:12 558506 in reply to 558489

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Helmut1962:
    ... Leider kann ich nicht zurück zu Studio 15, da ich nur noch 3D Filme mache, sonst hätt ich das Studio 16 schon zurückgegeben !!
    Na sowas, Helmut - das wird aber bei den strikten S16-Vertretern nicht allzugut ankommen. Bloß gut, dass ich nicht in 3D filme, so kann ich beruhigt und problemlos mit meinem S14 weiterarbeiten. Wink
  •  10-31-2012, 3:49 558542 in reply to 558489

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Helmut1962:

    Erstmal danke für Deine Tips!

    1. Alle diese Möglichkeiten habe ich auch schon versucht, dennoch bin ich der Auffassung, dass das Einfügen kein Problem macht, da dabei alle Spruen gleich mitverschoben werden, wenn man aber dann diesen neuen Clip trimmt, weil er etwas zu lang oder kurz ist plötzlich verschiebt sich nur ein Spur.

    2.Auch das Spur sperren ist nicht immer eine Lösung!

    3. Lediglich das trennen der Spur um eine Lücke zu schaffen und um dann den Clip davor zu trimmen ist wohl die einzige derzeitige Möglichkeit, welche eben aber wieder Absurrt sit im Zusemmenhang mit dem Einfügen eines Übergangs ! Ich trenn doch nicht jeden Clip und schaff hinter jedem eine Lücke um einen Übergang einzufügen, da war Sudio 15 wesendlich komfortabler und hatte auch mehrere Spuren !!!

    4. Ich denke, da ist Pinnacle nochmals gefragt und sollte sich schnell was eingallen lassen, denn dieses Problem hat man weder bei PowerDirector 11 noch bei Magix VideoDeluxeMX.

    zu:

    1. ist bei mir nicht so. Entweder sind bei dir inzwischen die Spurenmarkierungen weg oder der Modus steht nicht auf einfügen.

    2. natürlich nicht. Dies ist dann sinnvoll wenn eine Nachvertonung so bleiben soll wie sie ist.

    3. ist ab er eine überschaubare Methode. Der Vergleich mit S15 hinkt, weil S15 gar keine "Mehrspurtechnik" implementiert hat, genauso wie S14 etc. Das hat nichts mit den paar Spuren zu tun, die in den Progs möglich sind.

    4. da bin ich bei dir! Die Methode muss überschaubarer und vor allem sicherer werden. Jetzt haben wir auch erst die 2. Ausgabe. 

  •  10-31-2012, 3:57 558544 in reply to 558506

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Kowi:
    Helmut1962:
    ... Leider kann ich nicht zurück zu Studio 15, da ich nur noch 3D Filme mache, sonst hätt ich das Studio 16 schon zurückgegeben !!
    Na sowas, Helmut - das wird aber bei den strikten S16-Vertretern nicht allzugut ankommen. Bloß gut, dass ich nicht in 3D filme, so kann ich beruhigt und problemlos mit meinem S14 weiterarbeiten. Wink

    Man erkennt den Unterschied am besten, wenn man mal nach einiger Zeit wieder S14 aufruft. Für mich ist ein zurück kein Ding, ich bleib' bei Studio 16 Smile.

  •  10-31-2012, 7:09 558559 in reply to 558544

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Nächstes große Problem ich denke es ist sogar ein Bug !!

    Bein einfügen einer einfachen Kreuzblende überblenden sich zwei laufende Bilder - wie man es gewöhnt ist und es auch sein muss ! Wenn man dann diesen Übergang auf alle nachstehende makierte Clips mit der Riggelfunktion überträgt, werden bei den geriffelten Übergängen einfach ein Standbild des ersten Frame in der Länge des Übergangs angehängt (in meinem Fall 2 Sek.) wodurch jetzt natürlich keine zwei bewegten Bilder sondern ein bewegtes in ein Standlild des nächsten Clip übergeht - sieht schei  nicht gut aus !!!

    Jetzt ist mir auch klar, warum es bei den Fotos Übergang-Riffelung wie in voriger Post beschrieben es zu keiner Kürzung der Clips bei Riffelung gekommen ist, weil die Fotos um die Länge des Übergangs verlängert wurden, was mir eben bei Fotos nicht aufgefallen ist da ja hier zwei Standbilder überblendet werden.

    Also ich hoffe daher auf eine zeitnahes Update zu Studio 16 denn so macht das Filmschneiden keinen Spass ! Werde bis dahin PD 11 verwenden.

    Gruß

    Helmut

  •  10-31-2012, 8:42 558579 in reply to 558559

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Helmut, wenn Du Videosequenzen ohne Überlagerung (Verkürzung der Spur), überblenden willst, geht dies nur mit Standbildern, es sei denn diese Szenen wurden zuvor um mindestens die Überlagerungslänge gekürzt, da ja ansonsten kein Videomaterial für die Überblendung zur Verfügung steht. Wenn keine bewegten Bilder mehr vorhanden sind, kann Studio hier ja nichts weiterlaufen lassen (bzw. nur als Standbild).

  •  10-31-2012, 9:27 558586 in reply to 558579

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Jetzt wirds aber richtig kompliziert, wenn ich jetzt jeden Videoclip bei dem ich einen funktionierenden Übergang drauflegen will erst um 2 Sec kürzen muss, dass dann der Übergang auch wirklich mit zwei bewegten Bildern dargestellt wird, dann ist es vorbei mit Videobearbeitung !!!

    Entweder hast Du mich falsch verstanden oder ich habe mich unklar ausgedrückt!

    Beim draufziehen eines Überganges auf den Clip an der Timeline verwendet der Übergang die ersten 2Sec. des bewegten Bild für den Übergang - so wie es sein muss !!

    Jedoch wenn ich diesen fuktionierenden Übergang dann durch Riffelung auf nachstehende markierte Clips kopiere, dann verwenden die neu geriffelten Übergänge nicht die ersten 2Sec. des Clips sondern erzeugen automatisch 2 Sec. Standbild des ersten Frame am Anfang jeden Clips - und das ist falsch !!

  •  10-31-2012, 11:22 558596 in reply to 558586

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Helmut1962:

    Beim draufziehen eines Überganges auf den Clip an der Timeline verwendet der Übergang die ersten 2Sec. des bewegten Bild für den Übergang - so wie es sein muss !!

    Jedoch wenn ich diesen fuktionierenden Übergang dann durch Riffelung auf nachstehende markierte Clips kopiere, dann verwenden die neu geriffelten Übergänge nicht die ersten 2Sec. des Clips sondern erzeugen automatisch 2 Sec. Standbild des ersten Frame am Anfang jeden Clips - und das ist falsch !!

    Wenn der Übergang manuell eingefügt wird, rücken die Folgeclips dieser Spur entsprechend der Übergangslänge nach!

    Wird jetzt aber ein Übergang auf selektierte Clips kopiert, so werden diese nicht verschoben, und damit nicht überlappt. Dadurch ist das Ergebnis abhängig davon, ob und wie diese Szenen vorbehandelt wurden!

    Wurden diese Clips zuvor getrimmt, so kann Studio dieses weggetrimmte Material zum Auffüllen des Überganges verwenden. Ist hier jedoch Anfang oder Ende des Originalclips, so muss Studio, je nach Art des Übergangs (Eingangs- oder Ausgangs-Effekt) entweder die Auslaufende Szene oder die Einlaufende Szene durch Standbilder ergänzen, da ja keine weiteren bewegten Bilder dieser Szene existieren.

    Ob, und wenn ja wie man in Studio einstellen kann, dass auch bei einem kopierten Übergang immer eine Überlappung stattfindet, habe ich noch nicht herausgefunden. Dies hätte dann aber auch eine Relativverschiebung zu anderen belegten Spuren zur Folge!

  •  10-31-2012, 11:56 558602 in reply to 558596

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Ja jetzt haben wie uns verstanden !

    Aber genau das kanns doch nicht sein, ich soll, wenn ih einen bewegten Übergang haben will jeden Clip zuvor um 2 Sek. trimmen ??

    War noch nie so bei Studio und auch nich bei Avid Studio, denn das macht das Program unbrauchbar !!!

    Kann nur ein Bug sein und zwar von der Riffelungfunktion. Wenn ich den Übergang riffle (kopiere) muss das Program automatisch die eisten Seckunden des Clips für den Übergang verwenden.

    Das Erstellen des Standbild aus dem ersten Frame des Film ist neu und noch bei keiner Sudio-Version gewesen.

    Gruß

    Helmut

  •  10-31-2012, 12:11 558607 in reply to 558602

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Helmut1962:
    ... Kann nur ein Bug sein und zwar von der Riffelungfunktion. Wenn ich den Übergang riffle (kopiere) muss das Program automatisch die eisten Seckunden des Clips für den Übergang verwenden.
    Genau! So wie bei S14 - Rechte Maustaste + Übergangseffekt in ausgewählte Clips kopieren - fertig.
    Bin auf den Zeitpunkt vom Erscheinen des ersten Updates gespannt. Hoffentlich läuft es nicht so wie bei AS1. Indifferent
  •  10-31-2012, 12:23 558608 in reply to 558602

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Helmut1962:

    War noch nie so bei Studio und auch nich bei Avid Studio, denn das macht das Program unbrauchbar !!!

    So pauschal würde ich das nicht behaupten wollen!

    Bei einer Diashow ist dieses Verhalten ja durchaus wünschenswert!

    Für Videoclips sollte es hier aber eine Einstellmöglichkeit geben, welches Verhalten hier gewünscht wird!

    Wie schon erwähnt, kann ein Überlappen der Clips eine Relativverschiebung, je nach Anzahl und Länge der Übergänge, von mehreren Minuten zur Folge haben. Hat man jetzt aber mehrere Spuren belegt (es können ja unendlich viele sein) erhöht sich der Nacharbeitsaufwand ins unermeßliche.

  •  10-31-2012, 12:26 558609 in reply to 558602

    AW: Re: AW: Spuren synchron halten bei Überblendungen

    Helmut1962:

    a) Aber genau das kanns doch nicht sein, ich soll, wenn ih einen bewegten Übergang haben will jeden Clip zuvor um 2 Sek. trimmen ??

    b) War noch nie so bei Studio und auch nich bei Avid Studio, denn das macht das Program unbrauchbar !!!

    c) Das Erstellen des Standbild aus dem ersten Frame des Film ist neu und noch bei keiner Sudio-Version gewesen.

    Gruß

    Helmut

    Hallo Helmut, hier auch Helmut

    zu a)  wieso 2 Sekunden ???   Willst Du eine Blenden-Dauer von 4 Sekunden ???

    zu b)  Bis einschl. Studio 15 wurde ein Übergang SYMMETRISCH ganz brutal über das Ende des Outgoing-Clips
             bzw. den Anfang des Incoming-Clips gelegt.

            Das ist zwar einfach, aber eben primitiv.

            Ab AVID-Studio muß man selbst dafür Sorge tragen, daß ein sog. "Blendenfleisch" vorhanden ist.
            Das erreicht man am Besten, wenn man jeden Clip am Anfang bzw. am Ende mindestens 1 Sekunde
            wegtrimmt.
            Tut man das NICHT, dann erweitert Studio sozusagen um soviele Standbilder, als die Blende dauert.
            So etwas kann aber sogar gewünscht sein, wenn man z.B. nach einem Zoom das gezoomte Bild noch eine Weile 
            stehen lassen will

            Das war auch schon beim "Vorgänger", dem AVID Liquid so und ich finde das durchaus gut,
            aber eben gewöhnungsbedürftig.
            Warum das Programm deswegen "unbrauchbar" sein soll, verstehe ich absolut nicht.

            Im Gegenteil, jetzt gibt es auch ZUSÄTZLICH die Möglichkeit, die Übergänge ASYMMETRISCH zu machen.
            wenn man im "Einfüge-Modus" ist, wird symmetrisch getrimmt ( Halbe/Halbe )
            wenn man im "Überschreibmodus" ist, kann man sich aussuchen, zu Lasten welcher Seite die Blende erfolgen soll.

    zu c)  War noch nie bei Studio ist richtig ( bis Versiion 15 )
             bei  Avid Studio wars aber schon so wie jetzt bei P16

    Also ... gewöhn Dich daran, nach 2 -3 Filmen ist es schon zur Gewohnheit geworden.

    Liebe Grüße Helmut42


     



     

     

Page 1 of 3 (55 items)   1 2 3 Next >
View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy