Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Geschwindikeiteffekt bei PSU12

Last post 08-07-2012, 16:57 by gebi1. 7 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  08-05-2012, 7:13 543159

    Geschwindikeiteffekt bei PSU12

    Hallo zusammen,

     

    ich habe ein Problem mit den Geschwindikeiteffekt bei Pinnacle Studio Ultimate 12.

    Wenn ich diesen Effekt auf ein Clip in mein Projekt einfügen, wird er nicht angenommen. Es erscheint immer nur das große Ausrufungszeichen.

    Ich habe es in der Projekteinstellung mit und ohne " im Hintergrund reanderen" versucht. Nichts. Beim Film erstellen dann, bricht er immer ab " reandern nicht möglich".

    Könnte mir jemand sagen, wo dran es liegen könnte? Alle anderen Effekte gehen.

     

    Als Rechner habe ich ein i7 3.07GHz, 6GB Speicher, Windows 7

     

    Danke an alle, ich hoffe mir kann geholfen werden.

     

    Gruß

    Martin

  •  08-05-2012, 14:37 543190 in reply to 543159

    AW: Geschwindikeiteffekt bei PSU12

    S12 wird nicht offiziell für W7 unterstützt, soll aber grundsätzlich gehen. Empfehle dir ein Upgrade auf S14. Da geht der Geschwindigkeitseffekt definitiv.

    Das Ausrufezeichen könnte auch auf ein Problem mit deinem Material hindeuten. Evtl. existiert es nicht mehr. Was für ein Material verwendest du hier?

    Versuche es mal mit Material, das du kennst und das keine Probleme bereitete.

    HG Rendern kannst du gesetzt lassen. 

  •  08-05-2012, 15:17 543195 in reply to 543190

    AW: Geschwindikeiteffekt bei PSU12

    Hallo,

     

    Das ist Eigenes Material was ich mit meiner Sony HDR-CX550 aufgenommen habe. Alles m2ts Datein.

    Sonst geht alles besten, bis halt auf das Geschwindigkeitseffekt.

    Kannst du mir vieleicht ein Tip in Sachen UpGrades Geben? Ich habe gesehen das es drei verschiedene UpGrades gibt. Welches wäre den das Richtige?

    - Avid Studio

    - Pinnacle Studio 15

    - Pinnacle Studio HD Ultimate Colletion 15

    oder kann ich nur auf 14 Upgraden?

    Gruß

    Martin


  •  08-05-2012, 16:48 543203 in reply to 543195

    AW: Geschwindikeiteffekt bei PSU12

    Das ist eine Frage deines Geldbeutels !

    die preiswerteste Version ist vermutlich ein Upgrade auf S14 Ultimate Collektion oder S15.

    Willst du dich intensiver mit Video beschäftigen oder willst du aufwändigere Projekte mit viel Spuren erstellen, ist es Avid Studio.

    Allerdings ist AVID/Pinnacle kürzlich an COREL verkauft worden. Am besten wäre es daher noch etwas zu warten, was da neues auf den Markt kommt. Vermutlich ein Nachfolger von Avid Studio !

    Wie das mit den Lizensen aussieht, weis noch keiner.

    Du kannst aber auch jetzt in den Internetshops schauen, was die noch anbieten an AVID/Pinnacle Produkten. Ein späteres Upgrade auf das neue Corel Produkt "Studio xx" kann ich dir aber nicht garantieren.

  •  08-07-2012, 9:21 543367 in reply to 543159

    Re: Geschwindikeiteffekt bei PSU12

    Ich wuerde dir empfehlen mehr zu warten nachdem du das Videoeffekt hinzufuegst.Das Ausrufungszeichen erscheint meist falls du nicht genug wartest nachdem du ein Effekt/Uebergang/Menu usw erstellst.Oder du kannst das Hintergrund-Render deaktivieren (Setup - Audio/Videovoreinstellungen). Dasselbe Problem wirst du auch in Studio 15 haben falls du das Rendern nicht im Betracht nimmst.
  •  08-07-2012, 13:33 543410 in reply to 543367

    AW: Re: Geschwindikeiteffekt bei PSU12

    Ich würde sagen, dass bei Zeitlupen, das Hintergrundrendern eingeschaltet sein MUSS!!!

    Je nach gewähltem Zeitfaktor und Qualität müssen ja bis zu 9 zusätzliche Frames (bei 10% und mit Häkchen bei "flüssiger Wiedergabe") zwischen zwei Originalframes eingefügt werden. Aus 1 Sek. Originalfilm mit 25 Bildern/Sek. werden dann zB. 250 Bilder, die dann in 10 Sek. abgespielt werden sollen. Bei der "flüssigen Wiedergabe" erfolgt dies dann auch mit einer anteiligen Pixelverschiebung für jeden einzufügenden Frame. Hierfür ist ein erheblicher Rechenaufwand erforderlich, der nicht in Echtzeit ablaufen kann. Wenn der Effekt einer Szene zugewiesen wurde, erscheint über dieser Szene ein grüner Balken (auf dem Zeitstrahl, bei eingeschaltetem Hintergrundrendern). Erst wenn dieser Balken wieder verschwunden ist (dies kann je nach Dehnung und Länge der Szene und der Performance des Rechners auch recht lange dauern), kann man sich diese Szene in Zeitlupe anschauen.

    Wie von "bszocs" schon erwähnt, erscheint das " ! " immer dann, wenn eine Echtzeitwiedergabe des Materials nicht möglich ist. In dem Fall ist dann das erfolgreich durchgeführte Hintergrundrendern für eine Vorschau zwingend erforderlich!

    Zeitraffereffekte sind da nicht so anspruchsvoll, da dabei ja nur Frames ausgelassen werden.

  •  08-07-2012, 14:42 543415 in reply to 543410

    AW: Re: Geschwindikeiteffekt bei PSU12

    Hallo,

     

    ich hatte das Hintergrundrendern an, mit Häkchen in flüssiger Wiedergabe. 

    Der Grüne Balken ist auch erschienen und ich konnte auch sehen das der rechner da arbeitet. Der Balken wird ja Stückchen für Stückchen heller. Das war ein 10sec. Clip. Das ganze dauerte ca.10sec. zum Rendern. Balken weg "!" immer noch da?

    Will einfach nicht gehn :-(.

    Bin natürlich jetzt ein bischen Entäuscht zu lesen das es mit 14 oder 15 auch nicht gehen soll.

    Was soll man da machen.

    :-) Gruß

    Martin

  •  08-07-2012, 16:57 543452 in reply to 543415

    AW: Re: Geschwindikeiteffekt bei PSU12

    Hallo Martin,

    Ich habe soeben mal 7 Sek. Originalfilm (*.m2ts mit 1920x1080/50i von meiner Sony HDR SR12E mit dem PMB als AVCHD auf den Rechner übertragen und von dem Ablageort auf die Timeline geholt) auf 10% Geschwindigkeit gedehnt (mit "Flüssige Bewegung"). Zunächst werden aus diesen 7 Sek. dann 1:10 Min. = 70 Sek. auf der Timeline. Um diese 70 Sek. Hintergrundzurendern, benötigt mein Rechner ca. 22Min. Danach ist die Vorschau möglich.

    Ich arbeite mit S14UC und W7-64.

    Mit welcher Geschwindigkeitseinstellung hast Du es versucht?

    Schieber nach links bedeutet Zeitlupe zwichen 10%-99% der Originalgeschwindigkeit. D.h., bei 10% wird die Wiedergabe um den Faktor 10 gedehnt.

    Wobei 100% = 1:1 bedeutet! D. h., KEIN Effekt!!! Es findet also keine Geschwindigkeitsveränderung statt!

    Werte von 101%-500% ergeben einen Zeitraffer-Effekt bis zur 5-fachen Geschwindigkeit.

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy