Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

Last post 08-24-2011, 12:12 by Sebastian. 27 replies.
Page 1 of 2 (28 items)   1 2 Next >
Sort Posts: Previous Next
  •  07-31-2011, 18:00 484930

    Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Kann mir jemand sagen, ob eine DX11-Graka (z.B. NVIDIA GTX 550) etwas bringt in Sachen Bearbeitungs- und Rendergeschwindigkeit? Lt. AVID ist die Mindestanforderung ja nur eine DX9-Karte. Ich hab eine GT9800 drin und es kommt vor, dass der Bildschirm mal hängen bleibt. Will aber auch nicht nutzlos die Euros für eine GTX550 investieren (ist ja nicht ganz billig). Vielleicht hat ja jemand Vergleichsdaten.

    Viele Grüße Sebastian

  •  08-01-2011, 4:46 484968 in reply to 484930

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Hallo Sebastian,

    habe eine GTX 460 und ansonsten einen vergleichbaren PC zu deinem. Hängen bleibt mein BS aber nie. Da müsste man bei dir wohl näher forschen. Etwas Ruckeln tut es aber manchmal immer noch. Das liegt aber m.E. am internen AS Player Betrieb. Auf den BDs ist dann alles ok.

    Ich würde das Geld in eine 550 (vorerst) nicht investieren. Deine 9800 hat ja auch schon 1 GB RAM. Außerdem soll AS ja auf die neunen Intel PCs der 2. Generation (haben wir nicht) hin optimiert sein. Da wäre ja dann die interne GRAKA dran.

    Man muss warten , was passiert demnächst. Auch unsere PC (und auch noch etwas ältere) müssten über AS genügend Performance produzieren. Da bin ich derzeit etwas enttäuscht, was das Echtzeit(Hintergrundrendern) betrifft. Ein Image herauszurendern, scheint AS ganz gut hinzubekommen.

    Evtl. lohnt sich für dich eher eine 3. (interne) HDD für das RENDERING.
    Ich nehme mal an, dass du die AS Projektdaten nicht auf dem OS Laufwerk hast, sondern da wo auch dein fertigen Filme sind.

  •  08-01-2011, 5:45 484975 in reply to 484930

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Hallo Sebastian,

    bei mir bleibt auch der Bildschirm seit einigen Tagen immer wieder nach durchgeführten Aktionen auf der Timeline hängen.

    Wenn ich dann mit dem Curser über den Bildschirm fahre, lösen sich die Artefakte etwas zäh wieder auf.

    Ich habe den neuesten Grafiktreiber installiert und sicherlich keinen schlechten Rechner ( siehe unten ).

    Außerdem ist mir aufgefallen, daß nach dem Ausschalten von AS 1 die Mitteilung kommt:

    Sytem wird gerade heruntergefahren. Konvertiere Content. Bitte warten. Das Warten dauert bis zu 5 Minuten.

    Das hat es vor dem letzten Patch alles nicht gegeben. Ist das bei Dir ähnlich?

    Gruß wittdax

  •  08-01-2011, 6:02 484978 in reply to 484975

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Wittdax:

    Außerdem ist mir aufgefallen, daß nach dem Ausschalten von AS 1 die Mitteilung kommt:

    Sytem wird gerade heruntergefahren. Konvertiere Content. Bitte warten. Das Warten dauert bis zu 5 Minuten.

    Das hat es vor dem letzten Patch alles nicht gegeben. Ist das bei Dir ähnlich?

    Gruß wittdax

    Hallo Wittdax,

    ich hoffe, du hast nicht nur den Patch sondern auch das Update auf V1.1.0.2887 geladen?

    Ansonsten würde ich bei dieser Meldung schon mal den Support befragen. In der Datenbank steht auch nichts dazu.

  •  08-01-2011, 7:11 484985 in reply to 484978

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Hallo Steffen,

    ja ich habe auch das update. Sobald wieder solche Probleme auftauchen, versuche ich sie zu dokumentieren.

    Ich filme dann den Bildschirm.

    Gruß wittdax

  •  08-01-2011, 8:58 484998 in reply to 484978

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Attachment: S1630003a.jpg

    Also, um den Support zu erreichen muß ich wohl noch 1 Semester studieren.

    Erst Probleme mit Password und dan kein direkter support für AS 1. Ganz schlimm!!

    Ich zeige hier mal meinen Bildschirm. Vielleicht sieht das ja doch jemand vom Support.


  •  08-01-2011, 12:15 485019 in reply to 484998

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Also solche Meldungen und Fehler habe ich nicht. Es kommt nur manchmal beim Hin- und Herschalten (z.B. in den Effekte-Editor) vor, dass das Bild hängen bleibt. Nach nochmaligem Schalten geht es dann wieder und es kommt auch nicht oft vor. Projektdateien u.ä. sind alle auf der Platte, wo auch die Filmclips zu finden sind.

    Viele Grüße Sebastian

  •  08-02-2011, 3:09 485127 in reply to 484998

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Wittdax:

    Also, um den Support zu erreichen muß ich wohl noch 1 Semester studieren.

    Erst Probleme mit Password und dan kein direkter support für AS 1. Ganz schlimm!!

    Ich zeige hier mal meinen Bildschirm. Vielleicht sieht das ja doch jemand vom Support.

    Hallo Wittdax,

    das sieht ja fürchterlich aus ! Glaube nicht primär an ein AS problem.

    Starte doch mal Dxdiag.exe (im Windows Eingabefeld dxdiag.exe eingeben) und prüfe ob dein DirectX System Fehler meldet ! GGfs. DirectX von MS nachladen.

    Dann hast du eine ATI Graka. Da gab es schon ein paar Beiträge zwecks (anderen) Problemen. Allerdings glaube ich nicht wirklich, dass es daran liegt. Hast du noch Garantie drauf oder kannst du mal eine NV Karte mit 1GB GRAKA RAM stecken.

    Zum Schluss noch die Idee mit einem Diagnoseprogramm deinen PC mal durchzuchecken.

     

    Support: eine Krux!

    versuch mal http://www.avid.com/DE/support/support-contact#pinnacle

    dann Kontaktaufnahme, e-mail Support, support Center login, Kundenvorgänge. Jetzt einen neuen Kundenvorgang eröffnen !

  •  08-02-2011, 3:43 485131 in reply to 485127

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Leider wurde der Thread mit Sebastians Frage nach der DX11 Graka in ein anderes Problem übergeleitet. Zum Glück hat Steffen wenigstens ein paar Zeilen dazu geantwortet.

    Jetzt zu Wittdax und seinem Problem mit dem "zerhackten" Bildschirm:

    Irgendwie glaube ich mich daran zu erinnern, das schon mal irgendwo im Forum gesehen zu haben. Ich gehe mal davon aus, dass das Erscheinungsbild nur bei Studio auftritt. Trotzdem muss ich mal nachfragen, ob der Grafikkarten-Treiber aktuell ist.

  •  08-02-2011, 9:28 485171 in reply to 485131

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Hallo Steffen, Ingolf und Sebastian,

    ich wollte mich mit meinem Problem nicht in den Thread DX11 zwängen. Ich hatte den Eindruck, dass das das gleiche Problem ist.

    Also das Ergebnis bis jetzt ist:

    Die neuesten Treiber sind installiert und auf dem Rechner ist noch mindestens 1 Jahr Garantie.

    Dxdiag hat keine Probleme ergeben. Ich habe   Direct x 11 auf dem Rechner.

    Magix PC Check hat neben anderen kleinen Fehlern angezeigt, dass meine c-Platte zu 50 % defragmentiert ist.

    Nach Korrektur habe ich nochmal mit AS1 gearbeitet und kann diesen merkwürdigen Bildschirm bisher nicht reproduzieren.

    Vielen Dank für Euren Beistand

    Gruss wittdax

  •  08-02-2011, 9:42 485175 in reply to 485171

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Wittdax:
    Nach Korrektur habe ich nochmal mit AS1 gearbeitet und kann diesen merkwürdigen Bildschirm bisher nicht reproduzieren.
    Na prima, aber was hast du korrigiert?
  •  08-02-2011, 10:51 485182 in reply to 485175

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Die C-Platte mit 700 GB und 90 GB freiem Speicher habe ich defragmentiert. Jetzt weis AS1 wieder, wo er seine Pixel ablegen soll.

    Ob das tatsächlich die Lösung war?

    Die Zugriffe auf die Festplatte werden mit Faktor 5,9 relativ schlecht beurteilt, Prozessor und Arbeitsspeicher haben 7,4

  •  08-02-2011, 16:14 485239 in reply to 485182

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Wittdax:

    Die Zugriffe auf die Festplatte werden mit Faktor 5,9 relativ schlecht beurteilt, Prozessor und Arbeitsspeicher haben 7,4

    Das ist bei normalen Festplatten eigentlich immer der Höchstwert. Nur bei SSD geht die Leistungsanzeige höher.

  •  08-08-2011, 6:10 485942 in reply to 485171

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Wittdax:

    Magix PC Check hat neben anderen kleinen Fehlern angezeigt, dass meine c-Platte zu 50 % defragmentiert ist

    Die "kleinen Fehler" war vermutlich die Hauptursache.

    Auch die "50% defragmentiert" ist nicht nur zu viel sondern belastet auch wegen der vielen unnötigen Zusatzzugriffe.

    Auf einer Daten HDD kann das Dateisystem schon mal durcheinandergeraten. Ich prüfe daher regelmäßig jeden Monat 1x und defragmentiere mit einem Profi Programm.

  •  08-08-2011, 9:37 485966 in reply to 485942

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Die beschriebenen Fehler in der Anzeige kann ich im Moment nicht mehr nachvollziehen. Das Problem scheint erstmal gelöst.

    Z.Zt docktere ich an dem Einfügen von Überblendungen herum. Was war Studio 14 doch so einfach. Mal habe ich  rote vertikale Linien, mal grüne.

    Es klappt einfach nicht. Wann bekommen wir endlich mal eine vernünftige Schulungsunterlage. Das Handbuch ist ein Graus.

    Gruss wittdax

  •  08-08-2011, 10:06 485972 in reply to 485966

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Cool bleiben wittdax Cool.

    AS ist kein S14 Nachbau.

    • die rote Linie bedeutet, du hast einen Effekt  gesetzt. Der Effekt wirkt nur auf den Clip in der Timeline.
    • die grüne Linie bedeutet, du hast mit dem Media Editor eine Veränderung gemacht. Solche Veränderungen wirken direkt auf das Material.

    Mit Doppelklick auf einen Clip rufst die die beiden Funktionen des Editors auf (Lasche Effekte oder Lasche Media-Editor).

    Du kannst auch mit der rechten Maus auf die farbige Linie gehen und das Kontektmenü bedienen.

    Kapitel 4 im Handbuch sagt was und auch andere Stellen wie z. B.  S114- Effekte in der Timeline" Smile

  •  08-08-2011, 11:29 485984 in reply to 485972

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Steffen,

    Wittdax redet von vertikalen Linien Cool

  •  08-08-2011, 12:45 485994 in reply to 485984

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Hallo Ihr beiden Experten, jetzt bin ich dahintergekommen.

    Per drag and drop den Übergang an die Stelle bringen, wobei die vertikale Linie (siehe Seite 59 ) von rot in grün wechselt.

    Man sieht diesen Übergang aber erst, wenn man die Timeline etwas auseinanderzieht. Hier kann man dann auch die Dauer verändern. 

    Also Problem gelöst. Es muß einem ja auch gesagt werden.

    Gruss wittdax

  •  08-09-2011, 3:23 486079 in reply to 485994

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Cool, hab' ich so selbst noch nicht wahrgenommen.

    Offensichtlich hast du die Standardlänge für Überblendung auf 1 sec. stehen lassen und auch noch stark die TL komprimiert, sonst hättest du den Übergang gesehen. Empfehle hier mehr zu spreizen auch wenn man dann hin und herschieben muss.Cool. Manchmal rastert AS nämlich nicht sauber (oft nur 1 Frame, ist meine Meinung).

  •  08-09-2011, 4:51 486095 in reply to 486079

    Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    (...) jetzt bin ich dahintergekommen. Per drag and drop den Übergang an die Stelle bringen, wobei die vertikale Linie (siehe Seite 59 ) von rot in grün wechselt. (...)  Hier kann man dann auch die Dauer verändern.  Also Problem gelöst. Es muß einem ja auch gesagt werden (...)   Zip it!  
     

    S&S läßt grüßen (Stochern und Stümpern), hätte ich fast gesagt. Mit dieser Methode kommt man bei den heutigen Cutter-Tools nicht mehr weit. Die Zeit "Learning-by-Doing" ist gestern. Das ging ev. noch mit PS 14. Die neue SW-Generation ist zu komplex (nicht nur bei Avid). Avid Studio mit seiner Funktionsvielfalt reicht da fast schon an die der teuren Profi-SW heran. Also wird da erst mal rumgefummelt (ja gefummelt) und schnell steht da eine Meinung im Raum, das Programm kann das nicht. Bedienungsanleitung lesen? Ja, ääähm steht nicht drin, oder hab ich nicht gefunden, oder .....

    Zum Thema oben sagt die Bedienungsanleitung auf Seite 96 und hier unter Übergänge anpassen, wie so etwas gemacht wird. Nee also, ohne vorheriges Lesen geht heute nichts mehr beim Cutter. Besser noch währe Lernvideos im WWW oder als Download (hier ist Avid gefordert). Dann gäbe es sicher keine Unklarheiten mehr, Striche hori oder verti, Striche bunt oder mono, Navigationsleiste zweckmäßig einsetzen (strecken/schrumpfen) oder nicht beachten.

    Schönen Tag wünsche ich noch. Geeked

  •  08-09-2011, 6:52 486112 in reply to 486095

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Die Betriebsanleitung liegt immer vor mir auf dem Tisch. 348 Seiten sind nicht mal eben zu studieren.

    Übergänge anpassen steht auf Seite 83. Die Dauer der Übergänge stand tatsächlich auf 1 Sek.

    Ein schönes detailliertes Lernvideo wäre natürlich nicht zu verachten.

    Ich nehme mal an, Hans, dass Du in meinem Alter bist. Da fällt es schon etwas schwerer alles zu kapieren.

    Trotzdem Danke für Deinen Hinweis.

    wittdax

  •  08-09-2011, 7:39 486120 in reply to 486112

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    @Wittdax,

    es war nicht persönlich gemeint. Es ist einfach die derzeitige Situation. Von PS14 auf AS1 ist eine Generation gewechselt worden. Dem müssen wir uns anpassen (versuchen). Viele meckern einfach los und stellen keine Fragen.

    (OT. in d. Augenklinik MH habe ich mir den grauen Star entfernen lassen) Wofür steht in Wittdax das dax? )

  •  08-09-2011, 8:37 486124 in reply to 486112

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

  •  08-09-2011, 10:43 486141 in reply to 486124

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Vielen Dank  Steffen,

    das habe ich bisher noch nicht entdeckt.

    Werde mir das mal komplett anschauen.

    Gruß wittdax

  •  08-10-2011, 11:47 486308 in reply to 486141

    AW: Bringt eine DX11-Grafikkarte etwas?

    Bei mir waren diese Tutorials als AvidStudio_Training_70901 im Lieferumfang enthalten (Downloadversion). Ich habe diese als sehr hilfreich empfunden.

    Grüße, Gerhard

Page 1 of 2 (28 items)   1 2 Next >
View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy