Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Kontinuierliche Zeitlupe von 100% auf 0% - geht das mit 14UC?

Last post 07-26-2011, 16:21 by mask. 3 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  07-26-2011, 6:28 484083

    Kontinuierliche Zeitlupe von 100% auf 0% - geht das mit 14UC?

    Ein kontinuierlicher Zeitlupeneffekt, der sich bis zum Standbild herunterschrauben lässt - ist das mit Studio 14 UC mit einem vertretbaren Aufwand realisierbar?

    Meine Experimente mit dem implementierten Plugin "Geschwindigkeit" sind nur stümperhaft, sehr mühselig und führen nicht so recht zu einem halbwegs zufriedenstellenden Ergebnis.

    Hat einer von Euch "Erfahrungen" auf diesem Gebiet oder eine Empfehlung? Aber bitte KEINEN Tipp, wie andere "VideoSW" kaufen! Wink

  •  07-26-2011, 6:54 484085 in reply to 484083

    AW: Kontinuierliche Zeitlupe von 100% auf 0% - geht das mit 14UC?

    Manfred, ich sehe leider keinen Weg in S14UC den von dir gewünschten Effekt zu erreichen. Um's gleich vorweg zu nehmen, mit AS1 sehe ich auch keine Chance.
  •  07-26-2011, 12:28 484122 in reply to 484085

    AW: Kontinuierliche Zeitlupe von 100% auf 0% - geht das mit 14UC?

    Auch wenn es ginge, ich denke man bräuchte eine Hochgeschwindigkeitskamera dafür um die letzten Frames vor dem stehen fliessend darstellen zu können. Da hilft wohl auch kein Morphing.

    Ich wäre schon zufrieden, wenn ich wenigstens innerhalb eines Clips mit höherer Geschwindigkeit zu einem Punkt X und danach mit Originalspeed weiterspulen könnte Embarrassed

  •  07-26-2011, 16:21 484172 in reply to 484122

    AW: Kontinuierliche Zeitlupe von 100% auf 0% - geht das mit 14UC?

    Ich denke, dass das KEIN Kameraproblem sondern wirklich nur SW-Technik ist.

    In letzter Zeit fallen dem "aufmerksamen Zuschauer" doch sehr wohl solche Motion-Still-Sequenzen auf?! Nicht nur die Automobilwerbung integriert das gerne in ihren Filmchen. Zugegeben, die beauftragten SW-Schmieden verfügen über anderen "Kapazitäten" als unsereins Big Smile - war ja auch nur eine Frage ...! Cool

    Dennoch ein Hinweis für Bastler (so wie mich):

    Man verlangsamt eine komplette Szene, z.B. 10'', zunächst auf 90%; nach 1'' diese verlangsamte Szene erneut nach 1'' schneiden und den Rest mit 80% erneut "verlangsamen" usw. - man kann die Intervalle natürlich auch größer wählen. Dabei mit Hilfe der 2.Videospur abwechselnd PASSEND (und das ist DIE Fummelei!!!) die einzelnen Sequenzen bildgenau positionieren. Mit Geduld kommt man quasi bis zum Standbild - aber, zugegeben, ganz flüssig wird es bei dieser Methode natürlich nicht. Immerhin, der´"Effekt" ist erkennbar! Yes 

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy