Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Aufnahme auf DVD

Last post 07-08-2009, 9:38 by falk0455. 21 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  06-08-2009, 23:08 313979

    Aufnahme auf DVD

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal dringend Eure Hilfe. Vorab, ich bin neu hier, habe mir vor 2 Monaten einen Camcorder und dazu Pinnacle Studio 12 gekauft. Ich arbeite in der Kita und wir waren nun in der Freizeit und ich habe wie wild gefilmt :-)

    Das Zusammenstellen des Films mit Pinnacle Studio hat gut funktioniert und nun ist er fertig (68 Min.) und mein Problem beginnt. 

    Ich habe gestern unter Film erstellen eine DVD gebrannt, das Ergebnis ist jedoch furchtbar. Die Übergänge und eingefügten Albums sind nicht klar zu erkennen - verschwommen oder liegen übereinander. Alle eingefügten Filme laufen perfekt.

    Was ist da passiert? Kann mir jemand helfen?

    Liebe Grüße Sonnenschein 

     

  •  06-09-2009, 2:38 314039 in reply to 313979

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hallo Sonnenschein (schöner Name Smile ), willkommen im Forum!

    Um Dir helfen zu können brauchen wir mehr Informationen.

    • "Die Übergänge und eingefügten Albums sind nicht klar zu erkennen - verschwommen oder liegen übereinander." Was meinst Du damit? Ist der Film auf der DVD anders, als wenn Du ihn in Studio auf der Timeline abspielst? Mit "verschwommenen Übergängen" oder auch "Albums" kann ich leider nichts anfangen, erkläre bitte genauer was Du meinst.
    • Beschreibe bitte, was Du an den Stellen, die nicht richtig funktioniert haben eigentlich vor hattest und was Du dann dort getan hast (welche Effekte, evt. Montage-Themen, verwenden der 2. Spur (Overlay), etc.)
    • Hilfreich wäre es auch zu wissen, welcher Art Deine Ausgangsvideos sind (Kameratyp hilft auch schon).
    • Was waren Deine Einstellungen bei "Film erstellen"? Disk, DVD und "automatisch"?
    • Grundsätzlich empfehlen wir hier die Verwendung der Bausteinmethode. Kurz gesagt heißt das, das Du den Film (oder noch besser einzelne Teile des Filmes) zuerst als Datei erstellst (wen man später eine DVD und nicht Blue-Ray haben möchte nimmt man am besten MPEG2, DVD-kompatibel), diese Datei(en) dann im Album in einem neuen Projekt aufnimmst, mit einem Menü versiehst und als DVD brennst. Damit sind viele Probleme mit Studio schon erledigt, ob auch Deines läßt sich aber erst herausstellen, wenn wir mehr wissen.
  •  06-09-2009, 2:38 314040 in reply to 313979

    AW: Aufnahme auf DVD

    Ich nehme mal an, mit "Album" ist das DVD-Menu gemeint ?!?

    Habt ihr das DVD-Menu selber erstellt oder "eins von der Stange"(Vorlage) benutzt ?

  •  06-10-2009, 3:39 314318 in reply to 313979

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hallo zusammen,

     

    erst einmal vielen Dank für die schelle Antwort. Leider muss ich mich entschuldigen, dass ich mich erst jetzt melde, aber ich bin beruflich unterwegs und kann mich erst Donnerstag ausführlich mit Euren Fragen auseinander setzen. Melde mich dann auf jeden Fall. 

    Ich danke Euch schon im Voraus und freue mich auf die Hilfe.

    Liebe Grüße Sonnenschein :-) 

     

  •  06-11-2009, 6:21 314661 in reply to 314039

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hallo Snofru1

    Jetzt werde ich gerne versuchen Deine Fragen zu beantworten! 

     "Die Übergänge und eingefügten Albums sind nicht klar zu erkennen - verschwommen oder liegen übereinander." Was meinst Du damit? Ist der Film auf der DVD anders, als wenn Du ihn in Studio auf der Timeline abspielst? Mit "verschwommenen Übergängen" oder auch "Albums" kann ich leider nichts anfangen, erkläre bitte genauer was Du meinst.

    Wenn ich den Film auf der Timeline abspiele ist er absolut okay! Mit Übergängen sind die Übergangseffekte von Pinnacle gemeint, die ich z.B. zwischen zwei Filmsequenzen eingefügt habe. Unter Album meine ich die vorgegebenen "Montagethemen" wo ich mir das "Album" zur Einleitung des Filmes ausgesucht habe. 

    Die Übergangseffekte - wie die Montagethemen - sind nicht erkennbar und klar - es liegen ständig mehrere Bilder übereinander, und wackeln - wie als ob die DVD ständig hin und her springen würde. Ich weiß nicht so genau wie ich es sonst beschreiben soll. 

    Wie ich eben auf meinem DVD Spieler (Mac mini) gesehen habe springen aber auch die Filmauschnitte :-(

     Habe einen Camcorder JVC-GZ-MS 90! mit Speicherkarte gekauft! Das Filmmaterial habe ich auf meinem PC gespeichert. 

    Als ich meinen Film erstellt habe waren meine Schritte - Registerkarte "Film erstellen" dann Disk-Type "DVD"  - Beste Qualität - dann grüner Button "Disk erstellen. An den "Einstellungen" (Button rechts daneben habe ich nichts gemacht - steht auf Dolby Digital 2-Kanal 

    Versuche jetzt gerade Deinem Rat der "Bausteinmethode". Mal schaun ob dies funktioniert.

    Liebe grüße Sonnenschein :-)

     


  •  06-11-2009, 6:35 314667 in reply to 314661

    AW: Aufnahme auf DVD

    es liegen ständig mehrere Bilder übereinander, und wackeln - wie als ob die DVD ständig hin und her springen würde.

    So etwas in der Art von "Flackern" ? Was hast du denn in den Projektvoreinstellungen eingestellt ? PAL Standard, PAL Widescreen oder PAL Progressiv ...?

  •  06-11-2009, 7:57 314683 in reply to 314667

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hollgo:

    es liegen ständig mehrere Bilder übereinander, und wackeln - wie als ob die DVD ständig hin und her springen würde.

    So etwas in der Art von "Flackern" ? Was hast du denn in den Projektvoreinstellungen eingestellt ? PAL Standard, PAL Widescreen oder PAL Progressiv ...?

    richtig! Habe PAL Widescreen eingestellt!

    LG Sonnenschein

  •  06-11-2009, 7:58 314684 in reply to 314683

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hi,

     

    übrigens habe ich nun probiert, Film erst auf PC zu erstellen - auch da gleiches resultat - Flackern über Flackern *schnief*

     

    LG Sonnenschein

  •  06-11-2009, 8:41 314694 in reply to 314684

    AW: Aufnahme auf DVD

    Ich misch mich da mal kurz ein.

    Sonnenschein:
    .... übrigens habe ich nun probiert, Film erst auf PC zu erstellen - auch da gleiches resultat - Flackern über Flackern *schnief*
    Was heisst das? Hast du ein Image erstellt? Du solltest grundsätzlich vor dem DBD-Brennen ein Image auf Platte erstellen und das dann mit einem Softplayer prüfen.

    Versuch mal folgendes:

    Hol dein Projekt mal auf die TL (Timeline). Kürze das Projekt mal auf einige Minuten, wobei dabei einige Übergänge drin sein sollten. Dann erstell mal von dem Teil eine mpeg (quasi ein "Baustein"!) und spiel das file zur Probe ab. Flackert es da auch?

  •  06-11-2009, 8:56 314695 in reply to 314694

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hallo Kowi,

     

    ja, gleiches Problem - flackern....

    LG Sonnenschein

  •  06-11-2009, 9:52 314713 in reply to 314695

    AW: Aufnahme auf DVD

    Gib mal ein paar Infos über deinen PC kund (Prozessor, Betriebssystem, Grafikkarte .....) - vielleicht ist der etwas schwach auf der Brust?
  •  06-11-2009, 10:48 314726 in reply to 314713

    AW: Aufnahme auf DVD

    Habe PAL Widescreen eingestellt!

     

    Vielleicht nimmt die Kamera die Bilder progressiv auf ? In der Anleitung zu deiner Kamera steht leider nur der Hinweis "SD-Video". Aufgenommen wird aber im MOV-Format....

  •  06-11-2009, 10:58 314731 in reply to 314726

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hollgo, seine Cam ist eine SD-Cam, die in mpeg2 aufnimmt. Schau hier: http://jdl.jvc-europe.com/product.php?id=GZ-MS90EU&catid=100139&sub=ts#product-tabs
  •  06-11-2009, 11:07 314735 in reply to 314731

    AW: Aufnahme auf DVD

    Eben, wegen MPEG2 ist ja progressiv durchaus nicht ausgeschlossen. Siehe auch meinen Hinweis unten. Aufgenommen wird als MOV-Datei mit Dolby-Digital Stereoton (das weiss ich auch nur aus der Anleitung,die ich mir schnell gedownt habe...)

    Wäre es dagegen das gute, alte DV-AVI gewesen, bräuchten wir uns darüber jetzt nicht unterhalten, dann wäre der Fall ja klar...

    Eventuell muss das Video auch erst über USB in Studio importiert werden....

  •  06-11-2009, 11:09 314736 in reply to 314726

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hallo zusammen,

     hier ist der Admin des Sonnenschein-PCs.

    Was bisher geschah:

    Alles lief prima, auch mit den Montage-Themen.Allerdings haben wir festgestellt,daß das Bildformat des Fims 4:3 war, die Aufnahmen sind 16:9.

    Also gelesen, daß das am ersten Clip liegt und auf Neues Projekt -> PAL-Widescreen umgestellt  und das ganze neu gemacht, das hat auch alles noch funktioniert. Und danach weitere Clips eingefügt und seither geht das Erstellen nicht mehr. In der TL-Wiedergabe ist alles in Ordnung.

    Somit glauben wir zu wissen, daß die Filme selbst in Ordnung sind.

     Der Rechner ist ein nagelneuer HP, Intel Core Duo E7300 2,66MHz mit 1GB Ram, mit Intel G33/G31 Express Chipset, Win XP SP3.

    Ich habe jetzt mal einen Screeshot der Montagethemen hochgeladen,

     

    [Klicken Sie hier um das Bild anzuzeigen]

    Man sieht deutlich die braunen Rahmen, die danicht hingehören, und daß das Bild im oberen Rahmen in den unteren weitergeht. Das ist so falsch.

     [Klicken Sie hier um das Bild anzuzeigen]

    ist nicht besser, das Bild des Busses gehört in die Rahmen.

    Wir haben dann zum testen neue Projekte erstellt, ohne Montage Themen, nur ca 2 min lang, auch hier Artefakte bei den Überblendungen.

    Völlig absurd ist 

    [Klicken Sie hier um das Bild anzuzeigen] 


    Man sieht das ganze Projekt in der TimeLine, zwei Clips, ein Text, drei Überblendungen .

    Und was zeigt das Vorschaubild? Das Montagethema mit der Flagge, das im Projekt gar nicht mehr drin ist!!

    Das Ganze ist eher mysteriös.

    Vielen Dank schon mal für die bisherigen Tips

     

    Ratlose Grüße

     

    Werner

     

  •  06-11-2009, 11:16 314739 in reply to 314736

    AW: Aufnahme auf DVD

    Für mich sieht das es so aus, als ob Studio mit dem von der Kamera "gebotenem" Filmmaterial einfach nicht richtig zurecht kommt.

    Wenn der ganze Film flackert, ist das Nichtfunktionieren von Montage wohl eher das kleinere Problemchen.

    Habt ihr schonmal versucht, einen kleinen Teil des Filmes (ca. 1 min) in einem neuen Projekt ganz einfach mal als DV-AVI auszugeben

     

    Folgendes verstehe ich übrigens jetzt nicht:

    Allerdings haben wir festgestellt,daß das Bildformat des Fims 4:3 war, die Aufnahmen sind 16:9.

    Die Aufnahmen sind 16:9, was wurde denn da im 4:3 Format aufgenommen/erstellt ? Wenn die Aufnahmen in 16:9 sind, ist entweder PAL Widescreen (falls die Kamera in interlace aufgenommen hat) bzw.

    PAL progressiv (falls die Kamera progressiv(Vollbilder) aufgenommen hat) die richtige Einstellung.

  •  06-11-2009, 11:16 314740 in reply to 314735

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hallo Holgo,

    Es lief zwei Wochen mit dem gleichen Rechner, der gleichen Kamera und den gleichen Clips einwandfrei.

    Wir hatten schon erfolgreich Filme erstellt, völlig problemlos. 

     

    Grüße

     

    Werner

  •  06-11-2009, 11:18 314741 in reply to 314740

    AW: Aufnahme auf DVD

    Dann bin ich natürlich etwas ratlos. Irgendwas muss in der Zwischenzeit dazu geführt haben, dass Studio nicht mehr richtig ausgibt.

    Wurde was installiert/deinstalliert ? 

    Wurde das Projekt schonmal ausgegeben und wurden vor einer Neuberechnung die Hilfsdateien nicht gelöscht ?

    Der Hinweis mit den gleichen Clips ist da schon evtl. ein Fingerzeig ...

     

  •  06-11-2009, 11:21 314742 in reply to 314739

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hallo Hollgo,

    Es funktinonieren "nur" die MT und die Überblendungen nicht, die Clips selbst sind im erstellten Film ok.

    Wir hatten aber bei den ersten Versuchen als erste Clips Standbilder der IXUS mit 4:3 eingefügt, deswegen war  das Projekt $:3, die Clips hatten demzufolge Balken oben und unten.

    Du kannst das auch auf dem Bild sehen das  ich eingestellt habe, wir haben inzwischen (zu Testzwecken) wieder auf 4:3 gewechselt.

    Wie gesagt: es lief mit genau dem Material, den Themen. Bis vorgestern.

     

    Grüße

     

    Werner

     

  •  06-11-2009, 11:26 314743 in reply to 314741

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hallo Hollgo,

    Hmmmmm. Jetzt wo Du es sagst, der McAfee ist neu.......

    Aber da will ich jetzt erstmal nicht dran glauben , denn:

    mein Bild zeigt ja in der Vorschau Elemente die gar nicht da sind, das ist doch merkwürdig, nicht wahr?

    Aber Dien Hinweis ist interessant, natürlich wurde das Projekt schon mehrfach ausgegeben, nämlch einmal nach ca 10min Laufzeit zum testen, dann nochmal als es länger war.

    Hilfsdateien löschen? Habe ich im Menu gefunden, aber nei gemacht warum auch, wenn sie stören sollte das Programm das selbst tun *lach*

    Ich werde das jetzt mal testen.

     

    Grüße

     

    Werner 

     

     

     

     

  •  06-11-2009, 11:31 314744 in reply to 314742

    AW: Aufnahme auf DVD

    Kurz: in den Montage-Themes sind Ixus-Standbilder in 4:3 zu sehen, die Filmaufnahmen sind von der JVC und in 16:9....

    Ich würde hier vorschlagen, die Montage-Theme Stellen in einem seperaten Projekt zu rendern. Das kann ruhig ein 16:9 Widescreenprojekt sein.

    Die 4:3 Fotos. die in Montage auftauchen sollen, würde ich vorher in seperat in die Timeline stellen

    Damit sie nicht in die Breite gezogen werden, muss man dafür das 2D Studioplugin verwenden. Horizontal auf 100, Vertikal auf 133, dann wird zwar der obere und untere Rand abgeschnitten, aber dafür

    stimmen die Proportionen überein. Jetzt  davon mit der Studio Standbildfunktion neue Standbilder von den Fotos schiessen und neu abspeichern.

    Diese neu gespeicherten Aufnahmen in Montage einfügen und als MPEG ausgeben lassen. (Die Solo-Fotos in der Timeline dürfen wieder aus dieser entfernt werden...)

    Jetzt das vorher schon gefertigte Projekt laden und die gerade erstellten MPEGs anstelle der Montage-Themes einfügen.

    Der Film sollte so funktionieren.

    Hintergrund:

     

    Die Auflösung der IXUS-Fotos ist schonmal erheblich größer als die des 16:9 TV-Bildes. Das herunterrechnen ist schonmal resourcenfressend. Dazu kommt dann die Montage-Berechnung, die nochmal Power

    kostet. Die o.g. Maßnahmen entlasten den Rechner und zudem ist im fertigen Projekt alles homogen in MPEG2 mit 16:9 Bildformat.

    Das sollte dann keine Schwierigkeiten mehr geben.

     

    wenn sie stören sollte das Programm das selbst tun

     

    Jaaa, sollte, TUT es aber nicht... Wink

  •  07-08-2009, 9:38 320989 in reply to 314744

    AW: Aufnahme auf DVD

    Hallo zuammen,

     

    der Film ist fertig. Hat genau so geklappt wie beschrieben, Einzelne Filme erstellen und die dann in einem "Meta"-Film zusammenfassen.

    Die 350 Clips mit Überblendung waren wohl zuviel für das Programm. Schade eigentlich .

     

    Grüße

     

    Werner

     

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy