Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

Last post 06-14-2008, 8:41 by Hollgo. 60 replies.
Page 1 of 3 (61 items)   1 2 3 Next >
Sort Posts: Previous Next
  •  03-11-2008, 0:53 135249

    AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Haben die AVCHD-Kameras der ersten Generation Videoaufzeichnungen noch mit 12 bis 13 MBit/s und einer Auflösung von 1440x1080 realisiert, wird jetzt für AVCHD-Kameras getrommelt mit Aufnahmebitraten von 16-17MBit/s und einer Auflösung von 1920x1080 Pixel. Konnte man mit einem PC auf Basis des Intel Core Quad Q6600 und etwa Pinnacle Studio 11 Plus noch recht flüssig Nativschnitt(direkt-Editing des älteren Kameramaterials) realisieren, so geht das nicht mehr vernünftig mit dem neuen höher auflösenden Material und der höheren Bitrate. Diese neuen Kameras müssen auf neue leistungsstärkere PCs warten. Ich habe mir neulich das Videomaterial der Sony HDR-SR12 genauer angesehen, ich konnte dabei aber leider keinen augenscheinlichen Bildqualitätgewinn feststellen. Wer sich trotzdem für eine solche Kamera jetzt schon entscheidet, dem rate ich nicht zum ruckligen Nativschnitt, sondern zum leichteren Schnitt mit Intermediate-Videomaterial. Man benötigt allerdings dafür mehr Festplattenkapazität, da die transkodierten Files mehrfach größer sind und deshalb auch die Festplatten schnell und groß genug sein müssen.

    Das H.264/AVC-Videomaterial betrachte ich immer noch als reines Aufnahme-Transportmaterial für Kameras und finales Videomaterial für Bluray-Disk, nicht aber als ein optimales Videoschnittmaterial um diesec z.B. framegenau keyen zu können oder darauf eine Farbkorrektur anzuwenden oder eine Komposition mit vielen Überlagerungsvideospuren und flüssiger Vorschau zu realisieren.

  •  03-11-2008, 3:03 135295 in reply to 135249

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Hallo BPHennek

    ich muß Dir da voll und ganz zustimmen. Man kann zwar mit einem 4-Kern-Prozessor (Q6600) und S 11 einigermaßen AVCHD-Material (auch mit 15MBit/s aufgezeichnetes von meiner Sony CX6) bearbeiten, aber mit einem flüssigen Schnitt hat das noch wenig zu tun. Bei noch höheren Bitraten wird man aber wirklich auf noch schnellere (und bezahlbare) Prozessoren warten müssen. Bei meinen Schnittversuchen war allerdings vor allem auch die Lesegeschwindigkeit der Festplatten ein begrenzender Faktor und hier sind leider Zuwächse in der Performance nicht so schell zu erwarten, wie bei den Prozessoren. Mein Ausweg bisher sieht wie folgt aus:

    Zusammenfassen der einzelnen MTS-Clip-Original-Camcorder-Dateien zu etwa 2GB-m2ts-Dateien mit AVC-Merge um die Zugriffszeiten auf die Festplatte zu beschleunigen, dann Umwandeln der gemergten Dateien mit VirtualDub in eine AVI-Intermediatdatei, diese einlesen in S11 und dabei die Szenentrennung laufen lassen, dann auf HDV-Ebene in S11 im Baukastensystem (maximal 20 min Storyboardlänge) editieren (Vorteil=weniger Verlust durch das hier funktionierende Smartrendering), zum Schluss zusammenfassen und wieder als AVCHD m2ts-file rendern und so archivieren. Das klingt zwar kompliziert, spart aber durch flüssigeres Arbeiten in S11 und weniger Abstürze letztendlich erheblich Zeit und schont dabei auch die Nerven.

    Dieser Weg dürfte wahrscheinlich auch für das neue Full-HD-Camcordermaterial gangbar sein, hat aber eigentlich nichts mehr mit einfachem Schnitt und Editieren zu tun, da man zusätzlich zu S11 auf mehrere externe Programme zugreifen muss. Das ist sicherlich kaum einem Käufer eines Full-HD-AVCHD-Camcorders bewußt.

    Gruß

    W.H.

     

     

  •  03-11-2008, 5:46 135376 in reply to 135295

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Ich gebe Euch grundsätzlich recht, auch wenn ich auf meinem Dual Core E6600 mit dem 15MBit/s-Material der Canon HG10 (1440x1080) noch ganz ordentlich zurechtkommen. Das geht ähnlich mühsam, wie mit meinem alten Athlon XP 2000 und DV-AVI-Material. Vielleicht sind wir aber auch etwas verwöhnt von den neuen Prozessoren, früher musste man auch ganz schön warten.

    @whaekel. Welches Intermediat-Format verwendest Du? 

  •  03-12-2008, 3:23 135905 in reply to 135376

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Habe mir eben diesen Kamera-Test durchgelesen:

    http://www.camcorderinfo.com/content/Canon-Vixia-HF10-Camcorder-Review-34711.htm

    Videomaterial: H.264/AVC mit 1920x1080 Pixel Auflösung bei einer Bitrate von 17MBit/s.
    Offensichtlich ist jetzt die Bildqualität des AVC-Materials fast identisch mit dem HDV-Materials der HV30.
    Wie aber schon oben angedeutet, mit einem PC von der Stange gehts nicht. Canon hat mit gesagt,
    dass eine HD-Grafikkarte Pflicht ist, welchen Prozessor man aber verwenden sollte, wüßte man nicht,
    ich solle mich an einen PC-Specialisten wenden. Geeked
     

  •  03-12-2008, 5:41 135963 in reply to 135905

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Diesen Test habe ich auch gerade durchgelesen, wirklich hochinteressant!

    Was versteht denn Canon unter einer "HD-Grafikkarte"? Ich habe noch nicht gesehen, dass Karten mit so einem Label verkauft werden... 

  •  03-12-2008, 9:52 136117 in reply to 135963

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Zum Beispiel hier:
  •  03-12-2008, 12:47 136230 in reply to 135963

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Snofru1:

    Diesen Test habe ich auch gerade durchgelesen, wirklich hochinteressant!

    Was versteht denn Canon unter einer "HD-Grafikkarte"? Ich habe noch nicht gesehen, dass Karten mit so einem Label verkauft werden... 

    Alle neueren ATI- und nVidea-Karten sind praktisch HD-Karten. Bei ATI steht's sogar im Namen und diese Karten haben dann einen Adapter von DVI auf HDMI dabei und sie übertragen auch gleichzeitig den HDMI-Ton über diese Schnittstelle. Es ist also auch ein HD-Soundtreiber mit dabei.

    Meine HD 3870 gibt's jetzt sogar schon als X2 mit zwei Prozessoren auf einer Karte. Die (fast) doppelte Leistung kann aber nur von Programmen genutzt werden, die Multiprozessor Grafik unterstützen.

  •  03-13-2008, 2:51 136539 in reply to 136230

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    gebi1:
    Snofru1:

    Diesen Test habe ich auch gerade durchgelesen, wirklich hochinteressant!

    Was versteht denn Canon unter einer "HD-Grafikkarte"? Ich habe noch nicht gesehen, dass Karten mit so einem Label verkauft werden... 

    Alle neueren ATI- und nVidea-Karten sind praktisch HD-Karten. Bei ATI steht's sogar im Namen und diese Karten haben dann einen Adapter von DVI auf HDMI dabei und sie übertragen auch gleichzeitig den HDMI-Ton über diese Schnittstelle. Es ist also auch ein HD-Soundtreiber mit dabei.

    Meine HD 3870 gibt's jetzt sogar schon als X2 mit zwei Prozessoren auf einer Karte. Die (fast) doppelte Leistung kann aber nur von Programmen genutzt werden, die Multiprozessor Grafik unterstützen.

    Danke Gerhard!

    Grundsätzlich ist mir schon klar, dass die neueren Karten "HD-tauglich" sind, habe aber noch nicht gesehen, dass sie auch so bezeichnet werden. Da stehen auch Sachen wie HDTV und HDCP drauf, aber ist der Begriff "HD-Grafikkarte" denn irgendwie definiert? Eine Karte, mit der HD-Material abgespielt werden kann? Das hängt ja wohl auch von der sonstigen Rechnerkonfiguration ab. Oder sind das Karten, die die CPU beim Abspielen von HD-Videos weitgehend entlasten? Und um welches HD geht es, 720p, 1080i, mpeg2 oder h.264...

    Da wäre es doch schön, wenn Canon sagen würde, was sie damit meinen. Womöglich wissen sie´s aber auch selbst nicht... 

  •  03-13-2008, 4:37 136590 in reply to 136539

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Ich habe mit den verfügbaren Clips 1920x1080/60i - 16MBit/s(Internet) jetzt einmal einen kompletten Schnittversuch gemacht.

    - Projekt 1920x1080/60i

    - Hauptspur mit Standard- und HollywoodFX-Übergängen

    - Zweite Spur als PIP mit Rahmen (abgerundete Ecken)

    - Titel auf Titelspur ein- und ausgeblendet - Audio per Scorefitter

    - Im Setting Video- und Audio Einstellung: Hardwarebeschleunigung aktivieren, Vorschau mit voller Auflösung zum zweiten Monitor und Hintergrundrendering nicht aktiviert.

     [Klicken Sie hier um das Bild anzuzeigen]
     

    Die Timeline läuft flüssig durch, lediglich an HFX-Überblendung stottert es ein wenig, ist aber erträglich. Verbesserung ist noch möglich, wenn man Hintregrundrendering zuschaltet, dann muß man aber etwas warten. Fazit: Man kann das SR12-Material mit Studio 11 Plus und einem PC wie in meinem Profil nativ editieren.

    Schaltet man die die Vorschau  mit voller Auflösung zum zweiten Monitor hinzu, dann stürzt S11Plus gnadenlos ab.

    Habe eine HD-Grafikkarte: Sapphire HD 2600 Pro, 256MB PCIe die sonst eigentlich keine Probleme macht.

  •  03-13-2008, 7:03 136732 in reply to 136230

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Die AVCHD Dateien von diesen Full HD Camcordern kann man auch in Studio 11.1 bearbeiten. Wir haben das im Vorfeld bereits ausführlich getestet.

    Für das AVCHD Format1920x1080 gelten allerdings höhere minimale Systemvoraussetzungen. Bisher waren das ein Intel Core Duo mit 2.4 GHz, jetzt ist das ein Core Duo mit 2,6 GHz.

     

    Was die sog. "HD Grafikkarten" angeht, so geht es nur darum das HD Material ruckelfrei wiederzugeben bzw. diese einen HDMI Ausgang besitzen. Für Studio gelten weiterhin die bekannten Voraussetzungen für die Grafikkarte.

  •  03-13-2008, 10:35 136851 in reply to 136732

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Wie, nur 8% mehr Leistung?

    Dann müßte es mit einem Core 2 Quad Q6600 (4x2,4GHz) auch in der vollauflösenden Vorschau auf dem sekundären Monitor super laufen.

    Ist aber nicht der Fall, es kommt zum Totalabsturz, wenn diese zugeschaltet wird! 

  •  03-14-2008, 3:49 137342 in reply to 136851

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Aber ohne sekundären Monitor geht das bei Dir?

    Die Anzeige hat ja erstmal nichts mit der CPU zu tun.

     

    Hast Du das verwendete Material online verfügbar?

    Ich würde das gerne mal testen. 

  •  03-14-2008, 5:05 137394 in reply to 137342

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Die Clips sind von hier:

    http://www.megaupload.com/?d=00JC43E9

    http://www.megaupload.com/?d=GOHXJM70

    http://www.megaupload.com/?d=TCQVKYX5

    http://www.megaupload.com/?d=FNJ134QO

    Ohne sek. Monitor läuft es, läuft auch wenn die Vollauflösung für den SM ausgeschaltet wird.

    Der Absturz kommt bei Nutzung der Vollauflösung am SM auch nicht gleich, etwa dort wo ich das PIP habe,
    wenn Du Dir das Bild oben ansiehst.

    Ich versuche es ebenfalls noch genauer einzugrenzen wann es passiert... 

    Nachtrag:

    habe das Vorschau-Rendering zugeschaltet und dann die Vorschau am SM in Vollauflösung laufen lassen.
    es... geht ohne Absturz, machmal an reproduzierbaren Stellen ein kurzes stocken, dann gehts wieder weiter,
    einige male ist es flüssig durchgelaufen...

    Festplatte?
     

  •  03-14-2008, 9:33 137536 in reply to 137394

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Ich habe nur mal den Clip 00012.MTS in die Timeline geladen...

    1). Setting Video- und Audioeinstellung:

    - Vorschau mit voller Auflösung aus, Vorschauausgabe auf S11-Desktop

    - Hardwarebeschleunigung aktiviert

    - Hintergrund-Rendern deaktiviert

    Ergebnis: Vorschau läuft flüssig durch, wie gewünscht

    2). Setting Video- und Audioeinstellung:

    - Vorschau mit voller Auflösung ein, Vorschauausgabe auf S11-Desktop

    - Hardwarebeschleunigung aktiviert

    - Hintergrund-Rendern deaktiviert

    Ergebnis: Vorschau im S11-Desktop ruckelt!

    Alleine die Schalterstellung "ein" bei "Vorschau mit voller Auflösung" ist der Verursacher der ruckligen Vorschau
    auch wenn nicht auf den sekundären Monitor ausgegeben wird.

    Ich hoffe Ihr könnt das nachvollziehen?
     

  •  03-14-2008, 10:24 137580 in reply to 137536

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Bruno, laut Deinem Profil nutzt Du eine P4-3,2GHz CPU für die Tests. Das kann ich kaum glauben, da Du auf Deiner vorzüglichen Homepage inzwischen eine modernere CPU und neuere Komponenten arbeiten läßt. Ist Dein Profil veraltet?

  •  03-14-2008, 10:53 137606 in reply to 137536

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    BPHennek:

    Ich habe nur mal den Clip 00012.MTS in die Timeline geladen...

    Alleine die Schalterstellung "ein" bei "Vorschau mit voller Auflösung" ist der Verursacher der ruckligen Vorschau
    auch wenn nicht auf den sekundären Monitor ausgegeben wird.

    Ich hoffe Ihr könnt das nachvollziehen?
     

    Ich habe es eben mit der gleichen Datei mal nachvollzogen:

    Volle Auflösung ein:

    leichte Ruckler sowohl im Fenster als auch bei Vollbilddarstellung.

    CPU-Auslastung: Anfänglich ca. 3-4 sek nahe 100 % danach 60-80 %

    Volle Auflösung aus:

    keine Ruckler aber unschärferes Bild bei beiden Darstellungsvarianten.

    CPU-Auslastung:Anfänglich ca. 1 sek nahe 100 % danach 40-60 %

    Der Eindruck ist der Gleiche, ob ich die Datei von meiner externen USB-Platte oder der schnelleren internen S-ATA2 Platte benutze.

  •  03-14-2008, 12:46 137673 in reply to 137606

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Ich schaue im Moment nur die kleine Desktop Vorschau an!
    Ein Schärfeunterschied ist da nicht zu bemerken, wird erst deutlich wenn man
    wirklich auf den sekundären Monitor als Vollbild ausgibt, ist schon klar.
    Solange man aber auf den sekundären Monitor nicht umschaltet, sollte doch der
    Schalter für die Auflösung keine Bedeutung haben.
     

    Ich habe es jetzt noch mal von einer anderen Festplatte aus probiert,
    das Ergebnis ist identisch. 

  •  03-16-2008, 6:09 138652 in reply to 137673

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Ob und wieweit Schärfeunterschiede sichtbar werden hängt sicherlich von der einstellten Fenstergröße und der physikalischen Auflösung des Monitors ab.

    Bei meinem Monitor (1680x1050) stehen bei maximiertem Fenster (Schieberegler rechts) immerhin noch ca. 765 Pixel in der Horizontalen zur Verfügung. Bei minimiertem Fenster (Schieberegler links) sind es nur noch ca. 490 Pixel.

    Zwischen diesen beiden Einstellungen besteht aber schon ein eklatanter Unterschie bei der Darstellung.

    Großes Fenster: Keine Ruckler aber etwas "Weichgespühltes" Bild bei reduzierter Auflösung.

     

    Diesen Beitrag bitte löschen (falsche Taste erwischt).

     

  •  03-16-2008, 6:09 138653 in reply to 137673

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Ob und wieweit Schärfeunterschiede sichtbar werden hängt sicherlich von der eingestellten Fenstergröße und der physikalischen Auflösung des Monitors ab.

    Bei meinem Monitor (1680x1050) stehen bei maximiertem Fenster (Schieberegler rechts) immerhin noch ca. 765 Pixel in der Horizontalen zur Verfügung. Bei minimiertem Fenster (Schieberegler links) sind es nur noch ca. 490 Pixel.

    Zwischen diesen beiden Einstellungen besteht aber schon ein eklatanter Unterschied bei der Darstellung.

    Großes Fenster: Keine Ruckler aber etwas "Weichgespühltes" Bild bei reduzierter Auflösung. Scharfes Bild mit leichten Rucklern bei voller Auflösung

    Kleines Fenster: Keine Ruckler und keinen Schärfeunterschied bei beiden Auflösungsvarianten, dafür aber Treppenstufen und Auslöschungen bei Schräg im Raum verlaufenden Linien.

     

     
  •  03-17-2008, 2:42 139088 in reply to 138653

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Ich habe heute die kompl. Grafikkarten-Treiber (Sapphire HD 2600 Pro, 256MB PCIe) erneuert und auch das neueste Catalyt-Center installiert. Ferner habe ich noch im Handbuch auf Seite 249 den Hinweis gefunden, dass vor dem Öffnen von Studio der Sekundärmonitor deaktiviert sein muß. Sämtliche Vorschaumodi laufen jetzt ruckelfrei, keine Abstürtze mehr bei Vollvorschau auf dem Sekundärmonitor, sogar gleichzeitige Vorschau im Programmfenster und dem sekundären Monitor laufen einwandfrei und zwar auch noch mit deutlich reduzierter CPU-Leistung. Also, nach meiner Erfahrung mit den HD-Files(1920x1080/50i, 16MBit/s) der Sony SR11/12-Kamera ist es für die optimale und ruckelfreie Timeline-Vorschau erforderlich mit den neuesten Grafikkartentreibern zu arbeiten und auch die Hinweise im Studio-Handbuch auf Seite 249 sind unbedingt beachten.
  •  03-17-2008, 3:29 139104 in reply to 139088

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    BPHennek,

     

    Dank Dir für die positive Rückmeldung ! Smile

  •  03-17-2008, 4:04 139117 in reply to 139104

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Und trotzdem dürfen solche Spezialisten (BPH) nicht am  Betatest teilnehmen?!  Confused

    Verstehe ich einfach nicht.
     

  •  04-09-2008, 1:12 152244 in reply to 136732

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    frousseaux:


    Für das AVCHD Format1920x1080 gelten allerdings höhere minimale Systemvoraussetzungen. Bisher waren das ein Intel Core Duo mit 2.4 GHz, jetzt ist das ein Core Duo mit 2,6 GHz.

     

     

    Mir ist gerade aufgefallen, dass mir hier ein Fehler unterlaufen ist Sad

     

    Richtig heißt es:

     Für das AVCHD Format1920x1080 gelten allerdings höhere minimale Systemvoraussetzungen. Bisher waren das ein Intel Core Duo mit 2.4 GHz, jetzt ist das ein Intel® Core™2 Quad 2.66 GHz oder höher sein.

     

    Also man braucht die Kraft der vier Herzen... 

  •  04-09-2008, 3:41 152302 in reply to 152244

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Für das AVCHD Format1920x1080 gelten allerdings höhere minimale Systemvoraussetzungen. Bisher waren das ein Intel Core Duo mit 2.4 GHz, jetzt ist das ein Intel® Core™2 Quad 2.66 GHz oder höher sein.

     

    Das ist aber ein ganz schöner Sprung.

    Wir sprechen also von mind. einem Core2Quad 6700´er für dieses Format bei genannter Auflösung....da liege ich ja immer noch eine Stufe drunter...

     

  •  04-09-2008, 4:12 152306 in reply to 152302

    AW: AVCHD-Kameras mit höheren Bitraten und höherer Auflösung

    Hollgo,

     

    so ist es. Mit deinem Q6600 wird das natürlich auch irgendwie gehen, nur nicht flüssig.
     

Page 1 of 3 (61 items)   1 2 3 Next >
View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy