Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Ich habe fertig......oder anders: es ist fertig geworden

  •  01-08-2014, 16:27

    Ich habe fertig......oder anders: es ist fertig geworden

    Zwischendrin mal was anderes.

     

    Ich habe zwei Projekte mit PS 17.0.2 fertiggestellt. Ich konnt's halt nich lassen und bin ja Kummer gewohnt Geeked


    Projekt 1 (Länge : 47 min 20 sec, begonnen unter Studio 16)


    verwendete Medien:
    von der Sony HDR HC7E über die Moviebox 710 eingespieltes m2v/wav HDV2 1080/50i Material
    von der GoPro Hero 2 übernommenes mp4 1080/50p Material
    von youtube übernommenes mp4 Material diverser niedriger Auflösungen (kein HD)
    Digitalfotos 2816x2112 Pixel
    Standardtitel
    Montagethemen
    Standardeffekte
    Soundeffekte
    Smartsound
    mp3-files (bis zu 320 kBit/s)

    Ausgabeformate
    71.030 Frames
    8,9 GB MPEG-2 HDV2 1080i (so weit es ging smart, ansonsten flott via CUDA)
    4,0 GB MP4 HD 1080p, 25 Frames/s (flott via CUDA knappe 2 stunden, wo PS16 ohne CUDA auch gern 6 Stunden gebraucht hat, System siehe Profil, ist aktuell!)

    Beobachtungen:

    Studio meldet diverse C++-Errors beim effektüberlagerten youtube-Material (kann mit "ignorieren" übersprungen werden) Assertion|mRefCount>0, unabhängig vom Ausgabeformat
    MercalliV2 musste ich durch "Stabilisieren" ersetzen, weil sich Mercalli mit den weichen Blenden (Standard) nicht vertragen hat.... es erscheint ein weißes, dünnes X bis in die Ecken der Frames
    Mit Anwachsen des Projekts lässt die Performance von Studio so stark nach, dass man - insbesondere im Effekt-Editor - kaum bis gar kein Feedback hat
    Bei Ausgabe als mp4 wird abweichend von meiner Dateinamensvergabe irgendein Nummerncode für die Augabedatei verwendet, muss also dann anschließend noch umbenannt werden

    Projekt 2 (Länge: 28 Min 22 sec, wegen der in Projekt 1 gemachten Erfahrungen nach "Bausteinmethode" (3 Stück a ca. 10 min)

    verwendete Medien:
    von der Sony HDR HC7E über die Moviebox 710 eingespieltes m2v/wav HDV2 1080/50i Material
    von youtube übernommenes mp4 Material diverser niedriger Auflösungen (kein HD)
    Digitalfotos 2816x2112 Pixel
    Standardtitel
    Montagethemen
    Standardeffekte
    Soundeffekte
    Smartsound
    mp3-files (bis zu 320 kBit/s)

    Ausgabeformate
    42.561 Frames
    6,2 GB MPEG-2 HDV2 1080i (so weit es ging smart, ansonsten flott via CUDA)
    2,1 GB MP4 HD 1080p, 25 Frames/s (flott via Cuda)

    Beobachtungen:
    keine C++-Fehler wie in Projekt 1, weiß der Geier, warum nicht.
    Mercalli hab ich wegen der Erfahrungen in Projekt 1 gar nicht mehr eingesetzt
    Die Bausteinmethode hat gewirkt, die einzelnen Bausteine wurden in einer neuen Timeline nur noch zwecks End-Rendering zusammengefasst
    mp4-Dateiname wie bei Projekt 1

    Fazit:

    Irgendwie geht's schon Indifferent

    Es ist über die Produktreihe von Studio DC10 plus bis Studio 17 zwar einiges an Möglichkeiten hinzugekommen, aber das Arbeiten ist hakelig geblieben und erfordert einige Workarounds. Wenn ich mich recht erinnere, waren aber früher die Versionen mit den geraden Nummern die "Schlimmen".

    Mich persönlich frustiert das jetzt nicht übermäßig. Das mag aber daran liegen, dass ich momentan keine Scheiben brennen muss, weil ich meine Produkte auf dem NAS archiviere und von dort via DLNA auf den Fernseher ausgebe.

    Reaktionen von der Corel-PR-Abteilung findet man am ehesten auf der facebook-Seite . Die wissen schon, wo's brennt und äußern sich auch zu verschiedenen Punkten, um dort einen Shitstorm zu vermeiden.

View Complete Thread
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy