Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

AW: Kopierverluste von VHS zu VHS

  •  07-21-2013, 10:47

    AW: Kopierverluste von VHS zu VHS

    lutli:

    hgreimann:
    Das direkte kopieren von VHS zu VHS bringt signifikante unvermeidbare Qualitätsverluste mit sich.

    @hagreimann:
    das VHS-to-VHS Kopieren Verluste bringt ist mir ja, klar habe ich ja auch so geschrieben. Insofern hilft mir Deine Antwort nicht weiter.

    Ich hätte lieber eine Antwort auf meine Fragen:

    - bringt das Kopieren mit einem Cinch-Y-Kabel (also 1 Zuspieler auf 2 Rekorder) mehr Verluste als mit einem einfachen Cinch-Kabel, ohne Y.

    - welche Geräte gibt es heute noch, und wo erhältlich, mit welchem man etwelche Verluste möglichst verringern kann. Früher gab es mal sowas wie Video-Enhancer oder Videosignal-Verstärker, finde aber heute nichts mehr dergleichen im Internet.

    Gruss, lutli

    Hallo  tutti,

    auch wenn Du meinst, unbedingt mit irgendwelchen Kopier-Verstärkern arbeiten zu müssen,  SINNVOLL ist das jedenfalls NICHT.
    und gratis sind die Dinger auch nicht, eine Movie-Box ist da sicher billiger.

    Es bleibt ein Analog-Signal mit allen Nachteilen.
    Wenn Du aber mit einer Movie-Box auf den Rechner kopierst, hast Du eine digitale Version, die Du nach Belieben ohne Verlust
    bearbeiten kannst. Auch Qualitäts-Verbesserungen sind möglich ( Farbe, Kontrast, Entrauschen etc. )

    Danach kannst Du auf DVD kopieren und hast das Problem mit den VHS-Kassetten endgültig weg.

    Nicht böse sein, ist nur ein Vorschlag, ich habe auf diese Weise sehr viele VHS-Kassetten dgitalisiert und damit das Problem
    aus der Welt geschafft.

    Liebe Grüße aus Österreich Helmut42

View Complete Thread
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy