Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

AW: Re: AW: Pinnacle 16 für Avid Besitzer wenig ergiebig

  •  09-18-2012, 15:24

    AW: Re: AW: Pinnacle 16 für Avid Besitzer wenig ergiebig

    Nachdem UPfizenmaier ein wenig detailierter auf die Neuerungen eingegangen ist in

    http://forums.pinnaclesys.com/forums/thread/549880.aspx (Vielen Dank dafür) möchte ich gerne die Punkte von Sicht eines AS1.1 Users beleuchten:

    Auswahlliste neuer Funktionen in Pinnacle Studio 16:
     ◦Basierend auf der preisgekrönten und modernen Architektur von Avid Studio
     --> Super und die richtige Entscheidung
     ◦Komplette und äußerst anwenderfreundliche Arbeitsumgebung für stereoskopische 3D Filme
     --> 3D Hype und Marketing, kein Grund für ein Upgrade
     ◦Vielseitige Einsatzmöglichkeit dank einfachem Mischen von 2D- und 3D-Material und vielfältiger 3D-Elemente
     --> wo ist der Unterschied zu AS1.1
     ◦Umfassende Unterstützung der NVIDIA 3D Vision Technologie (exklusiv: 3D Vision-Anzeige direkt in der Vorschau)
     --> siehe 3D Hype und Marketing
     ◦Nahtlose Einbindung von Onlinespeicher mit Cloud-Partner Box (Importieren von und Hochladen in die Cloud direkt aus der Applikation)
     --> Nett für den Datenaustausch von Bildern und kurzen Clips, aber siehe nächster Punkt: <1GB ist bei mir fast keine finale Videodatei
     ◦Exklusiv: Bis zu 50GB kostenloser Cloud-Speicher mit unterstützten Dateigrößen bis 1GB (vgl. max. 300 MB bei Dropbox oder Skydrive)
     --> siehe letzter Punkt (ob 300M oder 1G, es ist zu begrentzt für den Austuasch finaler Dateien)
     ◦Importieren und detaillierte Weiterbearbeitungsmöglichkeiten von Projekten von Pinnacle Studio fürs iPad sowie Exportieren von iPad-kompatiblen Filmen
     --> Schön für User von IPads, aber neben IOS gibt es auch Android und dort wird kein Studio angeboten, also für viele User nicht nutzbar
     ◦Zwei Stunden hochwertiges Training von Class On Demand auf deutsch auf DVD/Download inklusive (einzelne Kapitel kontextbezogen auch direkt in der Applikation über Tooltips verfügbar)
     --> Class on Demand stellen tolle Tutorials zur Verfügung, aber für einen Upgrade von AS1.1 und USer von AS1.1 nicht wirklich mehr notwendig!
     ◦Innovativer Storyboard-Schnitt (inspiriert von Studio für iPad)
     --> Es git immer noch viele User ohne Tablets oder mit Android Tablets!
     ◦Einfacher Trimm-Editor (inspiriert von Studio für iPad)
     --> So langsam fehlt mir der Hinweis, daß nur Apple Tabs toll sind!
     ◦Duale Vorschau für Timeline und Quellmaterial
     --> Hurra endlich mal eine interessante Funktion (und das ist wirklich die erste Neuerung, die auch wirklich Sinn macht!)
     ◦Editor für Übergänge (in Timeline und Medieneditorfenster)
     --> Macht Sinn, aber kein Killer Upgrade Feature! Echt ein tolles Nice to Have
     ◦Neue Exportoptionen: Facebook, Vimeo, Box
     --> Ja erweiterte Export Funktionen macht bei einer Version 2.0 auch Sinn
     ◦Aktualisierte und erweiterte Unterstützung von Codecs: AVCHD 2.0 Video (u.a. 1080 50p), Sorenson H.263 Video, FLV Video, MPEG-2, Level 2 Audio, AAC Audio, Vorbis Audio, 24-bit Wave Audio
     --> Wäre auch komisch gewesen, wenn kein Update der Codes gemacht worden wäre, aber sollte nicht bei einem Videoschnitt Programm die Codec Unetrstüzung regelmäßig in der laufenden Wartung statt finden? Dieser Punkt ist mit Sicherheit diskussionsfähig!
     ◦NVIDIA CUDA und Intel Quick Sync Video Hardwarebeschleunigung
     --> Konnte bisher nicht wirklich fest stellen, daß CUDA ein deutlicher Leistungsvorsprung bringt, aber das kann auch an Kürze meines Tests liegen
     ◦Erweiterte Optimierung für 64-bit-Betriebssysteme
     --> Das kann nun alles sein. Worin liegen die Optimierungen, für mich scheint PS16 immer noch 32bit zu sein mit allen Einschränkungen eines 32bit Programmes!
     ◦und vieles mehr...
     --> zum Beispiel: Verschlimmbesserungen an der UI (Zeitleiste am untersten Ende), etc. 

    Auswahl an Verbesserungen und Funktionen direkt basierend auf Kundenfeedback:
     ◦Archivieren/Wiederherstellen von Projekten mit Medien (Projektpakete)
     --> AS1.1 haben dafür schon einen Workflow entwickeln müssen, aber ist ein Nice to Have
     ◦Markierung für verwendete Medien (Checkmarks)
     --> Das bisherige Killerfeature von PS16!!! Darauf habe ich in der Tat gewartet. Es gab zwar die Option die Bewertung als Markierungskennzeichen zu missbrauchen, aber das war nur eine Krücke. Toll das Pinnacle auf die Kunden gehört hat
     ◦Timecode-Montageffekt
     --> Sind damit die Montage Effekte gemeint? Ich glaube ich muß meinen Test mal auf die Montagen erweitern!
     ◦Speicherbare Effektkompositionen
     --> Hmmm schwer zu beurteilen. Es gab schon Situationen, bei denen ich mir ein Load von Effekteinstellungen gewünscht hätte 
     ◦Einfaches Einfügen von Timelineclips in Montageeffekte (per Copy/Paste)
     --> Ging das nicht auch mit AS1.1? Ich muß wirklich nochmal näher mich mit Montagen beschäftigen
     ◦Exportmenü für Geräte
     --> Keine Beurteilung möglich, da der Export bei AS1.1 katastrophal war und ich die Nachbearbeitung des gerenderten HD Clips in anderen Programmen genutzt habe, um das Video auf DVD / Bluray zu bannen inklusive der Menues! Daher kann ich dazu keine Aussage treffen, aber es war schon grenzwertig, daß die Vielzahl an Exportfehlern durch Pinnacle nie gefixt wurden in AS1.1!
     ◦Vereinfachte Bedienung des Stabilisatoreffekts
     --> Da AS1.1 dort Schwäche hatte nutze ich (und wahrscheinlich auch andere) Prodad Mercalli, um die Clips zu stabilisieren vor dem Schneiden
     ◦Schnappschuß-Knopf direkt über der Timeline
     --> Nette Funktion
     ◦Stark verbesserte Bedienung der Schlagwort-Werkzeuge
     --> Naja Schlagworte sind ja eine Mindestanforderung an Bibliotheken, also eher Standard Kost
     ◦Klarere Visualisierung von Bibliothek-Elementen
     --> ? Was stimmte nicht an der Darstellung in AS1.1?
    ◦Editierbare Medieninformationsfenster
     ◦Benutzerbedienbares Timelinemenü
     --> Schön, aber sollte das nicht Standard sein 2012?
     ◦Benutzerdefinierbare Tastaturkürzel
     --> Schön, aber sollte das nicht Standard sein 2012?
     ◦Riffelung von Übergängen
     --> Okay da muß ich jetzt zu meiner Schande gestehen das ich nicht weiß was das ist!
     ◦Diverse Verbesserungen im Disc-Authoring (z.B. klickbarer Disc-Simulator, verbesserte Kapitelkontrolle, etc.)
     --> Keine Beurteilung möglich, da der Export bei AS1.1 katastrophal war und ich die Nachbearbeitung des gerenderten HD Clips in anderen Programmen genutzt habe, um das Video auf DVD / Bluray zu bannen inklusive der Menues! Daher kann ich dazu keine Aussage treffen, aber es war schon grenzwertig, daß die Vielzahl an Exportfehlern durch Pinnacle nie gefixt wurden in AS1.1!
     ◦"Finde Quelldatei"-Funktion in Bibliothek und Timeline
     --> Ich bin mir nicht sicher, ob man das raucht, aber für die die mal suchen mußten mit Sicherheit ein Vorteil
     ◦Einfaches Drag und Drop-Verhalten direkt aus der Quellenvorschau
     --> War das nicht bei AS1.1 genauso?
     ◦Farbbalken und 1000 Hz-Ton
     --> Okay für alle die diese Funktion benötigen mit Sicherheit ein Gewinn
     ◦und vieles mehr...

    Was mich jetzt aber doch ein wenig übrerrascht (aus dem Originalposting von UPfitzenmaier):
    "Zum Thema Substanz möchte ich noch etwas anmerken: in Pinnacle Studio 16 stecken fast 18 Monate Entwicklungsarbeit, es wurden zahllose Anwenderinterviews und einige Umfragen unterVideofilmern weltweit durchgeführt. Noch nie in der Geschichte von Pinnacle Studio wurde mehr auf Kundenwünsche eingegangen als in dieser Version." ist die Tatsache, daß scheinbar ein Employee (ich weiß jetzt nur nicht ob Corel oder Pinnacle) eine Erklärung für die fehlenden Updates für AS1.1 liefert. Scheinbar wurde nach der Erstellung des Updates von 1.0 auf 1.1 der Support völlig eingestellt und nur in die Weiterentwicklung gesteckt, d.h. im weitesten Sinne ist PS16 ein Updatepack für AS1.1 mit einigen Marketing Features! Ich weiß das das jetzt Polemik ist, aber das ist leider der Eindruck, den ich als desillusionierter AS1.1 User bekommen habe.

    AS1.1 und PS16 sind tolle Programme und ich arbeite gerne mit AS1.1 (trotz aller MAcken und habe meinen persönlichen Workflow entwickelt) und ich denke das das Upgrade für alle PS15 (und davor) User sinnvoll und gut ist. Aber mit einer etwas differenzierterer Preispolitik im Upgrade hätte man die User von AS1.1 wieder ins Boot holen können! Ein wenig fühlt man sich als AS1.1 User wie die Melkkuh, die vielleicht mit AS2 ähhh PS16 nochmals gemolken werden kann. Aber dieses ist nur meine subjektive Meinung!

    Ich hoffe das PS16 weiter entwickelt wird und das Pinnacle / Corel weiterhin auf Kundenwünsche reagieren! Das ist mit Sicherheit der richtige und zielführende Weg, um das Vertrauen von AS1.1 Kunden wieder zu gewinnen. Vielleicht wird sich ja in Bezug auf eine Upgradestratgie die Idee durchsetzen Kundentreue nicht auszunutzen, sondern durch Staffelung (siehe ProDad) zu honorieren!  

View Complete Thread
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy