Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

AW: Die Macht der Kunden....

  •  01-16-2009, 20:35

    AW: Die Macht der Kunden....

    "Studio plus begann m.W. schon mit der Version 9.1.X."

    Wenn ich davon ausgehe, das ich die 9.plus wirklich pressfrisch bekommen habe (8/2004), wie ich glaube, mich erinnern zu können, müsste es 9.3d sein, das steht zumindest auf der Upgrade-Scheibe drauf. Ich glaube, zu dem Zeitpunkt gab es sie nur als Paket, Du kaufst die 9, dazu das Upgrade auf 9.3 plus. 

    Muss nicht ganz richtig sein, aber ich denke, das müsste so ungefähr hinkommen, ich musste noch etwas warten, bis mein Dealer die Plus-Upgrades hatte.

    Daher kommt meine Annahme, das 9.3 die erste Plus war, und meine Erfahrung, das 9.3 gut lief, ab 9.3.5 sehr gut.

    Immerhin läuft die (auch jetzt noch) seit Sept. 04 bei mir, habe nur mal den Rechner gewechselt.

     

    " schließlich ist Pinnacle jetzt eine veritable AVID-Division, wo bestimmt ein etwas anderer Wind weht als in der Pinnacle Company vor vielleicht noch 3-4 Jahren."

    Was die Fehlerbeseitigung angeht wohl eher heftigster Gegenwind! ;-)

     

    "Jedenfalls sehe ich aufgrund der Komplexität eines Programms wie Studio mit seiner Vielzahl von Funktionen, die auch im Laufe der Zeit von der Anzahl her immer mehr geworden sind, schon einen großen Aufwand mit der Hege und Pflege , die allein der Umfang des Programms mit sich bringt"

    Es könnte vermutlich einfacher sein, die Fehler einmal auszumerzen, und sich dann nur noch auf Neues einbauen konzentrieren zu müssen! Jeweils solange das Grundgerüst bestehen bleibt, und da war der Knackpunkt ja wohl die S10 mit der neuen Engine, oder?

    "Natürlich kommt in Bälde die Nachfolgeversion von Studio 12 (ob die wirklich dann die berüchtigte Zahl 13 trägt, da lasse ich mich mal überraschen...)"

    Nicht bei abergläubischen Amis! Hier sehe ich allerdings (blauäugig) eine ungeahnte Chance für uns:

    Es gibt für S12 weitere Updates für ein Jahr (mit effektiver Fehlerbeseitigung, dann auch mal für SD), neue Funktionen werden als Mini-Upgrades verkauft (S12.x.xB/C/D), und erst nächstes Jahr kommt die S14, komplett fehlerfrei, was heutige Funktionalität angeht. 

    2 Fliegen mit einer Klappe! Kundenzufriedenheit und Unglückszahlen Umschiffung.

    "Aber erkläre mir mal, warum Nero z.B. die Version 9 so schnell nachgeschossen hat ? Die Verbesserungen gegenüber der Version 8 sind marginalster Natur, kaum neue Funktionen  und die Premierenversion so buggy wie hast du nicht gesehen ."

    Erwähnte ich schon, das bei mir noch die 7 werkelt? Bis zur Zeit bin ich mit Nero 7 als reines Brennprogram für DVD's soweit zufrieden, das ich NICHT gewechselt habe. Und nen neuen Brenner habe ich mir auch nicht extra gekauft, daher....! 

    Ich weiss, gerade in Zeiten wie diesen bin ich die Wirtschaftswachstums-, bzw. Rezessionsbrems-Bremse schlechthin, vielleicht ist das ja (zurück zum Thema) der Grund, das Software vermehrt NICHT fehlerbefreit wird, um die Kundschaft zum immer neu kaufen zu animieren. Besonders wenn die neuen Funktionalitäten nicht als Kaufanreiz alleine ausreichen würden, weil der 0815-User eh häufigst nur Grundfunktionen nutzt! Müssen die Fehler also auf jeden Fall dahin, wo es jedem wehtut, Titel, Stills, Menu's, z.B., bloss nichts verbessern!

    Ich behaupte mal, wenn Studio nicht so pupseinfach intuitiv zu bedienen wäre, wäre dieses Forum nur noch ein Tummelplatz von Studio-Nerds und keine Sau würde es mehr kaufen! Nur der Bedienkomfort lässt gerade den Gelegenheitsnutzer nicht wechseln, hat er doch immerhin Ergebnisse, die bei anderen Programmen stundenlanges Manual lesen (und dafür nen 2ten Monitor haben) müssen voraussetzen.

     

    Allerdings war doch der Ursächliche Grund dieses post, darauf hinzuweisen, das Kunden die Macht haben (könnten), Produzenten von Waren und Dienstleistungen zu kundenfreundlicherem Handeln zu bewegen.

    Dazu benötigt es aber, das nicht nur "schaut doch mal, bitte,bitte,bitte, wie oft wir das schon gepostet haben, und ändert doch, bitte,bitte,bitte, das mal (irgendwann) ein wenig" ins Forum geschrieben wird.

    So, oder so ähnlich, lesen sich diverse Threads in "Funktionswünsche" und auch in speciellen Themengebieten, wenn die 1000. Frage alá "Wieso sehen meine 7MB Photos so sch$%^@e aus, wenn ich die mit Studio in ner Photo-DVD einbringe/ ins Menu packe", und dann die Workarounds zum Allheilmittel erklärt werden, weil Pi/Avid seit Jahren nichts ändert! Vielleicht ist einfach der workaround zu gut, eh, akzeptiert? Vielleicht sind einfach DIE (notwendigen) Workarounds zu gut akzeptiert. Workaround bedeutet soviel wie Notlösung, drumherumarbeiten, Notbehelf. Allerdings kommt es mir so vor, das von dem Wort Notlösung häufig die ersten 3 Buchstaben gestrichen werden, bei PI/AVID, und der Notbehelf zur Funktion erklärt wird.

    Hier noch, was Wiki meint ( http://de.wikipedia.org/wiki/Workaround ) :

    "Unter einer Umgehungslösung (engl. Workaround), auch Notbehelf,versteht man die Umgehung eines bekannten Problems innerhalb eines technischen Systems durch eine Hilfskonstruktion. Es ist eine provisorische Lösung, die die eigentliche Fehlerursache nicht behebt, sondern seine Symptome beseitigt oder zumindest mildert, um so trotzdem sofort zu einem gewünschten Ergebnis zu gelangen. Ein Workaround schafft somit Zeit für eine tiefergehende Ursachenanalyse.

    Der Begriff wird häufig im Bereich der Softwareentwicklung verwendet. Tritt ein Fehler in einem Programm auf, lässt sich oft eine solche Hilfskonstruktion finden, mit der man zwar sofort, aber doch recht unkomfortabel (Arbeitsaufwand) zum gewünschten Ziel gelangt...."

     

    Schon mal was von den Lämmern gehört, die zur Schlachtbank geführt werden, schwanzwedelnd vor Freude?

    Just my2cent

    Schönes Wochenende

View Complete Thread
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy