Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Import von avi-Dateien

Last post 04-26-2016, 6:38 by Helmut42. 14 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  04-20-2016, 18:49 710437

    Import von avi-Dateien

    Hallo, folgendes Problem:

    habe meine avi-Dateien von eienm DV-Band in Stücke zerhackt (per Szenenerkennung Timecode) und die einzelnen benötigten Szenen im gleichem Format wie Original (720x576, 25 Bilder usw.) exportiert.

    Nun werden diese Dateien aber nicht von Pinnacle erkannt. Weder über "Watchfolder aktualisieren" ( der Doppelpfeil unten rechts bei "Organisieren") noch über Import (Meldung Import erfolgreich wird aber angezeigt.

    Auch mit Häkchen bei "Exporter -> erweitert -> exportierte Datei zur Bibliothek hinzufügen" ist ohne Erfolg.

    Lösche ich die Original-Datei ist diese sofort ausgegraut und hat ein rotes Ausrufezeichen. Wiederhergestellt ist alles wieder beim Alten - funzt also

    Was PS aber macht: "Aktualisierung Watchfolder in Arbeit" (unten rechts) mit eben diesen Ordnern läuft - und das mehrfach, teilweise bis fünfmal hintereinander. Aber die Ordner mit den erstellten Dateien tauchen nirgendwo auf.

    Wer kann helfen?! 

  •  04-21-2016, 5:55 710472 in reply to 710437

    AW: Import von avi-Dateien

    postmops:

    Hallo, folgendes Problem:

    habe meine avi-Dateien von eienm DV-Band in Stücke zerhackt (per Szenenerkennung Timecode) und die einzelnen benötigten Szenen im gleichem Format wie Original (720x576, 25 Bilder usw.) exportiert.

    Nun werden diese Dateien aber nicht von Pinnacle erkannt. Weder über "Watchfolder aktualisieren" ( der Doppelpfeil unten rechts bei "Organisieren") noch über Import (Meldung Import erfolgreich wird aber angezeigt.

    Auch mit Häkchen bei "Exporter -> erweitert -> exportierte Datei zur Bibliothek hinzufügen" ist ohne Erfolg.

    Lösche ich die Original-Datei ist diese sofort ausgegraut und hat ein rotes Ausrufezeichen. Wiederhergestellt ist alles wieder beim Alten - funzt also

    Was PS aber macht: "Aktualisierung Watchfolder in Arbeit" (unten rechts) mit eben diesen Ordnern läuft - und das mehrfach, teilweise bis fünfmal hintereinander. Aber die Ordner mit den erstellten Dateien tauchen nirgendwo auf.

    Wer kann helfen?! 

    Dieser Formulierung entnehme ich mal, dass Du diese Ordner (erst) beim Export als (neue) Zielordner erstellt hast. (?) Hast Du sie danach auch als "zu den Watchfolder gehörend" gekennzeichnet? Bzw: tauchen diese Ordner in der Watchfolderliste auch auf? Studio will ja nicht automatisch alle existierenden Ordner des PC ständig "beobachten". Ich denke nicht, dass es explizit etwas mit "AVI" zu tun hat.

  •  04-21-2016, 8:07 710479 in reply to 710437

    AW: Import von avi-Dateien

    postmops:

    ...... habe meine avi-Dateien von eienm DV-Band in Stücke zerhackt (per Szenenerkennung Timecode) und die einzelnen benötigten Szenen im gleichem Format wie Original (720x576, 25 Bilder usw.) exportiert...

    Hallo @postmops,

    kannst du mir einen PLAUSIBLEN Grund nennen, warum du Szenen, die ohnehin schon zum Schnitt bereit sind  , NOCHMALS exportierst,
    noch dazu in gleicher Auflösung und Bildrate ???

    Mal davon abgesehen, daß damit der Speicher sinnlos angefüllt wird, muß Studio ( wenn diese Daten in den Watchfolder exportiert wurden, siehe KUB59)
    diese nochmals in seine Datenbank hereinholen, was diese ebenfalls unnötig "aufbläht"
    Bei Studio18 kann das manchmal zum Blockieren des Imports in die Datenbank führen.

    Man sollte in den Watchfoldern immer NUR DAS haben, was man für das laufende Projekt braucht.
    Alles Andere ( evtl. vorher Projektsicherung machen und extern ablegen ) rausschmeißen und "Fehlende Medieneinträge" löschen.

     

  •  04-21-2016, 19:10 710522 in reply to 710479

    AW: Import von avi-Dateien

    @KUB59

    Als ob du mir zugesehen hättest:genauso ist es. Neue Ordner mit den Dateien sind im "Original-Ordner" und somit in den Watchfoldern.

    @Helmut

    hast recht, hört sich komisch an. Die Originaldatei ist seeeeehr groß. Habe viel gedreht, viel getestet mit Zoom, Farbeinstellung usw., brauch aber eben nur einen kleinen Teil davon. Und bei der Schneidarbeit mit den vielen Schnipseln verliert man mal schon den Überblick,so dass ich nur die zum Erstellen benötigten Clips abspeichern wollte. Die Originaldatei würde dann in die "Tonne" fliegen. Aus einer Datei von ca. 50 GB werden ca.5 GB. Und ich habe davon noch mehr Dateien.

    "Man sollte in den Watchfoldern immer NUR DAS haben, was man für das laufende Projekt braucht."

    Und genauso mach ich es auch. Ich benutze EINEN (Film-)Ordner in den Watchfoldern für die Filmerstellung. Und eben dabei trat das beschrieben Problem auf. Habe auch mal den (neuen) Ordner mit den "Schnipseln" verschoben und vom neuen "Standort" in den Watchfolder aufgenommen, PS aktualisiert auch, aber eben - siehe meinen letzten Satz - nix passiert.

  •  04-21-2016, 20:01 710533 in reply to 710522

    AW: Import von avi-Dateien

    Hallo @postmops,

    da hätte ich einen Vorschlag, wie das Problem wesentlich einfacher lösbar ist.
    Das sind die Kollektionen !!

    Hier kannst du jene Clips hineinnehmen, die aus den ORIGINALEN verwendet werden sollen, ohne diese nochmals als eigene Datei zu exportieren.

     

  •  04-22-2016, 16:23 710591 in reply to 710533

    AW: Import von avi-Dateien

    Hallo Helmut,

    habe es getestet: negativ.

    Auch die Clips aus der Szenenerkennung werden nicht erkannt, habe neue Kollektion erstellt, die Szene hineingezogen - nix passiert.

    Ein kleiner Erfolg: PS aktualisiert ja nun im Dauerlauf ständig die Watchfolder (hat ja erkannt, dass da was neues im Ordner ist), und nun ist EIN (!) Unterordner von sieben mit EINER (!) Datei von 17 erkannt worden.

  •  04-22-2016, 20:50 710617 in reply to 710591

    AW: Import von avi-Dateien

    Hallo Uwe,

    ich habe den Verdacht, daß deine einzelnen Videodateien SEHR groß sind und deren interne Verarbeitung lange Zeit braucht.
    Szenen - Erkennung trennt ja NICHT WIRKLICH die einzelnen Clips, sondern setzt nur Pointer auf die große Gesamtdatei.

    Versuche doch mal, die Videodatei ( ich nehme an von einer DV oder HDV-Kassette ) mit einem Vorprogramm WIRKLICH zu zerteilen.
    z.B.HDV-Split bzw WIN-DV .
    Mit den kleinen Clip-Dateien hat es Studio dann leichter.

  •  04-25-2016, 6:07 710759 in reply to 710617

    AW: Import von avi-Dateien

    Hallo Helmut,

    ja, die Videodateien sind von einem DV-Band.  Die große Datei ist gesplittet in kleine einzelne.

    Aber es ist eben genau umgedreht: die großen Dateien (mehrere GB) werden erkannt und die kleinen (zwischen 1 und 5 MB) eben nicht.

    Aber nach vielen Hin- und Herschieben ist mir plötzlich was aufgefallen. Ich habe einen Ordner mit vielen kleinen Dateien aus dem Watchfolderordner verschoben, und plötzlich tauchte mein vermisster neuer Ordner auf.

    Test - Test - Test - und: Fehler gefunden. 

    jeder neue Ordner wurde ignoriert. Nach Entfernen eines anderen (über Explorer) kam der neue in PS hinzu. Test : Nachden nichts mehr ging, habe ich statt eines Ordners nur mal zehn Dateien verschoben und eben genau zehn Dateien aus einem neuen Ordner nahm PS danach auf.

    Kann es ein, dass Pinnacle ab einer gewissen MENGE, nicht Größe, der Dateien die Schotten dicht macht und nichts mehr aufnimmt?! So hat es sich jedenfalls heraus gestellt. 

  •  04-25-2016, 6:35 710760 in reply to 710759

    AW: Import von avi-Dateien

    postmops:

    Kann es ein, dass Pinnacle ab einer gewissen MENGE, nicht Größe, der Dateien die Schotten dicht macht und nichts mehr aufnimmt?! So hat es sich jedenfalls heraus gestellt. 

    Kann ich mir nicht vorstellen.

    Ich habe jedoch (noch unter PS 18) mehrfach festgestellt, dass der Watchdolder einfach nicht ansprang und aktualisierte.

    Manchmal kam er dann nach einem Neustart, manchmal musste ich jedoch den besagten Pfad im Folder löschen und neu anlegen - und ging es meist.

    Habe aber nie die Ursache ergründen können.

  •  04-25-2016, 6:42 710761 in reply to 710759

    AW: Import von avi-Dateien

    postmops:

    Kann es ein, dass Pinnacle ab einer gewissen MENGE, nicht Größe, der Dateien die Schotten dicht macht und nichts mehr aufnimmt?! So hat es sich jedenfalls heraus gestellt. 

    Hallo Uwe, das liegt durchaus im Bereich des Möglichen. Zumindest gab es dieses Problem schon mal bei früheren Versionen.
    Inwieweit es noch immer vorhanden ist, kann ich nicht sagen.
    Wie hoch ist den die Auslastung deines C:-Laufwerkes ( incl. Auslagerungsdateien etc. ) ?

    Versuche mal eine kompletten RESET, aber notiere dir vorher deine gesamten Einstellungen, die sind nachher nämlich weg.

  •  04-25-2016, 7:59 710767 in reply to 710759

    AW: Import von avi-Dateien

    postmops:
    Kann es ein, dass Pinnacle ab einer gewissen MENGE, nicht Größe, der Dateien die Schotten dicht macht und nichts mehr aufnimmt?! So hat es sich jedenfalls heraus gestellt.
    Um wie viele Dateien geht es denn? Unter ca. 500 gab es wohl noch nie Probleme, wenn es um Tausende geht könnte es kritisch werden.
  •  04-25-2016, 12:49 710789 in reply to 710767

    AW: Import von avi-Dateien

    @ Heinz,

    wie oben beschrieben, sprang der Watchfolder an. Aber selbiger wurde nicht ergänzt. Habe Pfad im Watchfolder gelöscht->Änderung anwenden->Pfad weg. Zwei Sekunden später aktualisiert PS den Ordner wieder, trotz dass er gelöscht war. PS macht eben was ES will und nicht was ICH will.

    @ Helmut, 

    mein C:-LW (SSD) ist ca. 60 % ausgelastet. Aber da liegt nur das Programm. Die Dateien liegen auf einem anderem LW (ca 5 % Auslastung) und die Dateien wieder auf einem anderem (ca. 50 % Auslastung). Meinst mit RESET eine Neuinstallation?

    @ Peter,

    Filmclips: 1942

    Bilder: 3876

    Audiodateien:988, waren sogar mal ca. 8300 (alle Musiktitel eingebunden), hatte aber nie Probleme.

  •  04-25-2016, 14:29 710801 in reply to 710789

    AW: Import von avi-Dateien

    Hallo Uwe,

    es mag sein, dass  PS ab einer bestimmten Zahl von Clips und Bildern zickt. Ich bemerkte es noch nicht. Meine Arbeitsweise ist auch etwas anders.

    Alle Clips, Datei, Bilder liegen als Originale auf einer externen FP.

    Auf die FP, auf der ich bearbeite, werden nur die dateien und Bilder kopiert, die für mein Projekt in Frage kommen (gtoßzügige Handhabung). Da muss auch der Watchfolder nicht umgestellt werden, da sich an den Ordnern nichts ändert.

    Ist ein Projekt kompl. fertig, werden nicht nur BD etc. gebrannt, sondern die Images auch auf ext. FP gespeichert.

    Nach 2-3 Wochen, bis ich feststelle, dass am Projekt keine Nachbearbeitungen mehr nötig sind, verbleibt alles am Ort. Dann wird alles gelöscht.

    Musikdateien werden zuvor auch auf eine andere FP/Partion kopiert.

    So habe ich für ein neues Projekt wieder vollkommen reinen Tisch.

  •  04-25-2016, 16:23 710807 in reply to 710801

    AW: Import von avi-Dateien

    Hallo Heinz,

    ich habe inzwischen nach einigen Tests mich auch inzwischen dafür entschieden, auf ähnliche Weise zu arbeiten.

    Ich habe einen Ordner "Filmerstellung" angelegt und nur diesen im Watchfolder überwacht.

    Ich schiebe dann entsprechend die Dateien für den Film dort hinein und... na ja, eben wie du es beschrieben hast. 

  •  04-26-2016, 6:38 710837 in reply to 710801

    AW: Import von avi-Dateien

    rhodoman:

    Alle Clips, Datei, Bilder liegen als Originale auf einer externen FP.
    Auf die FP, auf der ich bearbeite, werden nur die dateien und Bilder kopiert, die für mein Projekt in Frage kommen (gtoßzügige Handhabung).
    Da muss auch der Watchfolder nicht umgestellt werden, da sich an den Ordnern nichts ändert.

    Ist ein Projekt kompl. fertig, werden nicht nur BD etc. gebrannt, sondern die Images auch auf ext. FP gespeichert.
    Nach 2-3 Wochen, bis ich feststelle, dass am Projekt keine Nachbearbeitungen mehr nötig sind, verbleibt alles am Ort. Dann wird alles gelöscht.

    Hallo miteinander,

    das ist im Prinzip auch meine Arbeitsweise.
    Alle Originaldaten auf den NAS-Laufwerken, alle notwendigen Assets für das Projekt in einen fixen Watchfolder kopieren,
    wenn das Projekt fertig ist, Inhalte des Watchfolders löschen, "Fehlene Medien" in Studio löschen und die Kiste ist wieder sauber.

    Fertige Videodateien bzw. Images auf NAS UND ZUSÄTZLICH auf den Mediaplayer speichern ( Sicherheit )

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy