Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Synchronhalten von Spuren

Last post 01-04-2015, 16:55 by Videodetlef. 3 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  01-01-2015, 12:44 659177

    Synchronhalten von Spuren

    Es müsste doch möglich sein, mit einer einfachen Schaltfläche dem Programm zu sagen, dass alle Spuren synchron bleiben sollen (oder nicht) wie es bei älteren Versionen von Pinnacle möglich war. Wodurch es wieder problemlos möglich wäre Übergänge einzuführen oder zu entfernen und Clips zu trimmen ohne große Tastaturkunststücke zu vollziehen, um die anderen Spuren synchron zu halten.   

  •  01-01-2015, 13:23 659180 in reply to 659177

    AW: Synchronhalten von Spuren

    Hallo Detlef,

    ganz so einfach , wie du das dir vorstelltst, ist das sicher nicht.
    Im "alten" Studio hattest du zwei Videospuren und eine Titelspur, da war das ja noch relativ einfach zu automatisieren.

    Nun hast du eine beliebige Anzahl von Spuren mit allen, sich daraus ergebenden Möglichkeiten ( und das sind Dutzende Varianten )
    Woher soll das Programm denn wissen, was der jeweilige Benutzer an genau DIESER Stelle gerade will.

    Mit ein wenig System beim Aufbau der Timeline und einem vernünftigen Workflow ist die Sache doch einfach und durchschaubar,
    wenn man sich einmal mit den Grundfunktionen vertraut gemacht hat.

    Natürlich verlangt eine neue Software mit allen diesen Möglichkeiten auch eine veränderte Arbeitsweise, von der alten Methode von
    Studio15 ( Clip in die Timeline und dort schneiden ) sollte man sich verabschieden. Dazu gibt es einen Vorschau-Monitor, dort wird
    geschnitten und erst dann kommt der Clip in die Timeline. Wenn man dabei noch genügend "Blenden-Fleisch" vom Original wegschneidet,
    gibt es auch kein Problem mit den Übergängen
    Und dann verschiebt sich auch nix.

    Ich hatte jedenfalls noch nie Probleme mit Übergängen und wenn ich mich mal vertan habe, dann gibt es ja noch immer
    den "Rückgängig"-Button. 

    Versuchs mal, Helmut

     

  •  01-01-2015, 18:47 659203 in reply to 659177

    AW: Synchronhalten von Spuren

    Videodetlef:

     ......möglich wäre Übergänge einzuführen oder zu entfernen und Clips zu trimmen ohne große Tastaturkunststücke zu vollziehen, um die anderen Spuren synchron zu halten.   


    Hinsichtlich deiner Übergangsproblematik gibt es eine ganz einfache Methode, die nichts am Projektumfeld verschiebt. Verwende den Überschreibmodus  (Smbol ganz rechts oberhalb der Timeline der dritte Modus).

    Beschäftige dich auch mit den beiden anderen ( Einfügemodus + Smart Editing Modus), lese das Manual dazu ! Das ist wichtig für Umsteiger.

    Ich beginne ein Projekt häufig im Einfügemodus. Wenn dann mehrere Tracks existieren, ist der Überschreibmodus das geeignete Mittel. Wenn beim Schneiden im Überschreibmodus (ich schneide in der TL) dann z.B. eine Lücke entsteht, mache folgendes:

    • Clip "rechts davon" mit Maus anklicken und dabei gleichzeitig die Tasten "Strg" und UMSCHALTEN" gedrückt halten
    • jetzt das entstandene rote Spurenpaket "nach links" schieben bis Lücke geschlossen ist.
    • Audiospuren müssen danach meist manuell nachbearbeitet werden. Da hilft keine Automatik.

    Mit diesen Maßnahmen überbrücke ich die derzeitigen Schwächen der Spurensynchronisität.

     

  •  01-04-2015, 16:55 659542 in reply to 659203

    AW: Synchronhalten von Spuren

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Info's.


    Ist schon klar, wenn man bei der Bearbeitung zwischen den Modis springt und mit der Tastenkombination
    "Strg" und UMSCHALTEN"  arbeitet, die Probleme gelöst werden können. Trotzdem wäre es schön, wenn man z.B. mit "Strg" und UMSCHALTEN"  alles
    nachfolgende markieren könnte und dann auch im Einfügemodus Clip's bearbeiten könnte und sich die markierten Spuren synchron verhalten würden.

    Man kann sich ja hier was wünschen !

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy