Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

Last post 08-23-2011, 3:16 by motiongroup. 15 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  08-18-2011, 3:22 487372

    QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    Ich glaube die meisten Verbraucher lassen sich von den blumigen Aussagen von Intel (QuickSync aka Intel Media SDK) und Nvidia (Cuda) blenden. Während QuichSync speziell auf das Thema h.240 Video ausgerichtet ist, ist Cuda nichts anderes als ein weiterer Prozessor zur allgemeinen Nutzung. Hier mal ein Zitat von der Nvidia Homepage

    General Mills verwendete ein CUDA-basiertes System zur Beantwortung der folgenden Frage: Wie lässt sich eine Tiefkühlpizza optimal in der Mikrowelle zubereiten?  

    Ich denke mal, das hilft uns bei der Videoverabeitung nicht sonderlich weiter.

    Intel hingegen "blendet" die Kunden mit nackten Zahlen, Zitat:

    Intel® Quick Sync Video, built right into 2nd generation Intel® Core™ processors, is breakthrough hardware acceleration that lets you complete in minutes what used to take hours. Create DVDs or Blu-ray* discs, edit videos, convert video files for your portable media player, and convert videos for upload to your favorite social networking sites–all in a flash.

    PCs with Intel® Quick Sync Video can convert HD video content for a handheld device twice as fast as PCs based on previous generation Intel® Core™ processors.1 Instead of waiting for your video, your video is waiting for you

    Warum bin ich der Meinung, dass Intel blendet?
    Im ersten Satz steht: " .. die Hardwarebeschleunigung lässt dich in Minuten fertigstellen wo du gewohnt bist Stunden zu benötigen". Und im zweiten Satz steht: "QuickSync konvertiert HD Video ... doppelt so schnell wie ein PC der früheren Intel Core Prozessoren.
    Der erste Satz lässt wahnsinnige Steiegrungen erwarten, der zweite Satz relativiert das wieder. Aber wer liest schon bis zum Ende. Und ich bin relativ sicher, dass hier ein schlecht programmiertes Single-Thread Programm als Vergleichsbasís genommen wurde. Wenn ich mir AS1.1 beim Rendern ansehe, und das sieht man auch in Christians Screenshot, nutzt AS1.1 die vorhandenen Cores mit seinem Multi-Threading gut aus, eine einzelne GPU kann da m. E. nicht viel Steigerung bringen.

    Ich habe mir die Frage gestellt, was kann QuickSync eigentlich und habe mich mal in einige Intel Dokumente (Intel Media Developer's Guide etc.) eingelesen.
    Soweit ich die Dokumente verstanden habe, gibt es genau 3 Funktionen die QuickSync bietet:

    • Decodieren von H.264 und MPEG-2 und VC-1
    • Encodieren von H.264 und MPEG-2
    • Video Pre-Processing (VPP)

    Decodieren und Encodieren bedürfen wohl keiner weiteren Erklärung. VPP bietet Deintelacing, Resizing, Farb Konvertierung, Szenen Erkennung, Entrauschen und Frame Rate Konvertierung. Das war's.

    Was kostet aber richtig Power?
    Das ist das Video-Mixing, d.h. mehrere Quellen zu einem Video zusammenführen wie es z.B. bei Überblendungen, Bild in Bild usw. benötigt wird. Und da bietet QuickSync nichts.

    Aber was bietet QuickSync das es interessant macht?
    Das Intel Media Software Development Kit (SDK), und jetzt nenne ich es gezielt mit diesem Namen, bietet den Entwicklern eine Schnittstelle, die die Entwicklung von Software zur Videobearbeitung bzw. für Video-Wiedergabe vereinfacht und damit schneller und kostengünstiger macht, also ein Vorteil für den Softwarehersteller. Und das die Softwarehersteller auf den "Marketingzug QuickSync" aufspringen, ist für mich mehr als verständlich.

    Ich bin für Diskussionen offen und lasse mich gerne überzeugen, dass QuickSync oder Cuda das Allheilmittel ist. Die Argumente müssen aber verdammt gut sein.Cool

  •  08-18-2011, 7:38 487396 in reply to 487372

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    Igolf, der war gut! Idea

    (mehrfache Leistungssteigerung wurde hier geschrieben)

    Ich habe mich mit Cuda beschäftigt und auch eingesetzt. Nachdem die Leistungssteigerung sich in dem einstelligen Prozentbereich bewegte (hier auch noch formatabhängig), habe ich die Aktion auf Eis gelegt.

    Pause!   

  •  08-18-2011, 11:08 487433 in reply to 487372

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    Da ich keinen CUDA NLE besitze kann ich keine eigenen Tests machen. Mache mich aber mal auf die Suche nach den von mir beschriebenen Tests und prüfe die auf Seriosität.

    Vielleicht finden ja andere auch noch was verwertbares Wink

  •  08-19-2011, 1:49 487505 in reply to 487433

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    Ich sags mal so, wer nie eine der beiden Varianten dieser Technologie in einer NLE ausprobiert hat sollte solche Aussagen nicht tätigen..  werft einen Blick zur Mercuryengine von Adobe und dieser philosophische Fred über Sinn und Unsinn der beiden Technologien erübrigt sich. Von dem was sich bei Apple und FinalcutProX auf diesem Sektor getan hat gehört hier nicht her aber es verhält sich Adobe gleichwertig...
  •  08-19-2011, 2:13 487509 in reply to 487505

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    motiongroup:
    Ich sags mal so, wer nie einer der beiden Varianten dieser Technologie in einer NLE ausprobiert hat sollte solche Aussagen nicht tätigen..  werft einen Blick zur Mercuryengine von Adobe und ...
    Erstens: Die Erfahrungung zu SDK beruhen nicht auf Theorie sondern auf reale proaktische Versuche mit Avid Studio und QuickSync auf einer geeigneten Hardwareplattform.

    Zweitens: Warum soll man solche Aussagen nicht tätigen, es sind entweder Zitate der Hersteller (Nvidia, Intel) oder Aussagen, die man leicht in Intel's Dokumentation nachlesen kann

    Drittens: Du kannst ja positivere Erfahrungen mit Avid Studio posten

    Viertens: Wir dürfen hier nicht ein Programm aus der 100-€-Klasse mit einem Programm aus der 1000-€-Klasse vergleichen.

  •  08-19-2011, 3:22 487516 in reply to 487509

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    Hallo Ingolf, ich brauche keine 1000€ Software mit Studio zu vergleichen, es würde auch eine 50€ Software ausreichen.  Ich bin resp. war bis zum Umstieg auf Apple Betatester der LOILOinc

    http://www.youtube.com/user/loctlox#p/u/3/4APZ0MIkMOk

    Unabhängig davon was die Software für Features hat und wie sie von anderen gewichtet wird zeigt es doch was möglich  wäre wenn die Entwickler ihre Hausaufgaben gewissenhaft erledigen..

     Die Aussage  das beide Technologien nur für das  finale Rendern im h264AVC Format geeignet sei, ist eine Fehlinformation.

    Wie hoch die Leistungsgewinne sind ist alleine von den Entwicklern abhängig was sie daraus machen. Sony Vegas mit Cudaunterstützung reduziert sich eher zu NULL, Premiere  glänzt beim Schnitt und bei der finalen Ausgabe mit 100% Leistungszuwachs mindestens, bei Loilo ist dies ebenso.. Magix ist da eher das Schlusslicht da keine der beiden Technologien verwendet wird. Powerdirector8/9 Platinum tendiert auch in Richtung 100% Steigerung. Bei Edius6 ist wieder nur die Ausgabe obwohl Edius im Normalfall so oder so schon extrem schnell ist.

     

  •  08-19-2011, 3:42 487519 in reply to 487433

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    ArmbrustS:

    Da ich keinen CUDA NLE besitze kann ich keine eigenen Tests machen. Mache mich aber mal auf die Suche nach den von mir beschriebenen Tests und prüfe die auf Seriosität.


    Hier 2 seriöse Links wie ich meine:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Videoschnittsoftware

    hier sieht man u.a. dass CUDA in mehreren NLEs im Einsatz ist.

    http://de.wikipedia.org/wiki/General_Purpose_Computation_on_Graphics_Processing_Unit

    hier sieht man den enormen Unterschied in der Rechenleistung zwischen CPU und GPU.

     

    Mir geht es darum, für AS1 die beste Performance Technologie zu finden!

    Das muss nicht unbedingt (das NV lastige) CUDA sein. Andererseits hat man mit dem Media SDK Intel bevorzugt.

    Von privaten Tests halte ich hier nicht so viel.

  •  08-19-2011, 4:18 487521 in reply to 487516

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    motiongroup:
    Die Aussage  das beide Technologien nur für das  finale Rendern im h264AVC Format geeignet sei, ist eine Fehlinformation.
    Sollte ich das so geschrieben haben, ist es mein Fehler (allerdings habe ich es so nicht in meinem Posting gefunden).

    Die h.264 Einschränkung bezog sich ausschließlich auf QuickSync und die damit verbundene Hard-/Software-Bibliothek, da wird beim Encodieren definitiv nur h.264 und MPEG-2 unterstützt.

    Cuda ist da "offener", da es, einfach gesagt, nur noch mehr Prozessoren zur Verfügung stellt. Die ganze De- und Encodiererei ist dann dem Entwickler überlassen.

  •  08-19-2011, 5:37 487527 in reply to 487519

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    ArmbrustS:
    ArmbrustS:

    Da ich keinen CUDA NLE besitze kann ich keine eigenen Tests machen. Mache mich aber mal auf die Suche nach den von mir beschriebenen Tests und prüfe die auf Seriosität.

      (...) Von privaten Tests halte ich hier nicht so viel.

    ... die Endanwender sind aber letztendlich die, die es anwenden wollen. Um mal konkret zu sagen, von deinen seriösen Quellen halte ICH nicht viel. Zugegeben, ich habe keine 1000-3000€ - SW für meinen Test benutzt. Nur die, die ich gewillt bin zu bezahlen. Das waren derer drei. Ergebnis, siehe oben.

  •  08-19-2011, 5:48 487530 in reply to 487527

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    JWolters:
    ..., von deinen seriösen Quellen halte ICH nicht viel.
    Die Quelle ist m. E. OK, nur der Inhalt ist nichtssagend Wink

  •  08-19-2011, 6:36 487534 in reply to 487530

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    IngolfZ:

    JWolters:
    ..., von deinen seriösen Quellen halte ICH nicht viel.
    Die Quelle ist m. E. OK, nur der Inhalt ist nichtssagend Wink

    Richtiiiig!

  •  08-19-2011, 8:25 487543 in reply to 487527

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    JWolters:
    ArmbrustS:
    ArmbrustS:

    Da ich keinen CUDA NLE besitze kann ich keine eigenen Tests machen. Mache mich aber mal auf die Suche nach den von mir beschriebenen Tests und prüfe die auf Seriosität.

      (...) Von privaten Tests halte ich hier nicht so viel.

    ... die Endanwender sind aber letztendlich die, die es anwenden wollen. Um mal konkret zu sagen, von deinen seriösen Quellen halte ICH nicht viel. Zugegeben, ich habe keine 1000-3000€ - SW für meinen Test benutzt. Nur die, die ich gewillt bin zu bezahlen. Das waren derer drei. Ergebnis, siehe oben.Confused

     

    also ich sehe da nichts... hier mal etwas generelles...

    http://www.tomshardware.de/video-transcoding-amd-app-nvidia-cuda-intel-quicksync,testberichte-240740.html

     

    http://www.tomshardware.de/asrock-e350m1-MSI-E350IA-E45-amd-brazos-zacate-apu,testberichte-240706-6.html

     da gibts doch so viel im Netz darüber einfach mal Googeln ..

  •  08-19-2011, 9:05 487546 in reply to 487543

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    Zitat aus deinem ersten Link zu Tomshardware:

    Das beste Video produziert aber immer noch der Weg nur über die CPU, also wenn die Konvertierung komplett in Software durchgeführt wird.

  •  08-19-2011, 10:06 487551 in reply to 487396

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    JWolters:

    Ingolf, der war gut! Idea

    (mehrfache Leistungssteigerung wurde hier geschrieben)

    Ich habe mich mit Cuda beschäftigt und auch eingesetzt. Nachdem die Leistungssteigerung sich in dem einstelligen Prozentbereich bewegte (hier auch noch formatabhängig), habe ich die Aktion auf Eis gelegt.

    Pause!   

    @motiongroup,

    hier nochmals nur für dich. DAS Ergebnis ist gemeint.

     (...) da gibts doch so viel im Netz darüber einfach mal Googeln 

    Danke, noch nicht gewusst. Genau denen traue ich nicht. Ich traue nur Ergebnisse, die ich auf meinem System verglichen habe.

  •  08-23-2011, 3:12 488036 in reply to 487546

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    IngolfZ:

    Zitat aus deinem ersten Link zu Tomshardware:

    Das beste Video produziert aber immer noch der Weg nur über die CPU, also wenn die Konvertierung komplett in Software durchgeführt wird.

     

    da muss man verdammt aufpassen nichts zu vermischen... das kommt darauf an welche Software verwendet wird oder wurde ... man muss schon genauer lesen..Wink

  •  08-23-2011, 3:16 488037 in reply to 487551

    AW: QuickSync/CUDA, was bringt uns das?

    JWolters:
    JWolters:


    (mehrfache Leistungssteigerung wurde hier geschrieben)

    Ich habe mich mit Cuda beschäftigt und auch eingesetzt. Nachdem die Leistungssteigerung sich in dem einstelligen Prozentbereich bewegte (hier auch noch formatabhängig), habe ich die Aktion auf Eis gelegt.

    Pause!   

    Danke, noch nicht gewusst. Genau denen traue ich nicht. Ich traue nur Ergebnisse, die ich auf meinem System verglichen habe.

     

    Nochmals eine Frage hinterher... was hast Du verglichen?

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy