Forums
in > Search
Welcome to Pinnacle Systems - Forums Sign in | Join | Help

Vorgehensweise bei Discerstellung...

Last post 06-24-2011, 9:35 by daidalos. 2 replies.
Sort Posts: Previous Next
  •  06-24-2011, 3:54 479661

    Vorgehensweise bei Discerstellung...

    Hallo zusammen,

    habe da mal eine Frage in die Runde.

    Wie macht ihr das so für das erstellen eines Filmes.

    Bin gerade dabei unseren letzen Kurzurlaub (5Tage) zu erstellen.

    Nachdem in 5 Tage doch einiges an HD Filmmaterial zusammen gekommen ist, bin ich so am überlegen was denn nun sinnvoll ist.

    Soll ich 1 Projekt erstellen wo alles zusammen ist, oder ist es besser (das ist gerade meine vorgehensweis) jeden Tag einzeln als Projekt abzulegen ?

    Sind dann meine 5 Projekte fertig eröffne ich wiederum ein neues Projekt für die Erstellung der Disc.

    Hier werden dann die 5 fertig gerenderten Dateien eingelesen, und dann eben alles für die Discerstellung eingestellt.

     

    Ich habe mir das so angewöhnt weil ich früher mit Pinnacle keine andere Möglichkeit hatte. Bin damals darauf gekommen das ein ganzes Projekt mir das System einen Fehler und Abstürze  gebracht hat. Wurde allerdigs die Projekte wie oben beschrieben unterteilt, dann hatte ich eher die Möglichkeit auf eine richtiges Ergebniss zu kommen.

     

    Wie macht ihr das so ????

     

    Gruß

    Robert

  •  06-24-2011, 4:31 479669 in reply to 479661

    AW: Vorgehensweise bei Discerstellung...

    Was du beschreibst ist die "Bausteinmethode" und die wird immer wieder gerne angewandt.

    Mit Avid Studio gibt es noch eine weitere Möglichkeit. Du erstellst, wie beschrieben, 5 Teilprojekte. Jetzt renderst du die Teilprojekte nicht zu Einzeldateien, sondern holst dir die Teilprojekte auf die Timeline (Projekt im Projekt). Daraus renderst du dann das Gesamtwerk.

    Ob dieser Weg immer der beste ist muss sich noch herausstellen.

  •  06-24-2011, 9:35 479726 in reply to 479661

    AW: Vorgehensweise bei Discerstellung...

    hallo,

    Quellmaterial (auch außerhalb von AS) auf Tages-Order, in AS Bibliothek Kollektion anlegen (Urlaub 2011) 

    und alle relevanten Files (auch Fotos, evtl. auch Musik, falls schon ausgewählt und extra-Ton) da rein.

    Kollektion markieren und auf Filmbearbeitung, dan hat man alles zusammen.

View as RSS news feed in XML
Copyright © 2012 Corel, Inc.. Terms of Use | Privacy Policy